Keine ssh oder Remoteverbindung nach Verbindung mit NordVPN möglich

  • Hallo zusammen,


    ich möchte meinen raspberry pi 4 als vpn-hotspot nutzen. Dazu habe ich die RaspAP sowie das Paket von Nordvpn heruntergeladen und installiert.

    Als Anleitung habe ich dazu folgende Seite genutzt. https://www.bitblokes.de/vpn-r…-nordvpn-openvpn-einfach/


    Nach dem verbinden mit dem vpn ist dann meine Verbindung per Remote abgebrochen und auch per Putty komm ich nicht mehr auf den Rechner (Leider hab ich autoconnect eingestellt). Wenn ich den Pi per Netzwerkkabel anschließe wird er mir zwar in meiner FritzBox angezeigt, ich komm aber nicht drauf. Wenn ich den Pi nicht per LAN sondern WLAN laufen lasse, wird er mir bei der FritzBox gar nicht erst als aktiv angezeigt.


    Nun wirds noch komischer :conf: . In beiden Fällen wird mir der Hotspot aber auf meinen anderen Geräten (Handy, Laptop) angezeigt und ich kann mich verbinden.


    Gibt es eine Möglichkeit wie ich mich ohne großen Aufwand wieder auf den Pi zu schalten, oder macht es am meisten Sinn einen Bildschirm sowie Tastatur anzuschließen.

    Habt Ihr dann eine Idee woran das liegen könnte?


    Schon mal vielen Dank :danke_ATDE::danke_ATDE:

    • Best Answer

    Wenn ich den Pi per Netzwerkkabel anschließe wird er mir zwar in meiner FritzBox angezeigt, ich komm aber nicht drauf.

    Wenn der PI per Kabel mit der FritzBox verbunden ist, mach mal aus dem (W)LAN einen Portscan auf die IP-Adresse die in der FritzBox (für den PI) angezeigt wird und den lauschenden Port 22 des sshd.

    Wenn der Porscan nicht funktioniert, dann versuch einen Ping (icmp) oder einen arping (arp).

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Moinsen,

    mal ganz davon ab, was man von diesem ganzen VPN as a service Kram halten mag (nichts...*hust):

    ich verstehe die von dir verlinkte Anleitung genau so, es geht eben dann nix mehr. Daher machen die Verfasser ja auch deutlich:

    1. Allerdings funktioniert ab diesem Zeitpunkt RaspAP oder der Hotspot nicht mehr vernünftig! Bist Du mit dem Pi-Hotspot verbunden, ist alles kein Problem. Aber neue Verbindungen sind nicht mehr möglich.


    2.

    Der Grund für das Verhalten ist, dass der Linux Client von NordVPN iptables modifiziert. Du kannst die aktuellen regeln wie folgt einsehen:

    Code
    sudo iptables -S


    3. wird extra darauf hingewiesen, dass

    Der Linux Client von NordVPN stellt eine sogenannte Whitelist zur Verfügung. Ich hinterlege hier sicherheitshalber Port 22, damit der SSH-Zugriff auf jeden Fall möglich ist.


    Insgesamt also durchaus aufwändig und ob der Nutzen dazu im Verhältnis steht...(siehe Zeile 2 meines Posts)?


    ;)

    Grüßle,

    the other



    Gesund bleiben! Abstand halten! Mund-Nasen-Schutz tragen! Freundlich bleiben!

  • rpi444 danke für die Hilfe. Musste trotzdem mit dem Monitor ran.


    the other die iptables sollten beim Start durch eine .sh datei immer geändert werden. Da hatte ich dann leider einen Tippfehler drin, weshalb diese Datei nicht aufgerufen wurde. Jetzt klappt auch wieder alles. Nutze VPN aufgrund eines VPN Hotspots um auf allen Geräten den Ländercode für diverse Aktionen ;) zu ändern.


    Also wenn man genau nach der Anleitung vorgeht, funktioniert es auch alles


    Trotzdem Danke