feste IP-Adresse für Eth0-Anschluss einstellen

  • Hallo rpi444,


    "Die SD-Karte musst Du nicht neu bespielen, denn wenn es nicht behoben werden kann, kannst Du die in der *.network-Datei zusätzlich eingefügten Zeilen, kommentieren."


    Also nach meinen bisherigen Erfahrungen, kann man auf keine Datei zugreifen, wenn der Raspi nicht mehr erreichbar ist...

    Aber davon abgesehen, war ich eben auch nicht untätig und ich habe folgendes festgestellt:

    Habe per eth0-Direktverbindung zwischen Raspi-PC mit der IP 192.168.11.13 wieder eine Verbindung ! Diese Festeinstellung von eth0 klappt also.

    Habe dann gesehen (ip -a), dass die Wlan IP 192.168.178.100 nun auch "da" ist und darüber auch eine Verbindung aufbauen können! Auch gut!

    Aber:

    Verbinde ich nun die Kamera wieder per eth0-Anschluss mit dem Raspi, bricht die Wlan-Verbindung SOFORT ab, ziehe ich die Kamera ab, ist sie wieder "da" und das sogar ohne Neustart des Raspis! Jetzt ist die Frage: "Woran liegt das"?


    Meisengeier

  • BTW: Du kannst auf eine Datei zugreifen, wenn Du die SD-Karte aus dem PI entfernst und in einem anderen Gerät mit Linux als OS mountest und dann dort editierst.


    Das zuweisen der IP-Adresse 192.168.11.13 an das eth0-Interface war immer nur für eine Direktverbindung zwischen deinem PI und einem anderen Gerät (Kamera, Laptop, etc.) gedacht.


    Warum schreibst Du "Wlan IP 192.168.178.100"? Das sollte doch die 2. feste/statische IP-Adresse von eth0-Interface des PI sein. Poste mal die Ausgaben von:

    Code
    ip a
    route -n

    von deinem PI.


    EDIT:


    Haben deine Kameras einen dhcp-Client?

    BTW: Du musst schon alles genau beschreiben und auch die gestellten Fragen, z. B.:

    Quote


    Warum und wo hast Du 192.168.178.100 in der FritzBox eingetragen?

    beantworten. Sonst kommen wir nicht weiter.


    EDIT 2:


    Quote


    Was ich vollkommen vergessen habe zu erwähnen: Der eth0-Anschluss muss vor dem Anschluss der Kamera noch "normal" per DHCP funktionieren, also Netzwerkkabel zwischen Fritzbox und Raspi, weil im Raspi erst noch der Wlan-Schlüssel eingetragen werden muss.

    Die IP-Adresse 192.168.178.100 (aus dem Subnetz der FritzBox), muss dem eth0-Interface nicht per dhcp zugewiesen werden. Wichtig ist, dass Du vor dem Unterbrechen der Kabelverbindung zwischen deinem PI und deiner FritzBox, in der FritzBox schaust ob eine direkte WLAN-Verbindung (d. h. nicht via eth0-Interface) zwischen deinem PI und der FritzBox zustande gekommen ist bzw. ob auf deinem PI das Routing (default und definiert) via wlan0-Interface vorhanden ist.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited 2 times, last by rpi444 ().

  • Hallo rpi444,


    also schnell bist du, dafür möchte ich dir wirklich einmal danken!

    Da bin ich noch nichtmal fertig, deinen letzten Tip abzuarbeiten, da ist schon dein nächster Tip "da".


    Zur SD-Karte: Da hast du recht. Wenn man einen 2. Raspi hat, ist das eine echte Option.


    "Warum schreibst Du "Wlan IP 192.168.178.100"? Das sollte doch die 2. feste/statische IP-Adresse von eth0-Interface des PI sein. Poste mal die Ausgaben von:"

    Vergiss das wieder mit der festen Wlan-IP, nehme ich wieder raus und gut, ist nicht wirklich wichtig.

    Ich wollte eingangs eigentlich auch nur wissen, ob man bei der Direkt-IP 169.254.xxx.xxx die 3.Stelle fest einstellen kann. Bitte sei mir nicht böse, aber für das, was du mir hier vorschlägst, habe ich nicht annähernd die Kenntnisse, kann dir gar nicht folgen.

    Ich "sehe" also beim besten Willen nicht, warum das Wlan nicht mehr funktioniert, wenn der eth0-Anschluss belegt wird. (Vielleicht weil 2 feste IPs in der Datei sind?)


    Hier noch die Ausgaben:

    pi@raspberrypi:~ $ ip a

    1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN group default qlen 1000

    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00

    inet 127.0.0.1/8 scope host lo

    valid_lft forever preferred_lft forever

    inet6 ::1/128 scope host

    valid_lft forever preferred_lft forever

    2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state UP group default qlen 1000

    link/ether dc:a6:32:4d:ed:ca brd ff:ff:ff:ff:ff:ff

    inet 192.168.11.13/24 brd 192.168.11.255 scope global eth0

    valid_lft forever preferred_lft forever

    inet 192.168.178.100/24 brd 192.168.178.255 scope global eth0

    valid_lft forever preferred_lft forever

    3: wlan0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000

    link/ether dc:a6:32:4d:ed:cb brd ff:ff:ff:ff:ff:ff

    inet 192.168.178.100/24 brd 192.168.178.255 scope global dynamic noprefixroute wlan0

    valid_lft 863910sec preferred_lft 755910sec

    inet6 fe80::9bd6:5c85:c9a3:1f45/64 scope link

    valid_lft forever preferred_lft forever


    pi@raspberrypi:~ $ route -n

    Kernel-IP-Routentabelle

    Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface

    0.0.0.0 192.168.178.1 0.0.0.0 UG 303 0 0 wlan0

    192.168.11.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

    192.168.178.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0

    192.168.178.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 303 0 0 wlan0

  • Es ist nicht richtig, dass das wlan0-Interface und das eth0-Interface die gleiche IP-Adresse 192.168.178.100 haben. Ändere das in der *.network-datei für das eth0-Interface, in z. B. .11 (statt der .100).

    Dann schauen wir weiter.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo rpi444,


    hier die Datei: sudo nano /etc/systemd/network/mylanif.network

    Inhalt:

    [Match]

    Name=eth0

    #Host=

    [Network]

    DHCP=no

    LinkLocalAddressing=no

    Address=192.168.11.13/24

    Broadcast=192.168.11.255

    [Address]

    Address=192.168.178.100/24

    Broadcast=192.168.178.255

    ConfigureWithoutCarrier=true


    Meisengeier

  • Die Zeile:

    Code
    Address=192.168.178.100/24

    ändern in:

    Quote


    Address=192.168.178.11/24

    , denn die .100 hat das wlan0-Interface.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo rpi444,


    kann es sein, dass wir anfangen, aneinander vorbeizureden, den Faden zu verlieren? Siehe dazu Beitrag 18 und 17. Die 192.168.178.11 ist die eth0-IP und die 100 ist die Wlan-IP, welche ich zusätzlich in dieselbe Datei (2 Zeilen) eintragen sollte und auch getan habe.


    Meisengeier

  • ... die 100 ist die Wlan-IP, welche ich zusätzlich in dieselbe Datei (2 Zeilen) eintragen sollte und auch getan habe.

    Nein, das habe ich so nicht verstanden und das wäre auch nicht richtig. In die *.network-Datei des eth0-Interfaces, werden nur solche Eintragungen gemacht, die das eth0-Interface betreffen. Ich habe dich so verstanden, dass Du dem eth0-Interface eine 2. statische/feste IP-Adresse zuweisen willst und dass diese 2. IP-Adresse, anders als die 1. statische IP-Adresse, aus dem Subnetz der FritzBox sein soll/muss.

    Das wlan0-Interface bekommt seine IP-Adresse (aus dem Subnetz der FritzBox) doch per dhcp (siehe /etc/dhcpcd.conf) zugewiesen, oder? Warum sollte man dem wlan0-Interface noch eine statische IP-Adresse mit systemd-networkd zuweisen?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Du hast in deiner Ausgabe doch selber dem et0-INterface die beiden IP-Adressen zugewiesen.

    Sicher, man kann einem Interface zwei IPs, oder sogar mehr zuweisen, doch wenn die eine Adresse, die man diesem fest zugewiesen hat, eigentlich dem anderen Interface gehören soll, dass funktioniert natürlich, wenn man etwas an dem 'unpassenden' Interface anschließt, das 'gewünschte' Interface nicht mehr.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Ich habe auch einige IP Kameras, aber alle per LAN angeschlossen.

    Wenn ich mich aber richtig erinnere, dann ist das (zumindest bei meinen) so, das die IP Kamera den WLAN Port nicht mehr nutzt, sobald ein Kabel benutzt wird.


    Gruss

  • ... so, das die IP Kamera den WLAN Port nicht mehr nutzt, sobald ein Kabel benutzt wird.

    Das verstehe ich jetzt nicht? Wann, wie und warum soll die Kamera den WLAN Port (meinst das wlan-Interface?) benutzen?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Meisengeier schreibt doch in#23, das seine WLAN Verbindung nicht mehr geht, sobald eth0 (LAN) mit der Kamera verbunden ist.

    Ich meine, das die IP Kamera nur "entweder - oder" kann. Entweder LAN oder WLAN, aber nicht beides gleichzeitig.


    Gruss


    Korrektur: er schreibt das in #21, #23 ist nur die Wiederholung.

  • Meisengeier schreibt doch in#23, das seine WLAN Verbindung nicht mehr geht, sobald eth0 (LAN) mit der Kamera verbunden ist.

    Ich meine, das die IP Kamera nur "entweder - oder" kann. Entweder LAN oder WLAN, aber nicht beides gleichzeitig.

    Kann sein, aber hier geht es um den PI und die Kamera(s). Der PI ist per WLAN mit dem Router verbunden und die Kamera ist per Kabel mit dem PI verbunden.

    Bei deinen Kameras wird es so sein, dass diese per Wlan mit dem Router verbunden sind, oder?

    Der TE hat hier, warum auch immer, eine andere Konstellation, und warum es die Probleme gab ist doch geklärt.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Gut, wenn das so ist, dann in ich bei diesem ganzen "hier Kabel rein, dort raus, WLAN so oder WLAN anders" jetzt durcheinander gekommen. :stumm: .

    Ich habe LAN und WLAN in #21 auf die Ports der Kamera bezogen, nicht auf den Pi.

    Beim Pi müssen natürlich LAN und WLAN parallel möglich sein, das ist klar.


    Gruss

    • Best Answer

    Hallo werte Forummitglieder, hallo rpi444,


    ich danke euch allen vielmals für eure Unterstützung.

    Nur nochmal kurz: Die Kamera ist direkt mit dem eth0-Anschluss verbunden und der Raspi soll über Wlan erreichbar sein.

    Aber wie ich vorhin schon schrieb, habe ich die "feste" Wlan-IP inzwischen wieder aus der Datei "/etc/systemd/network/mylanif.network" entfernt und es ist wieder "nur" noch die eth0-IP drin. Damit kann ich zwar nun (immer noch) nicht die 3.Stelle nach 169.254. fest einstellen, aber mit der Version von rpi444 funktioniert mein Eingangs-Anliegen auch. Aus meiner Sicht ist damit meine Anfrage beantwortet. Ich möchte mich noch gern bei rpi444 hier im Forum bedanken und wäre diesbezüglich für einen abschließenden Hinweis, wo und in welcher Form man das machen kann, dankbar.


    Meisengeier