USB-Serial-Adapter Prolific, serielles Modem 1456VQE und Hylafax

  • Da, Corona sei Dank, Faxe wieder modern sind, wollte ich mein angestaubtes serielles Modem wieder aktivieren.

    Es handelt sich um ein 1456VQE, dass ich via USB-Seriell-Adapter angeschlossen habe:

    Der Adapter wird also schon mal erkannt, also habe ich hylafax Server und Client installiert und mit faxsetup eingerichtet, dort habe ich den Adapter als Gerät /dev/ttyUSB0 angegeben, Fehler ?

    Wenn ich nun versuche mit sendfax -n -d <Nummer> /etc/hylafax/config.ttyUSB0 ein Fax zu versenden, jetzt spuckt er mir aus:

    request id is 1 (group id 1) for host localhost (1 file)

    Die Leitung bleibt frei und am Modem leuchtet MR und HS durchgehend rot.

    Hat von euch schon mal so ein Modem eingerichtet und kann mir Tipps geben ? :helpnew: :danke_ATDE:

    EDIT: Scheinbar hat er sich die Einstellungen von faxaddmodem nicht gemerkt, jetzt habe ich das nochmal gemacht und jetzt erkennt er wohl das Modem:

    In dem Moment leuchten auch ein paar LEDs kurz auf, aber wie verschicke ich jetzt die Faxe, die in /var/spool/hylafax rumliegen ? :conf::denker:

  • Kommst du per Minicom auf das Modem?

    Beim meinem Linux-Computer habe ich ein USBModem, das beim Einstecken so eingerichtet in /dev wird:

    Code
    crw-------  1 uucp dialout 166,   0 Okt 28 18:52 ttyACM0

    Doch du musst erst einmal sehen, ob dein per USB-Adapter eingerichtetes Modem per Minicom erreichbar ist.

    UNd dann natürlich die Rechte für die USB-Schnittstelleso anpassen, dass (Minicom und später) Hylafax drauf zugreifen kann.


    Das folgende per 'udev' eingerichtetes Device mag Hylafax nicht:

    Code
    lrwxrwxrwx  1 root root           7 Aug 28 18:04 tty_hylafax -> ttyACM0

    (Das kann aber auch an den Rechten liegen, habe ich nicht mehr ausprobiert)


    Wenn du das Faxmodem passend eingerichtet hast, sollte beim Einrichten von Hylafax dieses auch erkannt werden.


    Ich verwende Hylafax nur zum senden, zum Empfangen benutze ich die Fax-Funktion meiner F!B.


    Zum Faxen lege ich in einem Verzeichnis des 'Faxservers' die JPG-Dateien, die verschickt werden sollen, und eine Datei, in der die Dateinamen stehen und die als Namen die Rufnummer hat, an welche das Fax gehen soll.

    Ein Cron-Job läuft regelmäßig und schaut nach, ob es eine passende Datei gibt und bearbeitet diese dann. Nach dem versenden wird die Text-Datei umbenannt. Die JPG- Bilder werden zu sw-TIFF verarbeitet, die dann gefaxt werden, nach dem Faxen werden diese Dateien wieder gelöscht.


    Es sollen z.B. die folgenden Bilddateien versendet werden:

    20140816_184909.jpg

    20140816_184910.jpg

    20140816_184911.jpg

    Die Ziel-Nummer ist 031987654321

    Die Textdatei enthält die drei oben genannten Dateinamen und hat vor dem versenden den Namen "20140816_184909_031987654321.txt" Wurde dieses Fax gesendet, heißt die Datei "20140816_184909_031987654321.send_ok"


    "$zielverzeichnis" muss angepasst werden, die Tools zum Umwandelnd er Bilde rmüssen installiert sein.

    Für HylaFax gibt es verschiedene Druckerreiber, über den man Dokumente an HylaFax drucken kann, beim 'drucken' wird man nahc der Faxnummer gefragt, an welche diese Seiten gefaxt werden sollen. Diese Funktion ist vollkommen unabhängig von meinem Script ;)

    Selber denken,
    wie kann man nur?