Tipps für Elektronik-Händler - Wo kauft Ihr Euren Elektronik-Bedarf so ein ?

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach Alternativen für Elektronik-Händler.


    Bisher kaufe ich überwiegend bei Reichelt.

    Dort bin ich aber in letzter Zeit etwas unzufrieden mit den Wartezeiten.


    Pollin in der Vergangenheit auch mal ab und zu, aber seltener.

    Conrad kenne ich, habe dort aber noch nie was online bestellt (nur immer in der Filiale gekauft).


    Habt Ihr Tipps oder Alternativen für mich ?

  • Hallo dr.lan,


    dann gibt es noch Mouser und überhaupt Segor.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • digikey ist erstaunlich fix. Gerade eine Ladung ICs per UPS bekommen.

  • Bisher kaufe ich überwiegend bei Reichelt.

    Dort bin ich aber in letzter Zeit etwas unzufrieden mit den Wartezeiten.

    Geht mir aehnlich. Auch ist deren Webanwendung schnarchlahm :(

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Hallo :) Ich habe beispielsweise schon mal von Cyberport gehört. Selbst gekauft habe ich dort allerdings noch nicht. Liebe Grüße!

  • Danke für die Antworten und Tipps.

    Ich werde mich da in Zukunft mal umsehen.


    Kleiner Funfact am Rande:

    Meine Bestellung bei Reichelt habe ich Mitte 02/2021 aufgegeben, insgesamt ca. 30 Posten.

    Davon war 1 Gehäuse erst Anfang März lieferbar - bis dahin würde man mit der Auslieferung warten, der Rest war vorrätig.


    Das Gehäuse an sich hatte ich nur auf Verdacht bestellt, eigentlich gar nicht so wichtig ...


    Heute (Anfang 03/2021) wurde die Bestellung endlich (!) versendet, inkl. dem besagten Gehäuse - aber ohne den Raspberry Pi 4 2 GB, da dieser jetzt plötzlich nicht lieferbar ist :wallbash:


    Damit ist die Bestellung größtenteils sinnlos, da das Herzstück meines Projekts jetzt fehlt ... :thumbdown:

  • Reichelt

    Von denen bin ich jetzt auch abgekommen. Wenn man da was auf deren Webseite sucht dauert das Stunden da deren Webserver schnarchlahm ist.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Hallo,


    kommt bei mir drauf an was für Elektronik-Bedarf ich brauche.

    Grundsätzlich versuche ich Bestellungen zu bündeln - wenn dann hier und da mal etwas teurer ist als beim Vergleichsanbieter finde ich das nicht schlimm, da ich wenig Lust habe 20 Paketen hinterherzurennen oder ggf. unnötige Versandgebühren zu bezahlen.

    Auch verwende ich gerne Preissuchmaschinen wie geizhals, zumal manche Sachen bei vielen Händlern über den Suchmaschinen-Link günstiger sind als beim Direktkauf. Hier achte ich aber auf ein inländisches Impressum, sauberes Auftreten usw. Bei unbekannten Anbietern taste ich mich preislich ran ob man dort bestellen kann; dann wird erst Kleinkram für wenig Geld geordert - bei Verlust zwar auch ärgerlich, aber lieber 20 Tacken in den Sand gesetzt als 200.

    Wichtig für mich auch ist das Anbieten mehrerer Lieferdienste - ich mag UPS oder Transoflex lieber als DHL.

    Und ich finde auch: Ware liefern kann jeder. Einen guten Händler erkennt man erst im Konfliktfall. Erfahrungsgemäß ist der Griff zum Hörer da auch sinnvoller als ne Mail, da man bei letzterem mittlerweile oft mit Standardschreiben abgespeist wird, ohne dass auf das eigentliche Problem eingegangen wird.



    Geht es um den Mikrocontroller oder den Raspi direkt, dann bin ich mit BerryBase bisher gut gefahren. Ich finde, die haben faire Preise und auch eine große Auswahl; selbst wenn etwas out of stock ist kommt schnell neue Ware nach und man wird direkt informiert. Die Lieferzeiten sind bei mir leider relativ lange, aber ich wohne auch weit weg von Berlin und kann das verschmerzen. Man muss ja auch nicht immer alles sofort haben. Werde aber demnächst auch mal den Raspishop ausprobieren.


    Bei Reichelt hat mir ebenfalls die langsame Webseite nicht gefallen und die Auswahl war zwar groß, aber nie wirklich auf mich passend.

    Völkner bestelle ich ab und zu wenns am Ende mit Versand gleichauf zu Alternativen liegt... Bei Conrad schrecken mich oft die mMn nicht ganz so günstigen Preise ab, aber man findet dagegen auch viel Elektronikkleinkram rundherum, den es bei der Base nicht gibt.


    mindfactory, cyberport, notebooksbilliger etc nehme ich gerne für große Hard- und Software. Auch wenn die Seite von Mindfactory etwas altbacken ausschaut und nicht überall Bilder drin sind, so haben sie eine große Auswahl, faire Preise und einen kulanten Kundenservice.


    Jacob Elektronik selbes wie das Dreigestirn oben, aber da die dort Tagespreise haben beobachte ich die Ware wenns nicht eilt und bestelle wenn es gerade günstig ist. Aber guter telefonischer Kundenservice, was man auch beachten sollte.


    Amazon mag ich nicht und bestelle dort nur wenn es nicht anders geht, was aber weniger am Versand oder dem Support liegt - da sind die echt gut! - sondern mehr an der Marktmacht. Bei eBay hatte ich selten gute Erfahrungen gemacht und bestelle dort eher gebrauchte Sachen für wenig Geld; wenns kaputt ankommt tut das nicht so weh (ein neues Handy oder PC würd ich da zB nicht kaufen). Oder n Sensor wenns schnell gehen muss und man sonst nix gescheites findet, da in der Bucht auch manche Händler günstigen Versand per Brief anbieten im Gegensatz zu den großen Händlern, die dann 6€ Versand für ein großes Paket mit viel Papier verlangen.


    Bei größeren Raspi-Projekten tut man sich auch gerne mal zusammen und bestellt bei aliexpress und Konsorten - dauert ewig und Rückabwicklung kann man im Grunde vergessen, aber dafür sind die Elektronikkomponenten sehr günstig. Für einen einzelnen Sensor oder n Display lohnt sich das mMn nicht; die Gefahr eines Ausfalls wäre mir zu hoch. Aber wenn man 10 Displays für n Spottpreis bekommt und dann fallen 2 aus hat man immer noch n gutes Geschäft gemacht. Aufpassen muss man nur mit Zoll und Gebühren - weshalb ich sicherheitshalber dann doch lieber beim inländischen Händler bleibe.

  • Hallo zusammen,

    teilweise muss ich meine Kritik wieder entkräften:

    Da habe ich doch heute die Benachrichtigung bekommen, dass der Raspberry Pi 4 2 GB auf dem Weg ist !


    Die Hauptlieferung ist heute angekommen. Da hätte man man auf den Raspi doch noch warten können ...


    Verstehe das, wer will :rolleyes:


    Alles in allem sind aber 3 Wochen von der Bestellung bis zur Auslieferung nicht akzeptabel. Das dauert mir einfach zu lange, so dass ich in Zukunft sicher mal Alternativen (wie von Euch vorgeschlagen) testen werde.

  • Reichelt ist für mich mittlerweile auch definitiv nicht erste Wahl. Ich bevorzuge barrybase.

    Kann ich nur zustimmen.....bei Berrybase dauert es zeitweise bischen länger mit der Lieferung, aber die Preise und der Service/Telefonsupport sind echt Klasse.....ich ordere da seit einiger Zeit schon die gewünschten Komponenten.

    MfG Stefan

  • Was Elektronikbauteile, Stecker, Kabel etc. angeht, ist Reichelt meine 1.Wahl.

    Auch was PC Komponenten und Zubehör angeht, wie SSD´s oder HDD.

    So gut wie alle meine Festplatten und SSD´s stammen von Reichelt.

    Auch meine Raspis sind von Reichelt, incl. Netzteile und ein bisschen Zubehör.

    Was diverse Breadboards angeht kaufe ich die ebenfalls hier, aber auch bei anderen Shop oder Amazon.

    Meist sind dass Boards, dies nicht bei Reichelt gibt oder die ich schnell brauche, denn bei Reichelt lass ich immer was zusammen kommen, das dauert dann ein paar Wochen.

    Zum Beispiel CC1101 Funkmodule mit 866Mhz, die ich für den Bau von Homematic DIY Komponenten brauche und die es nicht bei Reichelt gibt.

    Mit den Funkmodulen ist es eh ein Glücksspiel, es ist schwer, da gute zu bekommen.

    Denn wenn sie sich nicht zum "Schlafen gehen" bewegen lassen, fressen Batteriebetriebene Sensoren, sehr schnell die Batterien leer.

    So passiert bei meinem vorletzten Eigenbau.

    Da habe ich letztendlich das Funkmodul ausgelötet und eines von einem anderen Lieferant eingebaut.

    Seitdem läuft der Sensor und braucht nicht mehr alle 2 Wochen neue Batterien.

    Edited once, last by Thomas H ().