NextcloudPi und Plex Server

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir nach einer längeren Linuxpause nun den Raspi 4 mit 4GB Ram zugelegt und mich daher im Forum registriert.


    Im Grunde möchte ich meine eigene Cloud betreiben und habe mich für Nextcloud entschieden. Ich habe erstmal das Image von Ownyourbits runtergeladen und in Betrieb genommen bzw. die wichtigsten Configs vorgenommen. Ich habe eine externe 12 TB Platte via USB angeschlossen und aufgrund der besseren Performance ein Sambashare eingerichtet und die Indizierung der Dateien konfiguriert. Externe Laufwerke etc. lassen sich auch einbinden und freigeben.


    Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass ich doch zusätzlich gerne einen Plex-Server zusätzlich installieren würde, da einige Endgeräte hier keine Nextcloudapp installieren können bzw. auch keine Möglichkeit des Zugriffs auf den Sambashare bestehen. Mit der Plexapp würde es aber gehen. Allerdings weiß ich nicht wie ich vorgehen soll. Gibt es eine Möglichkeit meine NextcloudPI Installation zu ergänzen um den Plex Server? Oder muss ich wieder Linux installieren und den "komplizierten Weg" der Nextcloudinstallation wählen?


    Danke und Gruß
    Chogolisa

  • Update: Ich hab mich erst mal ein bisschen informiert, was man bei Nextcloudpi beachten muss und mir SSH-Zugriff verschafft. Allerdings habe ich erstmal Minidlna installiert statt Plex und in Betrieb genommen. Ich hatte lediglich ein Berechtigungsproblem, da ich dachte, dass minidlna bei mir mit Root Berechtigung läuft, was nicht so war.


    Mit den entsprechenden Rechten klappte der Zugriff auf den Share dann:

    Code
    sudo usermod -a -G www-data minidlna
  • Hallo chogolisa

    Oder muss ich wieder Linux installieren und den "komplizierten Weg" der Nextcloudinstallation wählen?

    Wenn du mit Nextcloudpi zufrieden bist, dann lasse es so.

    Allerdings bin ich kein Freund solcher Komplettimages wie Nextcloudpi, OMV......


    Wenn du meine Meinung hören möchtest, installiere ein sauberes Raspberry Pi OS und anschließend ein "normales Nextcloud.

    Nachteile von Nextcloudpi:

    1. Das ganze System ist an verschiedenen Stellen anders aufgebaut als eine "normale" Buster-Installation.

    2. Du bist Versionsmäßig nie auf dem aktuellen Stand, da Nextcloudpi immer ein paar Versionen hinterherhinkt.

    3. Du bekommst hier zu Nextcloudpi nur wenig bis keine Hilfe.

    4. Wenn du andere Progs zusätzlich installieren willst, gibt es sehr oft Probleme.

    5. Bei Nextcloudpi läuft alles über 2 verschiedene Webseiten. Zum einen für die Administration, zum anderen für die Cloud selbst. Bei der "normalen" Installation läuft alles unter einem Dach.


    Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung dazu. Was du daraus machst, ist deine Sache.


    Wenn du aber eine Anleitung suchst, mit der du Nextcloud vernünftig aufsetzen kannst, benutze den Link in meiner Signatur.

    Da kann ich dir bei Problemen auch helfen.


    Du kannst es ja auch erst einmal auf einer separaten SD installieren, dann hast du auch gleich einen Vergleich.

  • Hi,


    danke für Deinen Tipp mit der parallelen Installation auf der zweiten SD-Karte. Da kann ich dann für mich selber gucken wie ich am besten klarkomme.
    Aber der Kauf des Raspis und die Wiedereinarbeitungszeit in Linux haben sich schon rentiert. Eigentlich wollte ich nur ein NAS von Synologie oder QNAP kaufen, aber habe dann festgestellt, dass meine Anforderungen schlecht abgedeckt werden. Außerdem muss ich zugeben, dass die Einrichtung nicht nur Arbeit ist, sondern mir auch viel Spaß macht.


    Jetzt habe ich bereits alle meine Anforderungen abgedeckt:
    -Private Nextcloud im Internet

    -Sambashare im Heimnetz

    -DLNA

    -Plex Server

    -Backup Lösung (muss ggf. noch verbessert werden).


    Mal sehen was für weitere Dienste ich noch benötige. Ein bisschen "Angst" habe ich schon vor dem Betrieb der Nextcloud im Internet, aber ich habe mich an alles gehalten, was so empfohlen ist und sorge für regelmäßige Updates. Schauen wir mal, welche Services ich noch so auf dem Raspi benötige. Die Performance ist auf jeden Fall beeindruckend.


    Gruß
    chogolisa