Ein Stecker oder doch vieleicht zwei?

  • Hallo

    Habe mittlerweile zwei Raspberry`s

    und diverse 12 Volt HDD 3,5 Zoll.


    Habe hier zwei Netzteile von Mean Well

    einmal 5 Volt, 10 Ampere und 12 Volt 6 Ampere.


    Frage kann ich die zwei ohne Probleme auf ein Stecker betreiben oder sollte jedes Netzteil sein eigener Strom Anschluss haben.


    Habe auch mal ein Bild dazu.


    Ich danke im Mal im Voraus.



    Lg

  • Ne das sind schon Sata Hdd.


    Habe Sata auf usb 3 mit Netzteil, das Netzteil bringt 12 Volt.

    Deswegen das MeanWell 12 Volt.


    Aber meine Frage war ob ich die zwei meanWell Netzteile mit einem Stromstecker 220 Volt betreiben kann, oder jedes Netzteil sein eigener 220 Volt Stecker.


    Lg

  • Ach so du meinst die Primärseite.

    Ich würde ein Netzstromkabel zu Netzteil 1 legen und von da aus die drei Adern zu Netzteil 2.

    Kannst du die Netzteile übereinander stapeln ?

    Dann unten mit den drei Adern L, N, PE rein und als Brücke nach oben auf L ,N, PE.

    Kabel würde ich 3x1,5qmm nehmen von der Primärleistung sollt das locker passen.

  • Jo, ich will auch Plastik davor bauen und alles schützen, die Netzteile werden auf eine Plastik Platte geschraubt.

    Des Weiteren werde ich den Poti weg löten und gegen ein Widerstand tauschen.

    Und Sicherung dazu setzen vor 220 Volt her und danach.


    Werde die zwei Netzteile separat in ein Gehäuse bauen, wenn es die Leitung länge zulässt.

    Weil das wird eng werden.

    Proforma habe ich es gebaut in ein, drei HE Gehäuse mit USB Hubs usw.


    Heute ist mein zweites Raspberry gekommen.


    1. Raspberry hat Nextcloud mit zwei SSD

    2 Raspberry wird zum NAS gebaut für Backup mit Raid (OMV


    Leider ist dieses Teil nicht lieferbar Sata Hat, das würde mir eine Menge Kabel sparen.

    Wird eng mit den ganzen Lüftern.

    Wenn alle Teile da sind, werde ich Bilder machen von meinem Projekt.


    LG

  • ... die Netzteile werden auf eine Plastik Platte geschraubt.

    Des Weiteren werde ich den Poti weg löten und gegen ein Widerstand tauschen.

    Und Sicherung dazu setzen vor 220 Volt her und danach.

    Wenn dein Gehäuse aus Metall ist, wäre es sinnvoller beide NT gut geerdet mit diesem zu verbinden und statt der Lüsterklemme würde ich eher eine 3pol. Wago-Klemme nehmen. Neben der Absicherung vor zu hohem Strom ist auch eine gute Lüftung ratsam.


    PS: Seit ca. 1980 kommen 230V Netzspannung aus der Steckdose, ausser man hat eine lange Leitung ( mit zu geringem Querschnitt ) :shy:

  • Ich würde ein Netzstromkabel zu Netzteil 1 legen

    eigentlich sollten Laien überhaupt nicht an Netzspannung arbeiten und 220V wo sollen die noch sein?

    Normalerweise sind wir in Europa vernetzt an 230V Nennspannung.

    Der Titel Schüler wurde hoffentlich vom System vergeben, wegen Netzspannung und verkabeln.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • der Elektriker macht es, dann bin ich auf der sichern Seite

    du bestimmt, der PI auch?

    wo soll denn eingespiesen werden am USB oder GPIO?

    Wenn GPIO, dort eine Schutzbeschaltung vorsehen TVS Diode und Polyfuse, denn an GPIO gibt es keinen Schutz.

    Die Pins sind auch nur für 1A gut also mindestens 2x VCC und 2x GND benutzen auch das kan bei 2,5A schon knapp werden.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo jar

    du bestimmt, der PI auch?

    wo soll denn eingespiesen werden am USB oder GPIO?

    Wenn GPIO, dort eine Schutzbeschaltung vorsehen TVS Diode und Polyfuse, denn an GPIO gibt es keinen Schutz.

    Die Pins sind auch nur für 1A gut also mindestens 2x VCC und 2x GND benutzen auch das kan bei 2,5A schon knapp werden.

    nicht das wir uns nicht falsch verstehen.


    Die Netzteile sind nur da um die Raspberry zu betreiben das kleine Netzteil 5volt 10 Ampere.

    Es wird nichts weiteres angeschlossen auser ein Aktiver Usb Hub wo die zwei SSd darauf laufen.


    Das andere Netzteil 12 Volt ist für die zwei 3,5 zoll HDD

    LG

  • ich habe nicht falsch verstanden und du meine Frage nicht beantwortet. ;)

    wo soll denn eingespiesen werden am USB oder GPIO?


    Es wird nichts weiteres angeschlossen auser ein Aktiver Usb Hub


    und der PI speist den Chip vom HUB oder das Netzteil vom HUB speist den Chip vom HUB?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • jar

    Die Pins sind auch nur für 1A gut also mindestens 2x VCC und 2x GND benutzen auch das kan bei 2,5A schon knapp werden.

    ich versorge hier meinen Pi 4 über das HDD/SSD Expansion Board X825 USB3.0 (Netzteil am X825 --> 5,1V / 10A), das geht dann aber nur auf 2 Pins am Raspberry, sollte ich das besser ändern ? :/

    Bisher (1/2 Jahr) treten keine Probleme auf, das Kabel zum Raspi ist ein 2 x 1mm2.


    Gruß,

    Holger

  • sollte ich das besser ändern ?

    mit gute Pins, nicht ausgeleiert und wenig Last am USB und am Prozessor sollte man nichts ändern wenns funktioniert, aber wenn Power Probleme oder das "Mysterium" zuschlägt im Hinterkopf behalten.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)