Dienst/Cloud-Lösung für Raspberry PI 4, um Google Drive zu ersetzen

  • Hallo, ich möchte Google Drive loswerden und habe bereits einen Raspberry PI 4 (4GB) und eine WD Green 1TB SSD bestellt.

    Meine anforderungen:

    1. Eine einfache Lösung, die sicher ist

    2. meine Dateien zu speichern und sie unterwegs ansehen/herunterladen zu können (ohne VPN)

    2. synchronisieren wie googleDrive für den PC

    3. Sync für meine Smartphone-Fotos (zum sichern)

    4. Ordner mit Link freigeben (max für 1 Person für kurze Zeit)


    Ich habe bereits recherchiert was die beste Lösung für meine Bedürfnisse wäre, natürlich war Nextcloud die Antwort nummer 1, jedoch schrieben viele dass Nextcloud auf dem rpi langsam ist und Seafile die beste Lösung wäre, wenn ich einige der Nextcloud-Dienste nicht benötige.... Ich habe auch gesehen, dass sich Leute beschwert haben, dass Nextcloud einige ihrer Dateien/Fotos gelöscht hat, was mich noch mehr verunsichert hat.


    Das RPI ist bereits zu Hause angekomme, also habe ich die 2 Cloud-Lösungen nur zum Testen ausprobiert:


    Nextcloudpi: habe ich ohne größere Probleme zum Laufen gebracht


    seafile: ich habe es nur mit sqlite lokal zum Laufen gebracht und nach meinen 6 oder 7 Versuchen, es mit nginx und letsencrypt zum Laufen zu bringen, habe ich aufgegeben, ich habe das stephansnet-Tutorial und auch die offizielle Dokumentation angeschaut.


    Jetzt bin ich unsicher, was ich tun soll, ich will einfach etwas einfaches, das auf dem RPI gut funktioniert, ohne dass ich jeden Monat manuel ein Update machen muss. (Sicherheitsupdates sollten automatisch funktionieren)


    Was würdet ihr also machen? Gibt es vielleicht sogar etwas besseres für meine Bedürfnisse (owncloud)?

  • Hallo ag9955,


    deine Anforderungen entsprechen leider mehr dem Wunschdenken als der Realität. Mein vorgeschlagener Weg wäre dich zunächst an dieses Tutorial zu halten und dafür die Updates regelmäßig selbst anzustoßen. Wenn dir das zu aufwendig wird, bist du auf die Enterprise Lösung oder Managed Hosted Nextclouds angewiesen. Die normale Nextcloud bekommt recht häufig Updates. Inwiefern dabei eine Automatisierung machbar ist, weiß ich nicht.

  • Ebenfalls empfehle ich dieses HowTo: Anleitung für Anfänger zur Installation eines Raspberry Pi 4B mit Webserver, MariaDB, Samba, Nextcloud, Letsencrypt und einem kleinen Mediaserver

    Habe ich im Januar 2021 aus dem Stand umgesetzt und läuft seitdem problemlos. Ich hab allerdings auf nextcloudPI verzichtet.


    Es gibt für Nextcloud viele Apps die man auf Androi, iOS und Windows nutzen kann. Deine gen. Anforderungen werden alle erfüllt.

  • Danke für eure antworten, ich werde mir das tutorial auf jeden fall anschauen und durchtesten!