einrichten und Konfigurieren Audioausgabe in Lite

  • Hi,


    ich bin am verzweifeln. Vielleicht erbarmt sich einer, mir Neuling zu helfen.

    Folgende Sachlage:

    Ich habe einen Raspi 4 (bzw. Zero W). Auf diesen habe ich Buster installiert und baresip. Lief alles einwandfrei. Nun versuche ich, das ganze auf Buster-Lite zum laufen zu bringen. Allerdings bekomme ich keine Audioausgabe über meine USB-Soundkarte mehr hin. Ich finde zwar 100 Anleitungen, welche alle anders sind, aber eigentlich alle veraltet bzw. für Desktop.


    Ich habe jetzt einen frisch aufgesetzten Lite und auf diesem pulseaudio installiert. Aber ich komme einfach nicht mehr weiter.


    Danke für eure Hilfe.


    Rene

  • Hallo Rene,

    also ich habe keine :gk1:. Welche Informationen nützlich sind, erfährst Du in "Wie frage ich nach Hilde"


    Von baresip habe ich bisher nichts gehört, also habe ich Tante G. gefragt und die zeigt mir dies hier, einen VoIP SIP Client.

    Ich habe keine Dokumentation zu baresip gefunden.

    Ohne Dokumtentation kann ich Dir nicht weiterhelfen.


    Ob die Audioausgabe über Deine Soundkarte mit pulseaudio funktioniert, hörst Du mit aplay  /usr/share/sounds/alsa/Front_Center.wav.

    Schönen Gruß, kle

  • Hallo Rene,

    Ich habe jetzt einen frisch aufgesetzten Lite und auf diesem pulseaudio installiert

    Warum? IMHO läuft baresip auch mit alsa.


    Du musst bei pulseaudio den richtigen Sink heraus finden.

    Bzw bei alsa die richtige Soundkarte.


    Viele Grüße

    Olaf

    Wer nicht gekennzeichnete Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten..

    • Official Post

    Danke kle ! Dann würde ich den üblichen Weg direkt über Alsa gehen.


    Btw. Nicht vergessen, Headphone und HDMI sind nun als zwei Karten definiert, d.h. die zu wählende USB-Soundkarte hätte nun vermutlich die Nummer 2 statt wie bisher die 1! ;)


    Mit anderen Worten: sudo nano /etc/asound.conf



    //Edit


    Renegade_X Was ist die Ausgabe von aplay -l?

  • kle @korki2 hyle,


    vorneweg, danke euch erstmal für eure Zeit.

    Warum meint ihr pulseaudio raus und wieder mit alsa arbeiten? angeblich soll doch pulseaudio eine bessere Sprachqualität bieten, was ich so gelesen habe.

    • Official Post

    Zu einer angeblich besseren Sprachqualität kann ich nichts sagen, aber PulseAudio musstest Du ja erst nachinstallieren und warum nicht erstmal mit Alsa versuchen?


    Du kanns ja einfach mal eine Kopie der /etc/asound.conf anlegen und das versuchen, was ich oben schrieb.

    • Official Post

    Das kann man so nicht sagen. PulseAudio kam erst im Dezember oder Januar mit einem Update (wieder). Wir müssen uns da auch erstmal (wieder) reinarbeiten. Buster gab es vorher auch schon und da war Alsa der Standard.


    Die Lite-Version des OS ist das was der Name schon sagt, eine abgespeckte Version des OS ohne GUI und ohne verschiedene Programme und Module, die man ggf. nachinstallieren kann. Die Soundausgabe funktioniert hier in dem Fall aber trotzdem, eben über Alsa.



    //Edit: Das "wieder", weil PulseAudio bei einem früheren Release des OS schon mal rausgeflogen war.

  • Renegade_X pulseaudio ist in "Raspberry Pi OS with desktop*" installiert. Damit funktioniert auch die Wahl des Audio-Ausgabegerätes über den Desktop mit pulseaudio.

    In "Raspberry Pi OS Lite" (ohne Desktop) ist weder pulseaudio noch bluealsa (für Bluetooth-Lautsprecher oder -Headset mit alsa) installiert.

    Du hast freie Wahl alsa oder pulseaudio zu verwenden.

    Info: ohne pulseaudio funktioniert der Sound über alsa.

    Vermutlich ist in baresip alsa konfiguriert, siehe Beitrag #5.

    Schönen Gruß, kle

    Edit: hyle war schneller und pulseaudio war bei Jessie schon mal der Soundserver.

    Edited once, last by kle ().

  • hyle Ah OK, es hatte wahrscheinlich auch einen Grund, dass es rausflog.


    kle Danke dir für die Info.


    Was wäre eurer Meinung nach das sinnvollste, wenn ich Lite als Basis verwende?


    Es soll im Standard eine USB-SC mit Lautsprechern laufen, aber falls sich ein Bluetooth Lautsprecher verbindet, sollte dieser priorisiert verwendet werden, ohne dass ich jedes mal umstellen muss über die shell.

  • Kann denn nicht irgendwer mal beleuchten,

    was dieses Pulseaudio überhaupt soll?

    Wiki sagt zu Pulseaudio Folgendes:

    Quote

    PulseAudio (früher auch PolypAudio genannt, s. u.) ist eine netzwerktransparente, plattformunabhängige Sound-Middleware, deren API sich an Konzepte des davon abgelösten Enlightened Sound Daemon (ESD) anlehnt.

    Dig it! :)

    Bzw. gibts dazu noch ein schönes Bildchen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Pulseaudio-diagram.svg

    Was mag uns das wohl sagen?

    "Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibts keinen Strom"

    Der Elektrolurch (Guru Guru)

    • Official Post

    Es soll im Standard eine USB-SC mit Lautsprechern laufen, aber falls sich ein Bluetooth Lautsprecher verbindet, sollte dieser priorisiert verwendet werden, ohne dass ich jedes mal umstellen muss über die shell.

    Den Gedanken umzusetzen ist nicht ganz ohne!


    Erstmal sollte die Soundkarte funktionieren, danach könnte man Spekulatius servieren. ;)


    Eins nach dem anderen! Siehe die Beiträge #6 und #7! Wenn das rennen sollte, dann geht es erstmal um die Einrichtung der BT-Speaker und danach erst um ein evtl. automagisches Umschalten, wenn das BT-Gerät online ist. Wobei ich bei letzterem etwas unsicher bin, was die Umsetzung betrifft. :conf:

  • hyle

    ich habe es jetzt sogar mit pulseaudio zum laufen gebracht. Und auf einem 2. Gerät mit alsa.


    Gibt es nicht eine Reihenfolge bei den Audiogeräten? Also Standard = 1, Falls nicht da nimm Gerät 2?

  • Hallo,

    falls sich ein Bluetooth Lautsprecher verbindet, sollte dieser priorisiert verwendet werden, ohne dass ich jedes mal umstellen muss über die shell.

    Du kannst erkennen, ob ein Bluetooth-Lautsprecher verbunden ist (Kommando: lping)

    Wie sagst Du baresip, daß sich die Audioausgabe geändert hat? (mindestens stop und start der Audio-Ausgabe)

    Gibt es nicht eine Reihenfolge bei den Audiogeräten?

    Du spekulierst.

    Welches Audio-Ausgabegerät verwendet wird, legt das Programm (z.B. baresip) fest.

    Normalerweise wird das default-Gerät verwendet.


    Ist in baresip der Wechsel zwischen Audio-Ausgabegeräten vorgesehen?

    • wenn ja: kannst Du das wechseln zw. "Headphones", also der 3.5mm-Klinkenbuchse am Raspi und Deiner USB-Soundkarte in baresip probieren.
    • wenn nein: default-Gerät ändern (in alsa änderst Du die alsa-Konfiguration, in pulseaudio mit Kommando s.u.)


    Audio-Ausgabegerät wählen

    • Raspberry Pi OS with desktop: über desktop utility (mit rechter Maustaste auf Lautsprecher-Symbol in der Taskleiste klicken..)
      (Info: das default-Gerät wird umgewählt)
    • Raspberry Pi OS Lite (ohne grafische Oberfläche): mit Kommandos.


    bei alsa und bei pulseaudio gibt es das default-Gerät

    alsa: default alsa pcm device

    pulseaudio: default sink.


    Audiodateien auf Ausgabegerät abspielen

    • ohne Namen auf default-Gerät (z.B.: aplay <soundfile>)
    • oder (zumindest bei alsa) auf Gerät <name> (z.B.: aplay -D <name> <soundfile>)

    Beispiele für default-Gerät

    mpd Ausgabe auf Bluetooth-Lautsprecher, 3.5mm-Klinkenbuchse und USB-Soundcard mit pulseaudio und mit alsa.

  • kle


    OK, danke dir für diesen wirklich informativen Beitrag. Wenn ich das recht verstehe, hat (mehr oder weniger) jede App ein Audiogerät selbst eingestellt.

    Allerdings, wenn dort das alsa, bzw. pulseaudio default eingestellt ist und sich dieses ändert, spielt das Programm auf dem neuen Gerät ab. Also muss ich quasi "nur" das bluetooth Gerät bei anmeldung als default setzen und alles, was auf default-Gerät steht würde wieder laufen?

  • Wenn ich das recht verstehe, hat (mehr oder weniger) jede App ein Audiogerät selbst eingestellt.

    Jedes Programm mit Audio-Ausgabe gibt (zumindest) auf das default-Gerät aus. Der mpd z.B. hat beliebig viele audio_outputs, zwischen denen er wechseln kann. Das ist einfacher, als das oben angegebene Verfahren. Welche Möglichkleiten baresip bietet, ist mir unbekannt.

    Also muss ich quasi "nur" das bluetooth Gerät bei anmeldung als default setzen und alles, was auf default-Gerät steht würde wieder laufen?

    Du mußt den Bluetooth-Kopfhörer bzw. -Lautsprecher vor dem Starten von baresip als default-Audio-Ausgabegerät konfigurieren.

    Ich lese im Internet: baresip ist ein modularer "SIP User Agent". Im Elektronik-Kompendium kann man darüber lesen.

    • Wenn Du beim "anmelden" den "User Agent Client" (=UAC) neu startest, kann das so funktionieren.
    • Wenn der UAC beim booten automatisch, als systemd service gestartet wird, dann mußt Du den Service restarten, so wie im Beispiel der mpd.

    Die systemd services kannst Du sehen mit sudo systemctl mit Taste q verlässt Du das Programm systemctl.

    Schönen Gruß, kle