Eingänge an Audio-Mixer-Chip (TDA7318): Mal mit Kondensator & 2 Widerständen, mal nur mit Kondensator?

  • Moin Leutz!


    Gerade will ich den Analog-Ausgang der Soundkarte (JustBoom DAC HAT) sowie den Ausgang meiner Radio-Platine (Monkeyboard) zu einem Mixer-Chip (TDA7318) leiten und verzweifle nun an der erforderlichen Schaltung: Das Datenblatt erwähnt je einen 2,2 µF-Kondensator in Reihenschaltung zum Mixer. Ein Bastler mit einem ähnlichen Projekt schaltete die Caps wie im Datenblatt beschrieben aber nur bei den Line-Eingängen. Den Ausgang des Tuners verband er direkt mit dem Mixer-Chip, den Ausgang des CD-Laufwerks aber mit je einem Cap und zwei Widerständen, von denen einer parallel geschaltet und mit Masse verbunden ist. Hier ist sein Schaltplan.


    Nun meine Frage: Brauche ich, um den Analog-Ausgang der Raspi-Soundkarte sowie des Monkeyboards mit dem TDA zu verbinden, auch die Kondensatoren oder gar auch die Widerstände? Leider ist Audio nicht so mein Fach. Danke!

  • Moin Oldsmobile,


    ich mach mal, ganz vorsichtig, eine Aussage.


    Kondensatoren entkoppeln, in Reihe, die Gleichspannung. Ist bei Audio ja nicht ganz unwichtig.

    Der Spannungsteiler ist halt nur ein Spannungsteiler. Wahrscheinlich liegt der Eingangspegel über irgendeine definierte Spannung...


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Moin Oldsmobile,


    ich sage mal Nein!


    Dein Typ ist ein Tantal-Kondensator und damit polarisiert. Kommt, glaube ich, nicht so gut. . Der Autor des Schaltplans nennt aber Kondensatoren des Typs MKT. Die werden hauptsächlich in Frequenzweichen und so genutzt.


    Das Monkeyboard ist eine DAB-Platine?


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Moin Oldsmobile,


    Danke! Monkeyboard


    Ich bin mir nicht 100% sicher, ob ich mit den Kondensatoren richtig liege. Ev. können jar oder Gnom ja nochmal drüber schauen...


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Ev. können jar

    MKT oder andere Folienkondensatoren

    AL-Elkos gingen auch mit + zum IC. Audio polt zwar um bei Musik, aber regelmäßig und ohne Leistung an den Verstärker Eingängen, bei Verstärker Ausgänge nimmt auch gerne bipolare Elkos weil dort Leistung umpolt, an der Stelle wären MKT viel zu groß von der Bauform und auch kaum käuflich.

    https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1011301.htm

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Moin jar,


    aber die Tantal von Oldsmobile sind auf jeden Fall falsch?


    Ok, MKT sind teurer, aber bezahlbar. Oder meintest du die Bauformgrösse?


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • aber die Tantal von Oldsmobile sind auf jeden Fall falsch?

    früher TM waren Tantals Zeitbomben die gerne mal abbrennen, sind wohl eher out seit MLCC für Spannungsversorgung.

    MLCC sind aber Mikrofone und schlecht im Audiozweig. und auch noch spannungsabhängig, die Kapazität sinkt dramatisch je näher man an die Spannungsgrenze kommt.

    Ok, MKT sind teurer, aber bezahlbar. Oder meintest du die Bauformgrösse?

    beides! Brauchen mehr Platz, damit werden die Leiterbahnen länger und bekommen einen hohen induktiven Anteil und zusätzliche Induktivitäten durch Leiterbahnen werden an manchen Stellen nicht gebraucht, sie schaden sogar, abgesehen vom zusätzlichen Leiterbahnwiderstand -> Verluste!


    Ergo AL oder Folie wo es passt.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Moin Oldsmobile,


    ich zitiere mal aus der Reichelt-Seite: aus angerauhter, formierter Reinst-Aluminiumfolie

    und das sagt jar:

    Ergo AL oder Folie wo es passt.

    Sollte also passen.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Solche sind aber nicht die richtigen, oder

    wieso oder?


    Das sind doch die Kondensatoren die du anfragtest oder warum widersprichst du dir nun selbst?:conf:


    Lerne Kondensatoren im Audiozweig oder für VCC

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • und weniger für den Auto-Bereich

    das musst du mal erklären, wieso weniger?

    Der erste Fehler ist mal ein falsche Annahme, es gibt Umgebungsbedingungen die überall einzuhalten sind!

    Auto oder nicht ist erst mal keine Aussage, da könntest du auch sagen Brot ist nicht essbar und Milch nicht trinkbar.

    Ich trinke Milch, ich esse Brot, aber es soll Menschen geben die das nicht dürfen!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Friede!!

    klaro, ich weiss nur nicht wie man antworten soll bei den Vorgaben:conf:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Nein, ich meinte eher die Ansprüche: Die Klangtreue einer teuren High-End-HiFi-Maschinerie für ausgekochte Musikliebhaber erreicht man mit einem Autoradio schlichtweg nicht (selbst nicht mit der Anlage, die in einem brandneuen Bentley Continental verbaut ist).

  • Nein, ich meinte eher die Ansprüche

    ist eine Summe der Bedingungen, prinzipiell funktioniert jeder Kondensator!

    Einige mögen keine Erschütterungen, andere keine Spannungen, andere keine mechanischen Einflüsse, wieder andere Wechselspannungen.

    Das SIND Bedingungen, Audiophile bekommen oft das spinnen welches technisch keine Bedeutung hat.

    https://www.audiophil-online.d…kunst-klangschatulle.html

    https://www.ebay.de/i/303119790210


    Ehrlich für mich sieht ein Zirkonia oder Glas gut genug aus!

    In Gold gefasst werden da auch keine großen Ansprüche gestellt, aber auf Bohrkronen sind sie eher weniger brauchbar.;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Moin Oldsmobile,


    nimm die Kondensatoren. Schau, bitte, nochmal in die Handbücher bezüglich Ausgangspegel de Monkeyboards und dem Eingangspegel des Mixerbausteins.

    Eventuell müssen da ja doch noch zwei Widerstände als Spannungsteiler rein.

    So, wie in dem Schaltplan.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Quote

    Schau, bitte, nochmal in die Handbücher bezüglich Ausgangspegel de Monkeyboards und dem Eingangspegel des Mixerbausteins.

    Eventuell müssen da ja doch noch zwei Widerstände als Spannungsteiler rein.

    Yep, da kiek ik noch mol rien.