Lohnt sich der Aufwand ein ESPNow Tutorial hier im Forum zu erstellen?

  • Mittlerweile habe ich bei mir ein ESPNow Environment wo zwei ESP8266 (werden noch mehr) per ESPNow ihre Sensordaten an ein ESPNow Gateway auf einem ESP32 schicken der die empfangenen Daten per MQTT an einen MQTT Broker weiterschickt. Ich bin gluecklich das jetzt soweit hinbekommen zu haben. Es gibt viele Webseiten und Code zu ESPNow aber ich habe nicht auf Anhieb verstanden wie man das genau implementiert. Es waren viele Versuche notwendig und ein ESP8266 hat dabei auch sein Leben gelassen ;(


    Meine Frage in die Runde ob es Interesse zu dem Thema besteht. Den Code von meinen lokalen Gegebenheiten zu befreien und samplemaessig funktionsfaehig zu machen wird mich einen nicht unerheblichen Aufwand kosten X/ .

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Moin framp,


    ESP-NOW ist ein Kommunikationsprotokoll von Espressif im WLan.


    Man kann ja eine Unterrubrik in Mikrokontroller oder in Heimautomation einrichten?!?


    Kann man nun sehen wie man will...


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Hallo framp,


    jedes gute Tuorial bereichert dieses Forum... Jedes Ding braucht seine Zeit - auch die Erstellung eines guten Tutorials.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Nun ja, wir sind hier in einem RaspberryForum wo es auch noch ein Microcontrollerforum gibt. Da ich mich aus historischen Gruenden regelmaessig hier im Forum und nicht in ESP Foren - in denen ich auch sporadisch lesen - bewege und wo so ein Tutorial wohl eher hingehoert glaube ich dass sich der Aufwand weniger lohnt. Das soll aber nicht heissen dass ich den Aufwand nicht spendieren will - ich bekomme zum Thema Microcontroller (ESP et al) hier viele hilfreiche Antworten und fuehle mich deshalb in einer gewissen Bringschuld. Aber ich werde dann meine Arbeiten an raspiBackup hinten an stellen muessen - was ich nicht so gerne tue :rolleyes:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • ESP-NOW ist ein Kommunikationsprotokoll von Espressif im WLan.

    Nein, das ist kein eigenes Protokoll sondern nur die intelligente Benutzung von existierenden WLAN Protokollen.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Moin framp,


    sri, Tutorial habe ich komplett überlesen.

    Darum ist mein erster Schrieb natürlich sinnlos.


    Nein, das ist kein eigenes Protokoll sondern nur die intelligente Benutzung von existierenden WLAN Protokollen.

    Mhm, das sieht Espressif dann wohl anders...


    Quote


    ESP-NOW is yet another protocol developed by Espressif, which enables multiple devices to communicate with one another without using Wi-Fi. The protocol is similar to the low-power 2.4GHz wireless connectivity that is often deployed in wireless mouses. So, the pairing between devices is needed prior to their communication. After the pairing is done, the connection is secure and peer-to-peer, with no handshake being required.

    Übersetzt durch deepl.com

    Quote

    ESP-NOW ist ein weiteres von Espressif entwickeltes Protokoll, das es mehreren Geräten ermöglicht, miteinander zu kommunizieren, ohne Wi-Fi zu verwenden. Das Protokoll ähnelt der stromsparenden 2,4-GHz-Funkverbindung, die häufig in kabellosen Mäusen eingesetzt wird. So ist vor der Kommunikation zwischen den Geräten ein Pairing erforderlich. Nachdem das Pairing erfolgt ist, ist die Verbindung sicher und Peer-to-Peer, wobei kein Handshake erforderlich ist.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Nun ja,


    der Sensor benutzt esp_now_register_send_cb und das Gateway esp_now_register_recv_cb und ich habe mir den Code nicht angesehen. Aber fuer mich benutzen die existierende WLAN AP Funktionalitaet um ihre Daten zu xmitten.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Moin framp,


    wie geschrieben, verstehe ich es anders. Aber egal. Das war ja auch nicht die Frage.

    Ich kann nicht nachvollziehen, wieviel Arbeit du in raspiBackup steckst. Da ich auch noch nie ein Tutorial geschrieben habe, kann ich auch nicht abschätzen wie hoch der Zeitaufwand sein wird.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • ... ob es Interesse zu dem Thema besteht. Den Code von meinen lokalen Gegebenheiten zu befreien und samplemaessig funktionsfaehig zu machen wird mich einen nicht unerheblichen Aufwand kosten

    Hey, mich würde das interessieren. Ich plane sowas auch zu basteln... wäre klasse, wenn du deine Erkenntnisse teilst.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • kann ich auch nicht abschätzen wie hoch der Zeitaufwand sein wird.

    Die HW eines ESPs mit DHT22 aufzusetzen ist tausendmal im Netz beschrieben. Bei mir siehst Du zwei ESP8266 Nodes und einen ESP32 Gateway.


    Das Problem ist die SW dahinter ... die ist viel mit ESPNow beschrieben aber den Node und das Gatewy mit MQTT muessen auch eine gemeinsame Sprache sprechen - und das ist leider nicht so gut beschrieben - jedenfalls habe ich dazu nichts Gutes gefuden und mir dann die ganzen Teile zusammengesucht.


    Ein Tutorial sollte allgemeingueltig sein - mein Code ist schon fuer meine Beduerfnisse customized und den ganzen Kram muesste ich wieder fuer ein Tutorial rausschmeissen. Grob geschaetzt wurde mich das 1-2 Wochen kosten in denen ich bei raspiBackup weiteres Implementieren koennte.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Moin framp,


    aus gegebenen Anlass. Kein Smiley, sondern eine Antwort.


    Danke für deine Antwort. Ich glaube das du es selbst einscheiden musst.

    Aber Interesse ist schon vorhanden, auch von meiner Seite.

    So, nu is Schulz...


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • aus gegebenen Anlass. Kein Smiley, sondern eine Anwort.

    :) ich weiss was Du meinst.


    Mal sehen wie ich drauf bin und wie ich Zeit habe. Prioritaet liegt bei mir aber auf raspiBackup :shy:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Ich bin da bei Bernd. Natürlich nutzt ESPNow das 2.4GHz Radio, das auch bei Wifi zum Einsatz kommt. Auf einer tiefen Ebene ist das also gleich. Aber gerade weil es die höheren Protokollebenen nicht implementiert, ist es so viel schneller im Aufbau. Es ist also eben genau nicht WIFI. Sondern ähnlicher zb zu den NRF2401+ von Nordic, die auch nur eine Art Proto-Bluetooth sind. Und entsprechend leichtgewichtiger.


    Ich wünschte ich hätte das bei einem Projekt vor 2 Jahren gewusst...


    Ich glaube, das ganze wäre interessant. Backups meiner PIs brauche ich nicht, die werden eh immer mit YOCTO frisch geflasht ;) Aber die Opportunitätskosten sind natürlich deine Entscheidung.

  • Vielen Dank JoachimS fuer den Link. Dort wird normales MQTT Protokoll per WLAN genutzt was meine ESP32er auch nutzen. Normales WLAN frisst aber relativ viel Strom und deshalb gibt es das ESPNow was wesentlich weniger Strom zieht. Das ist besonders wichtig wenn ein ESP01 per Akku/Batterie betrieben wird. Siehe dazu z.B. den ESP-NOW User Guide

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Klingt interessant. Der Vorteil kann sein, dass die ESPs dann erheblich weniger Strom verbrauchen, als wenn man jeden über WLAN (und MQTT) kommunizieren läßt. Ich hab noch nicht davon gehört. Es klingt aber irgendwie so ähnlich wie ZigBee. Gibt es da eine Verbindung?