Hifiberry Stromversorgung

  • Hallo Zusammen,



    Ich habe mich jetzt versucht schlau zu machen aber komme tu keinen Schluss... vielleicht bin ich zu doof zum googeln...



    Ich habe mir einen Raspberry PI 4, Raspberry Pi Touchscreen und den Hifiberry Amp2 besorgt um mir eine Lautsprecherbox zu bauen...



    Ich würde gerne die 2x Monacor SPX 32 M (20RMS) an den Hifiberry Amp2 anschließen.



    Könnt ihr mir sagen welches Netzteil ich dann an den Hifibwrry anschließen muss um alles mit einem Kabel betreiben zu können?



    Könnte ihr mir andere Boxen empfehlen die vielleicht besser sind?



    Gruß Moritz

  • Vielen Dank für die Antwort. Aber ich habe ja 2x diese Lautsprecher... sind dann doch 40RMS oder? Trotzdem diesen Netzteil? Könnt ihr mir andere Lautsprecher empfehlen je Lautsprecher bis 30 Euro?

  • <3 Willkommen im Forum


    So wie ich das sehe, brauchst Du ein 12V DC Netzteil, das mindestens 5A stabil liefern kann, also 60W Leistungsabgabe, etwas mehr kann nicht schaden --> die nächste Leistungsstufe ist 120W.

    Mit einem 5,5mm DC-Stecker dran.

    Da gibt es viele Anbieter ...

  • Vielen Dank für die Antwort. Aber ich habe ja 2x diese Lautsprecher... sind dann doch 40RMS oder? Trotzdem diesen Netzteil? Könnt ihr mir andere Lautsprecher empfehlen je Lautsprecher bis 30 Euro?

    Nein!

    Da der AMP ja Stereo ist, reicht da ein einziges Netzteil!

    Laut dem Datenblatt braucht der AMP für Leistung von 20W entweder ein 18W Netzteil mit 60W oder eines mit 24V, ebenfalls 60W.

    Aber wenn es etwas mehr Strom hat, ist es auch nicht schlecht, nur die Spannung muss zwischen 18 und 24V liegen.

    Bei 18V sind das min. 3.33A, bei 24V dann min. 2,5A.


    Mit 12V wirst definitiv keine 20W Ausgangsleistung erzielen, da gehen maximal 15W bei 4 Ohm Lautsprechern, mit 10% Klirrfaktor.

    Sprich deutlich hörbaren Störungen oder verzerrtem Klang!

    Je niedriger der Klirrfaktor ist, desto besser kommt der Klang rüber!

    Weshalb man so eine Endstufe auch nicht Voll ausreizt, sondern nur zu 80-90%.

    Im Datenblatt ist das als "THD+N" angegeben, was ungefähr "Gesamte harmonische Verzerrung" bedeutet.

    Das entspricht in etwa dem, was ich mit Klirrfaktor meinte.

    Zumindest zu meiner Elektronik Bastelzeit, wo ich z.B. Endstufen baute, achtete man noch auf so etwas, sprich, auf die Werte und Qualität der Endstufen.

    Da galt auch noch die reine Sinusleistung, eine Angabe, die man auch fast nicht mehr findet.

    Heutzutage wird die Leistung in RMS angegeben, was aber keine Dauerleistung ist, sondern nur die Musikleistung.

    So, ich hoffe, es sind jetzt alle Unklarheiten beseitigt.

  • Thomas H

    Vielen Dank! Das heisst, wenn ich mir z.B die Visaton vs Frs 8m kaufen würde bräuchte ich ein 24 V Netzteil? Und woher weiß ich dann wieviel A es haben muss?


    Ich wäre die über eine Antwort sehr sehr dankbar!


    Tolle Hilfe hier im Forum... selten das man nicht direkt fertig gemacht wird 😀

    Edited once, last by Rufioses ().

  • Hi,


    ja, stimmt, ich hatte den falschen Hifiberry im Visier, der Hifiberry Amp2 ist tatsächlich mit 18V angegeben.

    Danke Thomas H., sorry, gut, dass wir hier viele sind !


    Die Leistung berechnet sich P = I * U also Stromaufnahme und Spannung. Aber entscheidend ist die Spannung, also 18V - 24V. Die maximale Leistung des Netzteils kann ruhig höher sein, eben 60W oder mehr.

  • Würdet Ihr mir auch eher die SPH-60X empfehlen statt der SPX 32m ? Dann bräuchte ich nur ein Netzteil das auch sehr wenig Klirrfaktor hat oder? Sorry für die vielen Fragen...

  • Dann bräuchte ich nur ein Netzteil das auch sehr wenig Klirrfaktor hat oder?

    Ein Netzteil hat eigentlich keinen Klirrfaktor. Dieser steigt aber im AMP2 an, wenn die Spannung niedrig ist UND die geforderte Leistung eher hoch ist.

    Wie schon richtig geschrieben:


    Der AMP2 benötigt 2x 30W + kleine Verluste, zusammen etwa 65W.
    Der versorgt aber auch den RasPi, der 5V, 2,5A haben sollte, das sind etwa 13W.

    Um auf der sicheren Seite zu sein, also etwa 80W gesamt und das bei 18-24V.

    Ich verwende hierfür bei meinen 2 Systemen jeweils ein Laptop-Netzteil mit 19V/4,75A =90W.
    Die laufen seit 1/1,5 Jahren ohne Probleme.

    Welchen LS Du dann letztlich verwendest, ob 4 oder 8 Ohm ist dann egal.

    Den SPX-32m würde ich eher nicht empfehlen, da seine Resonanzfrequenz mit 110Hz sehr hoch ist, oder anders gesagt, eingeschränkte Basswiedergabe. Der SPH-60X ist da besser und nebenbei gesagt ein absoluter Klassiker.

    Edited 2 times, last by MacNobi ().

  • Visaton vs Frs 8m

    Für die größeren Lautsprecher würdest du ein größeres Netzteil brauchen, eines mit 24V.

    z.B. dieses hier, das zur Zeit runter gesetzt.


    Damit ist dein Amp aber voll ausgereizt!

  • Je höher die Spannung, desto mehr Leistung kann der Amp bringen.

    Das hat mit Kirrfaktor erst mal nix zu tun, der kommt erst ins spiel, wenn man den Amp volle Lautstärke aufdreht.

    Das 18 V Netzteil wurde dir aus Kostengründen empfohlen, weil es eben günstig ist und zu den ersten anvisierten Keistung und Lautsprecher passt.