Raspberry 4 - 2 externe 2,5" Festplatten

  • Hallo Community,


    ich möchte zwei 2,5" 5TB Festplatten an meiner Raspi4 anschließen. Eine funktioniert ohne Probleme. Sobald ich die zweite anschließe gibt es Probleme. Entweder beide werden nicht erkannt oder aber halt weiterhin nur eine. Ich gehe davon aus, dass zu wenig Strom ankommt. Habe bereits versucht mit


    max_usb_current=1


    die Stromversorgung auf die USB-Ports zu erhöhen. Ohne Erfolg.


    Ich hoffe jemand hatte schon mal das selbe Problem und kennt eine Lösung.



    Grüße und Danke im Voraus

  • Danke für die schnelle Antwort Hyle,


    habe ich schon befürchtet. Betreibe den Raspi zum storj Mining. Hätte daher gerne jeden unnötigen Stromverbrauch vermieden.


    Ich habe gerade gelesen es gibt noch die 18 W USB-C Netzteile. Damit auch keine Chance?

    • Official Post

    Ich habe gerade gelesen es gibt noch die 18 W USB-C Netzteile.

    Du meinst das hier https://www.amazon.de/Apple-MU7V2ZM-A-USB-C-Adapter/dp/B07L71RB15 (Affiliate-Link) oder?


    Das ist ein Ladegerät. Damit kannst Du spitzenmäßig Dein Taschentelefon aufladen. ;) Dem AKKU ist es Banane ob das Gerät zuverlässig eine stabile Spannung liefert, aber der RPi ist eben genau darauf angewiesen.

    Siehe dazu auch hier: https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/1912111.htm

  • Das Original-Netzteil des Pi4 verkraftet eine (!) 2,5"-SSD. Für alles Weitere brauchst du einen aktiven USB3-Hub. Ein Netzteil (nicht Ladegerät!) wie das Mean Well LRS-50-5 kann deinen Raspi und den Hub versorgen. So spät du ein Ladegerät.

  • das Mean Well LRS-50-5 kann deinen Raspi und den Hub versorgen.

    Hey Urs,


    hab mir das Gerät mal angeschaut. Hast mich auf eine gute Idee gebracht.

    Denkst du es würde von der Leistung für 6 x 2,5" HDD + Raspberry 4 ausreichen?


    Liebe Grüße

  • Mit nem USB3-Hub ist das doch kein Problem.

    Dann kannst Du doch gleich einen aktiven USB3 Hub nehmen.

    1. Raspberry Pi 4B / 4GB / Orig.Netzteil / Orig.Gehäuse. (uname: -v: 5.10.17-v7l+ #1414 SMP Fri Apr 30 13:20:47 BST 2021)

    2. Raspberry Pi 3B+ / Orig.Netzteil / 3,5" LCD Display. (uname: -v: 5.10.17-v7+ #1414 SMP Fri Apr 30 13:18:35 BST 2021)

    OS: Raspbian GNU/Linux 10 (buster)

  • Das oben genannte Mean Well hat 10 A Leistung, davon gehen ca. 3 A für den Pi und EINE SSD ab. Ich betreibe seit gestern an dem Netzteil zwei Pi4 mit M2-SATA. Aber es gibt ja stärkere Netzteile von Mean Well. Schau dich bei Berrybase, Reichelt etc. oder im großen Fluss um. Du musst halt wissen, was die SSDs maximal an Leistung brauchen.

    GuentherB Mit einem entsprechend dimensionierten Netzteil kann er den Pi und den Hub samt den Platten betreiben. Dann muss der Hub das leistungsmäßig können.

  • GuentherB Mit einem entsprechend dimensionierten Netzteil kann er den Pi und den Hub samt den Platten betreiben. Dann muss der Hub das leistungsmäßig können.

    Das ist schon klar, dass ein entsprechend starkes Netzteil alles auf einmal versorgen kann. DoriJay will aber mehr Platten anschließen, als USB Ports vorhanden sind und braucht deshalb ohnehin einen Hub. Da fällt der geringe Mehraufwand für einen aktiven Hub nicht mehr so ins Gewicht und er kann den RasPi weiterhin mit dem originalem Netzteil betreiben, braucht nichts basteln und ist in dem Punkt dann immer auf der sicheren Seite.


    Das von Dir empfohlene Netzteil setzt mindestens einschlägige Kenntnisse in Sachen Berührungsschutz vorraus! Diese Kenntnisse kann man nicht ungefragt von jedem RasPi Nutzer erwarten.


    Günther

    1. Raspberry Pi 4B / 4GB / Orig.Netzteil / Orig.Gehäuse. (uname: -v: 5.10.17-v7l+ #1414 SMP Fri Apr 30 13:20:47 BST 2021)

    2. Raspberry Pi 3B+ / Orig.Netzteil / 3,5" LCD Display. (uname: -v: 5.10.17-v7+ #1414 SMP Fri Apr 30 13:18:35 BST 2021)

    OS: Raspbian GNU/Linux 10 (buster)

  • Huhu.... Habe das gleiche Problem.... Hatte jetzt versucht das ganze mit einem Y Kabel und einem Smartphone Ladegerät zu versuchen.

    Aber geht nicht.... Sporadische ausfälle der Platte.


    1: Reicht es wenn ich nur eine Platte an einen USB3 HUB anschließe mit Netzteil ?

    2: Oder ist es besser beide Platten am HUB zu betreiben ?

    3: Könnt ihr einen guten HUB für diese Zwecke empfehlen ?

    4: Der Raspi 4 hat noch einen Lüfter drin, da ich den nur als NAS nutze, kann ich den Lüfter abklemmen, oder wird der sonst zu warm ? Kühlkörper sind auch drauf. Dachte das ich dann etwas mehr "Saft" zur Verfügung habe :)


    Danke schonmal für die Antworten.

  • Hatte jetzt versucht das ganze mit einem Y Kabel und einem Smartphone Ladegerät zu versuchen.

    Aber geht nicht.... Sporadische ausfälle der Platte.

    Verstehe ich Dich richtig, dass Du Dein Ladegerät per Y-Kabel zur gleichzeitigen Versorgung von RasPi und externer Festplatte verwendest? Wenn ja, dann wundere Dich über gar nichts - höchstens darüber, dass überhaupt irgendetwas halbwegs läuft. :bravo2:


    Ein Smartphone-Ladegerät ist kein Netzteil. Niemals, never! :@ Es ist zum laden von Akkus bestimmt. Die Anforderungen, die ein RasPi an die Stromversorgung stellt, sind ganz anderer Art, als die Anforderungen eines Akkus.


    Wenn ich also mit meiner obigen Vermutung richtig liege, dann beseitige bitte zunächst Dein Stromversorgungsproblem durch geeignete(s) Netzteil(e).


    Im übrigen ist es besser, wenn Du für Deine Frage einen eigenen Threat eröffnest. Dann beziehen sich alle Antworten auch gezielt auf Dein konkretes Problem.


    Lg

    Günther

    1. Raspberry Pi 4B / 4GB / Orig.Netzteil / Orig.Gehäuse. (uname: -v: 5.10.17-v7l+ #1414 SMP Fri Apr 30 13:20:47 BST 2021)

    2. Raspberry Pi 3B+ / Orig.Netzteil / 3,5" LCD Display. (uname: -v: 5.10.17-v7+ #1414 SMP Fri Apr 30 13:18:35 BST 2021)

    OS: Raspbian GNU/Linux 10 (buster)

  • Nein der Raspi hat das ganz normale Netzteil. Daran ist nichts weiter angeschlossen.

    Mein Problem ist also das gleiche wie beim Threadstarter. Wollte nur wissen welchen USB Hub man aus euren Erfahrungen am besten nehmen kann...

  • Eine schöne Lösung für USB-Kleinkram, aber für vier SSDs wohl eher ungeeignet. Soviel Power kann der einzelne Port, der ja alle vier zusätzlichen Ports versorgen MUSS, gar nicht liefern.

    Da nehme ich lieber einen aktiven Hub.