SD-Karte aufräumen - welche Partitionen kann ich löschen?

  • Box Software) klingt nur so als wäre es für Anfänger gemacht / gedacht und genau das war das Problem an der Sache.

    Nein, das ist so nicht richtig. Wenn ich als Einsteiger mehrere Systeme nebeneinander haben wollte und das System mit Bordmitteln ohne Spezialprogramme (Image schreiben) einrichten kann, dann ist das sehr wohl OK. Ab dem Moment, wo ich diese Systeme verändern will, Partitionen vergrößere oder verkleinerte, bin ich deutlich über den Bediener hinaus. Und dann wird's schwieriger, wenn ich nun für jedes System zwei Partitionen auf dem Speichermedium habe. Der Fehler des TE, Rechte im System zu überschreiben, hat mit NOOBS ja mal so gar nichts zu tun.


    So ein Durcheinander bei den Partitionen ist mir nie untergekommen (damals gab es aber kein Raspberry Pi).

    Eigentlich ganz simpel. NOOBS ist ja kein OS im eigentlichen Sinne, sondern lediglich eine Art aufgebohrt er Boot Manager für unterschiedliche Systeme. Es braucht selbst zwei Partitionen und legt dann für jedes zu startende System 2 weitere an (1x vFAT, 1x ext4) . Zusätzlich kann man noch eine Daten Partition anlegen lassen. Hab ich also 2 Systeme, dann sind da mal eben 6 bis 7 Partitionen vorhanden. So einfach eigentlich.

  • Ich sehe da, das es ein 8GB Image war, das auch die 16GB Karte geschrieben wurde.

    Weshalb da am Schluss sich ein nicht benutzter und freier Speicherblock befindet.

    wenn du diesen freien Speicherbereich nutzt, dann hast du wesentlich mehr speicher auf der Karte zur Verfügung.

    Wenn es eine N... Karte ist, lade dir ein Image von dem von dir benutzen System runter und spiele es auf eine SD und lass N... außen vor.

    N... ist mehr oder weniger ein Bootmanager, der meist nur Ärger bringt.

    Wahrscheinlich hast du deinen PI als Bundle gekauft oder?

    So eine N... Karte wäre da nämlich meist Usus.

  • So, habe das Image wie oben beschrieben noch einmal neu geflasht, Weewx und pi-hole neu installiert und auch wenn es für mich ungewohnt war, schön brav, alle für das Wiederherstellen des Weewx-Backups notwendigen files zuerst nach "/home/pi/Documents" und von dort per sudo cp ... an seinen richtigen Ort kopiert.


    Habe dann auch die Partitionen gecheckt und da sind jetzt schön die zwei erwarteten da. Nix mehr NOOBS :)


    Jetzt ist auch wieder reichlich Speicherplatz auf der 16 GB-Karte vorhanden.


    Aber schließlich werde ich mich im nächsten Step mit diesem Thema beschäftigen:

    Warum?

    Diese Frage ist als allererstes zu klären, und zwar unabhängig von NOOBS, von dem ich u.a. aus den oben genannten Gründen auch kein Freund bin.

    Mit einer 32GB-Karte anstatt einer 16er schiebst Du das Problem zeitlich nur nach hinten, Du löst es aber nicht.

    Vielmehr musst Du am besten automatisiert alte Daten löschen!

    Werde mich erstmal schlau machen, welche Files von Weewx und pi-hole geschrieben werden, die die SD so voll machen könnten im Laufe der Zeit. Wenn ich das weiß, lese ich mal nach, wie man diese Dateien "automatisiert" löschen kann. Außerdem bräuchte ich auch noch ein regelmäßiges Backup der Weewx-Daten auf meine NAS - nächstes Projekt für mich als Linux-Newby.


    DANKE FÜR EURE HILFE UND EUREN "SENF"!


    Grüße Rawry

  • Hi rawry,

    Außerdem bräuchte ich auch noch ein regelmäßiges Backup der Weewx-Daten auf meine NAS

    Nicht nur ein Backup der Weewx-Daten, sondern ggf. gleich vom ganzen System. Ich empfehle Dir mal raspibackup von framp.