Raspi 3 B+ stört Router

  • Soll heißen: Die DSL Synchronisierung bricht ab, dass W-Lan fällt aus und die Fritzbox 7530 startet schlussendlich neu.

    Verwendet ihr (oder ein Nachbar?) ein PCL-Gerät, also Netzwerk über Stromkabel?

    Hier stört sich oft das Netzteil der FritzBox mit den Hochfrequenten Signalen auf dem Stromnetz und es gibt ein schlechte DSL-Synchronisation, was dann zu einem neuen Verbindungsaufbau, oder wenn die Störungen zu Groß werden, sogar zu einem Neustart der F!b führen kann.


    Passieren diese Störungen zu einer beliebigen Uhrzeit oder immer zur 'gleichen' Uhrzeit (immer Nachmittags um 3, irgendwann am Tag)?


    -----

    PLC-Adapter müssen immer direkt in die Wandsteckdose, nie in eine Mehrfachsteckdose.

    Wenn der PLC-Adapter eine Steckdose hat, die weiteren Geräte an diese Steckdose stecken. Hier kann dann eine Mehrfachsteckdose verwendet werden. Achtung, diese Steckdose in dem PLC-Gerät ist meistens für maximal 10A spezifiziert.


    Wenn es bei der F!B, ohne PI, weiterhin zu diesen Störungen kommen sollte, könnte ein Hochspannungsfilter helfen, der im Strompfad der F!B, nicht des PLC-Gerätes, eingeführt werden kann. Dieser Filter sollte nur das 'hinter' ihm angeschlossene Geräte 'entstören'

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • P führt 230V gegen N

    E sollte ... DARF NICHT

    Schon mal irgendwo auf dem Land gewesen und Gänsehaut bekommen ?

    Noch mal nachgemessen und den Wald- und Wiesen-Elektriker vor Ort beauftragt ?

    Bei den Erinnerungen schüttelt es mich heute noch, ohne dran fassen zu müssen.

    Das gibts bei uns auch heute in alten Häusern noch, ich habe schon ziemlich alles gesehen. AAArrgggh.

    Aber jeden Fehler machen wir 3 Mal, aber lernen tun wir daraus nichts.

  • So wo soll ich anfangen?! :D

    Die 10 minuten ist nur so ungefähr, mal fällt der Router sofort aus, mal läuft er 20 Minuten aber nie länger als eine Stunde. Nur Per LAN angeschlossen ohne Stromversorgung ergibt auch keine Probleme.

    rpi444 habe dass mal in die boot/config.txt eingegeben. Teste es morgen, obs klappt. Unten mal das auslesen der Befehle.rpi444.txt


    Thomas H Es ist egal, ob die HDD am Pi, am Router oder nirgends verbunden ist. Sobald der Router und der Pi per LAN verbunden sind, gibts probleme.


    Rasp-Berlin ich verwende kein D-Lan, da W-Lan schneller ist ;) Ob die nachbarn welches verwenden, weiß ich nicht. Aber störungen gibts nur mit dem RPI. Ist der nicht angeschlossen, läuft die Fritzbox wochenlang durch.


    RTFM die geforderten logs sind unten
    syslog.zip


    Eigentlich bin ich ja kurz davor, einfach meinen windows htpc zu verwenden. Soviel zeit und energie ich mit dem Raspberry schon verschwendet habe ..
    Dass nächste problem ist nämlich, dass er einfach dass passwort von benutzer pi nicht ändert. Nach einem reboot ist es wieder "unbekannt". Aber andere Baustelle.

  • rpi444 habe dass mal in die boot/config.txt eingegeben. Teste es morgen, obs klappt. Unten mal das auslesen der Befehle.rpi444.txt

    Auf deinem PI3 ist auch der wpa_supplicant aktiv? Benutzt Du immer, Lan-Verbindung und WLAN-Verbindung gleichzeitig?

    BTW: Was machst Du mit sshpass bzw. scp, ... weil da einige Zombie-Prozesse entstanden sind?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Schon mal irgendwo auf dem Land gewesen und Gänsehaut bekommen ?

    Ein Elektriker, der den grün-gelben E-Leiter mit für die Stromversorgung nutzt, sollte man nicht nur bei der zuständigen Innung melden sondern auch mit einer Anzeige von seiner weiteren Arbeit abhalten.

    Das gibts bei uns auch heute in alten Häusern noch, ich habe schon ziemlich alles gesehen. AAArrgggh.

    Aber jeden Fehler machen wir 3 Mal, aber lernen tun wir daraus nichts.

    Ja, es gibt alte Installationen, ich habe vor ein paar Jahren sogar noch stoffummantelte Leitungen in Bergmannrohren gesehen.

    Wenn die Installation so einigermaßen an den alten Regeln sich entlang hangelt, ist das eine sogenannte 'klassische Nullung', hierbei ist der N auf den Erdkontakt gelegt.

    Doch solche Installation müssen schon seit Jahren, wenn es zu einer Erweiterung oder größeren Änderung (und dafür reicht ein neuer Zähler- und Sicherungskasten aus) komplett auf die aktuelle Norm umgestellt werden.

    Mit getrennten Stromkreisen für Licht und Steckdosen, mit FI in den entsprechenden Räumen (Bad und Co)


    Ja, ich weiß, das wird nicht überall gemacht.

    Doch wer solchen Unsinn ein der Bezeichnung der Leiter, wie in dem verlinkten Dokument schreibt und/oder sich daran hält, gehört von der Uni geworfen, und wenn er so installiert hat, in den Knast.

    Das ist schwere Körperverletzung, und nicht einmal Fahrlässig, sondern mutwillig.


    Das Verbot der 'klassischen Nullung' stammt aus dem Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts, 50 Jahre sollten reichen, dass die elektriker das kennen.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Auf deinem PI3 ist auch der wpa_supplicant aktiv? Benutzt Du immer, Lan-Verbindung und WLAN-Verbindung gleichzeitig?

    BTW: Was machst Du mit sshpass bzw. scp, ... weil da einige Zombie-Prozesse entstanden sind?

    Um ehrlich zu sein, sagen mir die 3 sachen nichts^^ Wie gesagt, habe nochnie linux verwendet.
    Ich nutze nur entweder w-lan oder lan. Lan wäre mir halt lieber.

    Zuletzt hat der RPI angezeigt, dass er mit dem w-lan verbunden ist, aber internet war erst nach einem manuellem reconnect verfügbar.

    Ich habe
    - Raspberrypi OS installiert

    - Plex Server installiert

    - HD Idle installiert

    - SMB / Samba installiert

    Und dass wars dann auch schon.

  • Um ehrlich zu sein, sagen mir die 3 sachen nichts^^ Wie gesagt, habe nochnie linux verwendet.
    Ich nutze nur entweder w-lan oder lan. Lan wäre mir halt lieber.

    Zuletzt hat der RPI angezeigt, dass er mit dem w-lan verbunden ist, aber internet war erst nach einem manuellem reconnect verfügbar.

    Mit "raspi-config" kannst Du das WLAN deaktivieren. Zusätzlich mit einem Eintrag in der /boot/config.txt. Du kannst auch den Treiber der WLAN-NIC blacklisten. Den wpa_supplicant kannst Du deinstallieren.

    sshpass kannst Du auch deinstallieren.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • ..., aber was soll das bringen? :conf:


    Der Störfaktor ist das LAN des RPi.

    Es geht um eingrenzen. Ob der Störfaktor nur das LAN des PI ist, wissen wir noch nicht.

    Und wenn der TE nur LAN benutzen will, warum soll das WLAN des PI dann weiter aktiv sein?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • RTFM die geforderten logs sind unten
    syslog.zip

    Ich habe keine Logfiles gefordert. Du solltest nach Fehlern in den Logfiles (selbst) nachsehen.


    Und in syslog.zip von #43 sind jede Menge Fehler drinnen.

    Das fängt schon damit an, dass rc.lokal nie beendet wird und falsch konfigurierte Programme aufruft. Dadurch wird auch WLAN0 und eth0 durcheinandergewürfelt und zmap weiss dadurch auch nicht, wie es ins WAN scannen soll. Mit den in den Logfiles ersichtlichen Fehlern kannst Du nicht erwarten, dass mit einer einfachen Anweisung mach "abc -deep /conf/conf" Dein ziemlich verkonfiguriertes System fehlerfrei laufen wird.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    • Official Post

    Und wenn der TE nur LAN benutzen will, warum soll das WLAN des PI dann weiter aktiv sein?

    Aber weshalb und vor allem wie sollte das WLAN des RPi den Router in die Knie zwingen können?


    Es geht um eingrenzen.

    Gut, das ist ein Argument, wenn auch auf das WLAN bezogen ein möglicher Bruchteil des Problems. ;)

    • Official Post

    Dein ziemlich verkonfiguriertes System fehlerfrei laufen wird.

    Diesen Eindruck habe ich auch. Vermutlich hat zudem die SD-Karte schon einen weg, sonst könnte diese das Passwort auch nach einem Neustart halten. Davor funktioniert dieses ja offensichtlich laut der Logs.

  • Diesen Eindruck habe ich auch. Vermutlich hat zudem die SD-Karte schon einen weg, sonst könnte diese das Passwort auch nach einem Neustart halten. Davor funktioniert dieses ja offensichtlich laut der Logs.

    Ich glaube nicht, dass ein Laie ein dermaßen "vermurkstes System"? wieder stabil zum Laufen bekommt.

    Außerdem gibt es ja inzwischen die wildesten Theorien, von Erdleitern mit 230V Spannung, Abschirmungen mit denen man gravieren kann, bis hin zum Nachbarn, der mit seinem D-Lan die Abstürze der Fritte verursacht.


    Warum nicht einfach eine neue (neuwertige) SD-Karte mit Raspberry Pi OS flashen, den Pi damit booten und sehen was passiert.

    Wenn nichts passiert, kann zumindest die Hardwareseite und Stromnetz ausgeschlossen werden.

    Das ganze dauert selbst für einen Laien max. 30 Minuten.


    Ich habe
    - Raspberrypi OS installiert

    - Plex Server installiert

    - HD Idle installiert

    - SMB / Samba installiert

    Dann nach - und nach die weiteren Programme installieren und nach jeder Installation einmal testen.


    Ansonsten ist das ganze nur "Rate mal mit Rosenthal" und wird sicherlich nicht zum Erfolg führen.


    Das Ergebnis wird dann mit Sicherheit folgendes sein.


    Eigentlich bin ich ja kurz davor, einfach meinen windows htpc zu verwenden. Soviel zeit und energie ich mit dem Raspberry schon verschwendet habe ..

  • Vermurkst? Hab doch nichts großartig gemacht^^


    An der SD sollte es nicht liegen, die ist nagelneu. Werde aber mal auf einer anderen karte nur das raspi os installieren und mal testen. Das passwort hält derzeit nur bis zum reboot, warum auch immer...

  • Immerhin hast Du ein rc.local fabriziert, das stundenlang in einer Dauerschleife fehlerhaft configurierte Dienste aufruft. Schau einfach in Deinem Zip-File syslog.1 an.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Werde aber mal auf einer anderen karte nur das raspi os installieren und mal testen.

    OK, aber wenn Du Hilfe willst, musst Du auch bereit sein die angefragten Informationen zu liefern. Eine Punktlandung wird schwierig.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Mach ich ja, soguts geht :)


    Dachte nicht, dass linux so viel komplizierter als windows ist...

    Aber wenn der router mit nem frisch aufgesetzten OS noch immer ausfällt, kanns ja nur an der hatdware liegen.

  • ..., kanns ja nur an der hatdware liegen.

    Ja, aber dafür gibt es evtl. workarounds.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo,


    ich bin mir zu 99% sicher das es am Netzteil vom PI liegt.

    Hatte mal einen Desktop PC von HP.

    Der ging irgendwann mal in eine Art Standby und war nur aufzuwecken mit HardReset.

    In diesem Zustand war mein Netzwerk lahm gelegt.

    Schuld war ein fehlerhaftes Netzteil.

    Wenn ich richtig gelesen habe braucht der PI 3 5,1 V und das Netzteil kann max 5 V.


    LG, Chris

  • Ich glaub dieser Mini-pc will mich verar***..

    Folgender Ausgang:
    - HDMI, HDD und LAN Kabel wieder verbunden (also alles wie vorher).
    - Auf andere SD Raspi OS neu installiert.
    - Mitgeliefertes Netzteil verwendet und gestartet.

    Wie erwartet schrieb der Router:

    12.03.21 16:02:14 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).


    Dann dachte ich, nagut, richtest trotzdem mal den Raspi ein, damit man wenigstens zum Desktop gelangt. Also Lokalisation, Updates gesucht, Passwort für Pi vergeben und Neugestartet.

    SEITDEM läuft es problemlos! War dann auch mutig, und habe über den Browser Youtube-musikvideos abspielen lassen. Eine ganze Stunde keine Unterbrechung von DSL oder W-LAN.

    Also liegt es an der anderen Karte?
    Diese habe ich jetzt seit gut ner Stunde drin. Nichts verändert, nur die Karte getauscht. Auch Youtube-Musikvideos gestartet, und ebenfalls soweit kein einziger Ausfall von DSL oder W-Lan!!11!