Ambilight Flackert Neuerdings

  • Moin.

    Ich habe neuerdings das Problem das mein Hyperion ambilight flackert. Egal welche Farbe oder Wiedergabe Quelle ausgewählt ist.

    Ich habe eigentlich nichts verändert, außer die Kabel mit sleeves zu versehen.


    Das komische ist aber.. Es hört auf zu flackern wenn ich meinen Finger auf die Kontakte am Anfang des led Strips lege. Dann funktioniert es wunderbar, alle Farben werden richtig dargestellt. Damit erzeuge ich aber ja einen Kurzschluss, es sollte dann eigentlich erst recht nicht mehr funktionieren.

    Woran kann das liegen?

    Die Leitung vom pi zum led Band ist ein geschirmtes Cat7.

  • Könnte mit der Spannung zu tun haben.

    Was kommt denn an Spannung am LED Strip an?

    Und wie sieht der Massekontakt aus das "Finger auflegen könnte darauf hindeuten, dass es da ein Problem gibt.

  • Es kommen 4,55v am Anfang des Strips an.

    Der Massekontakt sieht gut aus, ich habe den auch schon des öfteren wieder neu verlötet aber keine Besserung.

  • Ich habe jetzt zum ungefähr 100. mal den Anschluß am Anfang des Strips neu gemacht und es funktioniert, kein flackern mehr.

    Ich hatte die Adern vorher aufgelötet, so wie überall anders auch und hatte zum Anschluss an das cat7 etwa 8cm einzelne ungeschirmte Adern verwendet. Nun habe ich led verbinder genommen und dort direkt das cat7 aufgelötet.


    Es wundert mich nur das es vor dem sleeven funktioniert hat. Aber Naja, Hauptsache der Fehler ist gefunden und alles läuft wieder wie gewohnt.

  • Da habe ich mich wohl zu früh gefreut.

    Hin und wieder blitzt es trotzdem noch, vorallem bei sehr hellen Szenen.

  • Ja, der wird bei mir schon von beiden Seiten eingespeist.

    Das machte aber keinen Unterschied ob beide Seiten oder nur den Anfang des Strips.

    Das flackern scheint jetzt aber doch weg zu sein.

    Ich habe zusätzlich noch Ferritkerne am Anfang und Ende des Cat7 angebracht, nach ein paar Positionswechseln auf dem cat7 war das flackern dann endlich weg.

    Ich hoffe das es auch dabei bleibt.

  • Nein, den hatte ich aber vorher auch schon zwischen hängen. Das hatte nur leider überhaupt keinen Effekt. Das flackern war genau so schlimm wie ohne.

    Jetzt scheint alles gut zu sein, ganz selten ist da mal ein kleines flackern zu sehen, das kann aber auch Einstellungssache sein und fällt kaum auf.

  • Nein, den hatte ich aber vorher auch schon zwischen hängen. Das hatte nur leider überhaupt keinen Effekt.

    was erwartest du, wenn es mal ohne Levelshifter läuft ändert der nichts, aber wenn sich die Arbeitspunkte verschieben dann gibt es ein geht gehtnicht geht gehtnicht.

    Das ist dann viel schlimmer bei einer Fehlersuche in der Software oder der Verkabelung.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • was erwartest du, wenn es mal ohne Levelshifter läuft ändert der nichts, aber wenn sich die Arbeitspunkte verschieben dann gibt es ein geht gehtnicht geht gehtnicht.

    Das ist dann viel schlimmer bei einer Fehlersuche in der Software oder der Verkabelung.

    Sollte es wieder zum flackern kommen, werde ich ihn natürlich wieder zwischen bauen.

  • Kann auch sein, wenn der PI vom selben Netzteil versorgt wird, das die Spannung nicht reicht.

    kann man Testen, indem man den PI mal einige Zeit mit dem Original PI Netzteil versorgt.

    Denn 4,55V wäre für einen PI sehr grenzwertig, selbst ein unter PI3 wird da nicht anständig laufen.

  • Der pi hängt an einem eigenen Netzteil.

    Wenn ich Zeit habe baue ich den Levelshifter wieder zwischen.

  • Allerdings scheint das geschirmte cat7 aber auch nicht so sehr gegen Störungen zu Schützen, denn wenn ich mein hdmi Kabel zu dicht an dem cat7 liegen habe kommt das flackern wieder.

  • Du hast waas völlig Neues rausgefunden,

    es gibt schlechte Kabel

    es werden schlechte Kabel auch verkauft

    du weisst noch nicht mal unter welchen Verlegebedingungen die getestet wurden, vielleicht ist deine Verlegung ja abweichend zu dem der Hersteller als er gemessen hatte.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich gehe davon aus, das Minus komplett über die Schirmung geht?

    Wenn dem so ist, dann bitte eine freie Ader für Minus nehmen.

    Netzteilseitig Masse auch an die Abschirmung, aber dann an der anderen Seite die Abschirmung nicht belegen, also offen lassen.

  • Ich gehe davon aus, das Minus komplett über die Schirmung geht?

    Wenn dem so ist, dann bitte eine freie Ader für Minus nehmen.

    Netzteilseitig Masse auch an die Abschirmung, aber dann an der anderen Seite die Abschirmung nicht belegen, also offen lassen.

    Ich habe von jedem Adernpaar die weiße Leitung auf GND vom pi gelegt, zusätzlich auch das Geflecht und die Aluummantelung der Adernpaare.

    GND ist am PI aufgelegt (ebenfalls Schirm, aluummantelung und die weißen Leitungen) und am Anfang des Strips ebenfalls das selbe sowie die - 5V vom Netzteil.


    Was genau meinst du mit eine freie Ader für das Minus?

    Edited once, last by SRepp ().

  • So wie du das gemacht hast.

    Einfach Masse/GND auf eine der Adern zu legen, bei dir die weiße.

    Gibt Leute, die zwirbeln das Abschirmgeflecht zusammen und legen Masse/GND da drauf und zwar Nur da!

  • Achso, ja das sollte bei mir schon richtig sein.

    Aber wieso meinst du soll ich die die Abschirmung auf einer Seite nicht belegen?

    Verstehe ich das dann richtig das ich den Schirm auf der Netzteil Seite auf GND lege aber auf der pi Seite nicht mit auf den GND pin vom pi lege?