Raspi Version B erkennt USB Stick nicht aotumatisch

  • Ich habe einen Raspi Version B als Mediaplayer an einem Samsung TV hängen, damit ich hier Fotos ansehen kann. Das hat bis vor einigen Wochen ausgezeichnet funktioniert. Dann ist irgendetwas passiert und das System (damals noch eine KODI Version) lies sich nicht mehr starten. Dann habe ich den Raspi neu installiert und eine OSMC Version genommen da ja KODI nicht mehr verfügbar ist. Das Problem war, dass der USB Stick, der die Fotos enthält, nicht mehr bei jedem Start als Medium erkannt wurde. Dann hab ich mir gestern gedacht, installiere ich eben nochmals eine OSMC Vereion neu, vielleicht ist ja was nicht optimal gelaufen. Dann habe ich OSMC Juni 2019 installiert. ALles soweit gut, ABER der USB Stick wird mir noch immer nicht angezeigt wenn ich unter Bilder einsteige.


    Jetzt ist es aber interessant, dass, wenn ich den USB Stick im laufenden Betrieb anstecke, dieser sofort erkannt wird und (und das ist das eigentlich interessante), wenn ich den USB Stick (der vorher im System nicht angezeigt wurde) entferne, dass auf einmal angezeigt wird, dass ein USB Stick unsicher entfernt wurde. Somit wurde er zumindest erkannt, jedoch nicht angezeigt.


    Kennt ihr das Thema, und wenn ja, was muss ich machen um den Stick immer zu sehen?

  • Auch in /var/log/syslog sollte ein Eintrag für den abgelehnten Mount beim Systemstart vorhanden sein. Das kann an der Stromversorgung genauso liegen, wie an einem fehlerhaften fschk.


    Wenn unter verschiedenen Betriebssystemen ein USB Speicherstick dasselbe fehlerhafte Verhalten zeigt, könnte die Ursache mehr am Filesystem des Sticks, als am Pi liegen.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • der stick ist es einmal nicht, habe einen anderen Stick getestet, selbes ergebnis.


    Stromversorgung wäre interessant, kann das auch nach 4 Jahren passieren?