Gut gemeinter Ratschlag an alle die mit der Raspberry anfangen

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Diese Woche gab es zwei Beitraege hier im Forum wo Neueinsteiger ihr mit viel Aufwand aufgesetztes Raspberrysystem unbrauchbar wurde und durch Hilfe vom Forum das System wieder hergestellt werden konnt. Einmal bekam die SD Karte Fehler - ein anderes Mal bootete das System nicht mehr nach Aenderungen am System und es wurde n Mal (n>3) neu aufgesetzt :-/ Aber auch sonst gab und gibt es Threads zu diesem Thema regelmaessig immer wieder hier im Forum. Das aergert mich jedes Mal denn das muss nicht sein :no_sad:

    Ich empfehle jedem Neueinsteiger sich sehr schnell Gedanken zu machen wie seine Raspberry gesichert werden kann. Eine SD Karte haelt nicht unendlich lange. Selbst neue SD Karten koennen schnell ihren Geist aufgeben. Ausserdem erspart man sich das n malige Neuaufsetzen eines Systems nach einem fehlerhaften Update wenn man immer mal wieder Backups anlegt waehrend man sein System immer weiter aufbaut. Geht etwas schief muss man nicht von vorne anfangen. Ein Forumsmitglied hat das mal ganz schoen beschrieben: Immer wenn eine groessere Aenderung ansteht erstellt er ein Backup und kann so relativ schnell wieder zurueckgehen wenn mal was schiefgelaufen ist.

    An Hardware braucht man dazu nicht viel: Eine 3.5" USB Platte oder ein groesserer USB Stick (32GB) mit einer EXT3/4 Partition reicht vollkommen. Am besten gleich nachdem die Raspberry initial aufgesetzt wurde davon ein Backup ziehen. Und dann regelmaessig dran denken immer mal wieder ein Backup zu erstellen ;)

    Auch wer den USB Boot Mode nutzt mit einer USB Platte oder SSD sollte regelmaessig ein Backup erstellen. Die Wahrscheinlichkeit dass die Platte bzw SSD ausfaellt ist geringer als bei einer SD Karte - aber trotzdem kann man aus Versehen ein System zerschiessen dass es nicht mehr bootet oder nur noch Probleme macht. Anstatt jetzt alles zu versuchen zu fixen ist ein Restore des letzten Backups die schnellste Moeglichkeit wieder ein lauffaehiges System zu bekommen.

    EDIT: 15.3.2024: Jemand hat aus Versehen den Inhalt von /etc geloescht. Aus einem Backup haette man schnell diesen restoren koennen. Leider gab es kein Backup :(

    :no_sad: ... Kein Backup - kein Mitleid ... :no_sad:
    Nutze lieber raspiBackup bevor Du in die Luft gehst wie ein HB Männchen 💥

    Edited 5 times, last by framp (March 15, 2024 at 6:52 PM).

  • Gut gemeinter Ratschlag an alle die mit der Raspberry anfangen? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • Und da framp selbst keine Werbung für seine tolle Backuplösung raspiBackup gemacht hat, hole ich das hier nach. Ich setze es selbst ein, es ist durchdacht und wenn wirklich mal etwas klemmen sollte, dann gibt es einen überaus kompetenten und rührigen Ansprechpartner.

  • Neben der wirklich tollen Backuplösung raspiBackup von framp (welche ich übrigens auch einsetzte) gibt es auch noch weitere, zum Beispiel: https://praxistipps.chip.de/raspberry-pi-b…erstellen_42172 (Alter Artikel, aber immer noch nützlich).

  • Neben raspiBackup gibt es natuerlich noch verschiedene andere gute Backuploesungen fuer Raspberries. Fuer die gebe ich aber keinen Support wie fuer raspiBackup :no_sad:

    1. piclone - Ist in RaspbianOS Desktop enthalten und wird dort SD Card copier genannt
    2. rpi-clone - Ist ein haeufig genutztes Tool auf github. Leider wird es nicht mehr maintained. Allerdings gibt es einen Fork von Jeff Geerling der weiterhin gepflegt wird.
    3. urbackup
    4. borg
    5. rpi-backup
    6. image-backup von RonR in raspberry-forums.com
    7. pibackup - Erstellt ein geshrinktes dd Backup und haelt eine konfigurierbare Anzahl von Backup Images vor
    8. restic

    :no_sad: ... Kein Backup - kein Mitleid ... :no_sad:
    Nutze lieber raspiBackup bevor Du in die Luft gehst wie ein HB Männchen 💥

    Edited 4 times, last by framp: restic aufgenommen (May 12, 2024 at 12:09 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!