Hardwarezusammenstellung für ein Projekt (Videocall VoIP / Adapter)

  • Hallo,

    ich plane derzeit ein Projekt und wollte hier mal gesamt erfragen, welche Hardwarekomponenten dafür funktionieren.


    Es soll ein Gerät werden, welches als Videocall Gerät bzw. auch als Sip-Client fungieren.


    Funktionen:

    -Videocall mit auswählbarem "Provider" (intern, whatsapp, signal)

    -SiP-Client für normale Anrufe

    - Analog Telefon Anschluss um das Gerät zum wählen und als Audioendgerät zu nutzen (später einmal)


    Hardware:

    -Raspberry PI (aktuell Modell B+)

    -Nextion TFT 5-7" (als Tastatur bzw. Bildschirm für Videocall)

    -Kamera (Raspi oder USB) Was empfehlt ihr hier?

    -Stromversorgung über Poe (PoE-Netzteil)


    Es geht in diesem Post erstmal um das ermitteln der passenden Komponenten. Will ja kein Geld zum Fenster rauswerfen. Falls dann Probleme auftreten, oder Details erörtert werden müssen, werde ich Posts in den einzelnen Unterforen erstellen.


  • Haben WhatsApp und Signal Clients für Videoanrufe? Würde mich wundern. Das nextion ist in meinen Augen falsch, weil seine Stärke darin liegt, genau NICHT einen grafisch so potenten Gegenspieler wie den Pi zu benötigen. Im Umkehrschluss ist das bestenfalls zu teuer und schlimmstenfalls ist es unmöglich, video darauf zu bringen.


    Fü mich klingt das danach, das du dir lieber ein phablet oder etwas ähnliches holst, und das ggf runterdummst, indem alles, was nicht der Videotelefonie dient, runterfliegt oder verborgen wird.

  • Das POE Netzteil, das geht nur über ein POE-HAT und einem PI 3B+ oder 4B und zwar ein zum jeweiligen PI passendem HAT!

    Analog Telefon Anschluss, wird aber zum Problem bzw. ich weis nicht, ob es da für den PI überhaupt Hardware dazu gibt.

    Ein Analoge Telefon ist von den Spannungen her eine etwas komplizierte Sache, zwecks Klingelsiganl etc.

    Da liegen dann Spannungen von gut 50V auf der Leitung!

    Selbiges mit Whatsapp, da weis ich ebenfalls nicht, ob das mit dem PI läuft.

    Dazu bräuchte es ein Linux Version dieses Programms.


    Und Kamera über USB oder PI Camera, das hängt mit von der verwendeten Hardware ab.

    Auch das Display mit 5-7" dürfte etwas klein ausfallen.


    Aber das sind jetzt nur mal so Gedanken, die mir bei der Beschreibung des Projekts so durch den Kopf gehen.

    Ich würde da einfach ein günstiges Android Tablett ohne Telefonfunktion verwenden, das kann zumindest SIP und Whatsapp und hat einen 8-10" Bildschirm und eine Touch Tastatur, eine Kamera und läuft unter Android.

    Nur ein Analoges Telefon kann man da nicht anschließen!

    Mein Android Tablett kann das z.B. da habe ich einen SIP Clienten installiert und meine IP Telefonie eingerichtet.

    Und mein Tablett hat auch keine Telefonfunktion, sondern nur WLAN.

  • Falls ich den Post doppelt erstellt habe, tut es mir sorry. Da ging wohl was schief. Danke fürs erledigen hyle.


    Thomas H ich kann mir auch einfach ein PoE Netzteil holen, was mir 5V an USB ausgiebt und das dazwischen Schalten. Schon habe ich nur noch ein Kabel zum Gerät. Wobei ich kann mir auch einfach ein Handy mit Flat holen und es sein lassen. Es tut mir leid, aber ich habe doch ausdrücklich geschrieben, dass es hier um die Hardware geht und nicht um die Möglichkeiten, was, wie umzusetzen ist.

    Das wäre dann immer noch meine Entscheidung, ob ich Zeit damit verbringen will, zu tüfteln. Ich möchte nur keine Fehlkäufe machen und Geld für sinnlose Komponenten ausgeben.


    @__deets__ Danke für die Info. Ich kenne die NExtion eben nicht. Mir hat nur der Editor recht gut gefallen, um damit einfach eine GUI fürs Menü zu schaffen. Welches Display würdest du denn dann empfehlen?

  • Als Display ein normales HDMI oder das originale 7"-Display.


    Aber um das nochmal ganz klar zu sagen: wenn du kein Projekt kennst/recherchiert hast, das es dir erlaubt Whatsapp/Signal Videochats zu machen, dann ist das keine Frage von "tuefteln". Es gibt noch nicht mal ein Whatsapp fuer Windows oder iPads etc. Das Dritte da einfach mitmischen koennen, ist eher nicht moeglich.

    Edited once, last by MistyFlower59469 ().

  • Das POE Netzteil, das geht nur über ein POE-HAT und einem PI 3B+ oder 4B und zwar ein zum jeweiligen PI passendem HAT!

    Nein.

    Den PoE-Hat kann man nur auf dem 3B+ oder 4B einsetzten, mit einem PoE-Splitter kann an aber jeden PI aus einem Netzwerkkabel mit PoE versorgen.

    Zum Bleistift:

    https://joy-it.net/de/products/SBC-PoE-Power



    --------------

    Bei PoE sollte man nur echtes PoE nach einer der IEEE802.3a*-Normen verwenden, nicht das 'passiv PoE', bei dem unkontrolliert Spannung auf Adern des Ethernet-Kabels gelegt wird.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Wobei man dann auf die lieferbare Stromstärek achten muss.

    Denn ein Display, der PI und sonstige Peripherie brauchen auch Strom, dessen Stromstärke zu der, die der PI zum Betrieb braucht, noch dazu kommt.

    PoE ist eine gute Sache, aber man sollte wissen, für was man es einsetzt, für alles ist es nicht unbedingt geeignet.

  • Das Joy-IT-Dinges liefert laut Datenblatt 2A.

    Ich habe mehrere von den Dingern, die an PIs, auch mit kleinem Display, gut funktionieren und den Kabelwust reduzieren.


    (PS: Den 3B+ und die 4B kann man auch ohne den HAT, mit dem PoE-Adapter für Arduinos betreiben, die muss man nur gut isolieren. Für die Verbindung benötigt man einige Kabel, um den Arduino-Adapter an die vier Pins zu kontaktieren und dann die +5V/Masse an die GPIO-Leiste)

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • @__deets__ Ja klar, aber das gehört nicht in den Hardware Thread, aber whatsapp und signal haben webbasierte Möglichkeiten. (wobei whatsapp angeblich eine desktopapp entwickelt)