Wie heißt dieses Bauteil?

  • Das nennt sich "Buchsenleiste", das Gegenstück "Stiftleiste".

    Gibt es in der Polzahl die man benötigt oder auch Lang, zum Kürzen auf die benötigte Polzahl.

    Wobei ich da die mit der nötigen Polzahle bevorzuge.

    Die Dinger gibt es in verschiedenen Ausführungen und verschiedenem Rastermaß.

    Normal ist RM 2.54mm, gibt aber auch 2.00 oder 1.27mm.

    Auch in Ein oder zweireihig gibt es die Dinger oder gewinkelt.


    Siehe Link als Beispiel

  • Wobei ich die Präzisionsbuchsenleiste bevorzuge.

    Mit einem Brötchenmesser (wg. der geriffelten Schneide) lassen sich sich die auch relativ einfach trennen.

    Keine (Puk-)Säge, der Schnitt muss möglichst schmal sein.


    MfG


    Jürgen

  • Mit einem Brötchenmesser (wg. der geriffelten Schneide) lassen sich sich die auch relativ einfach trennen.

    ich breche die mit 2 Flachzangen die dafür sorgen das es nicht im Pinteil bricht!

    Nachteil man muss dünne Kabel löten ind hat keine Zugentlastung und Knickschutz mit Schrumpfschlauch und etwas Epoxy 2k Kleber kann man das stabilisieren.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Solche verwende ich meist auch z.B. wenn ich an einem Arduino eine Buchsenleiste zum Programmieren einlöte.

    Aber dann kaufe ich dann meist gleich welche mit passender Polzahl.

    Ich verwende für diverse "Selbstbau Homematic" Projekte einen Arduino Pro Mini 328P mit 3.3V und 8GHz.

    Als Sketch werde welche dann welche von AsksinPP geflasht.

    So habe ich bereits etliche Sensoren und Aktoren nachgebaut, wovon einige heute noch an meiner Raspberrymatic in Betrieb sind, andere nur zu Testzwecken gebaut wurden.

    Ich habe da zum "Rumspielen" Extra eine kleine Platine, mit einem Funkmodul drauf, wo ich die Anschlüsse des Arduino bestücken kann, mit I2C Sensoren oder Tastern oder Relais etc.

    Betrieben wird das Ganze entweder an Mignonbatterien oder mit einem 5V Netzteil, je nachdem was der Sketch vorgibt.

    Weshalb da auch der LDO noch auf dem Arduino ist, üblicherweise wird der bei Asksin Projekten entfernt, sowie die LED daneben, um Strom zu sparen.

    Da die Projekte mit 2 Mignonbatterien direkt an VCC versorgt werden, braucht man den LDO nicht.

    Anders wenn ich ein Projekt aus einem Netzteil versorge, dann hängt dass am RAW Anschluss des Arduino.

    Wobei mein Arduino bis 6,5V Eingangsspannung verträgt.

    Gibt auch welchen, die vertragen 9V, aber da muss man im Datenblatt nachsehen.

  • Aber dann kaufe ich dann meist gleich welche mit passender Polzahl.

    Ging nur um den Fall wenn man nichts anderes zur Hand hat.

    Ich wollte einfach nur die Puk-Säge verhindern.

    Außerdem habe ich gerne einen Vorrat hier, damit man das Basteln nicht für 3-4 Tage unterbrechen muß.


    Vielleicht sollte man eine Basteltip-Rubrik einrichten, mit Tips für Werkzeug, Material und Links.

    Könnte man unter den Forumsperlen ansiedeln, mal sehen.


    MfG


    Jürgen

  • Ging nur um den Fall wenn man nichts anderes zur Hand hat.I

    ich kaufe immer die längsten weil die pro Pin güstiger sind und ich nie weiss welche Pinzahl ich brauche.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich kaufe auch die ganz langen und breche die bei Bedarf.

    Aber es gibt einen Mindestbestellwert und da verwende ich z.B. Batterien oder solche Steckleisten als "Füller".

  • Es gibt aber offensichtlich Buchsenleisten fuer unterschiedliche Stiftdurchmesser. Ich hatte mir mal Buchsenleisten geordert um einen ESP dort einzustecken und musste feststellen dass die Beine des ESPs zu dick waren und nicht reinpassten :wallbash:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Es gibt aber offensichtlich Buchsenleisten fuer unterschiedliche Stiftdurchmesser

    für IC Pins nicht für Pinheader

    https://www.reichelt.de/buchse…gerade-spl-20-p19398.html


    passende Stiftleisten mit dickem Ende zum Einlöten und dünnen Ende zum Stecken

    https://www.reichelt.de/ic-ada…2-54-aw-122-20-p4426.html

    sieht man im Bild nicht aber im Datenblatt 0,6mm Stecken und 0,8mm Löten


    PS. die Dünnen Sockel eignen sich auch für Widerstände THT einstecken zum Abgleich.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • für IC Pins nicht für Pinheader

    Hatte ich mir fast gedacht dass wohl 74xx Chips dort reinpassen. Die Stiftleiste mit unterschiedlichen Stiftdicken ist echt interessant. :)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)