Windows + Linux + grub2 auf 3 Laufwerken

  • Hallo zusammen,

    aktuell hab ich ein ziemliches Hickhack auf meinem Rechner aufgrund von Linux und Windows und einem (mehr oder weniger) gescheiterten Versuch Windows über den Bootloader von Linux mitzustarten.

    Da ich irgendwann beide System neu aufsetzen will, würde ich Eure Hilfe erbeten, ob und wie mein Wunschszenario umsetzbar ist.

    Ich würde sehr gerne folgende Konfiguration erreichen:

    Grub2 auf eine kleine SSD (SSD0)
    Windows auf eine eigene SSD (SSD1)

    Linux auf eine eigene SSD (SSD2)


    Standard UEFI Boot wäre dann auf SSD0, wo ich dann entsprechend auswählen kann welche der beiden SSDs gebootet werden soll.

    Die Bootloader auf den SSD1 und SSD2 sollen möglichst unangetastet bleiben und für sich isoliert arbeiten können - das heißt auch, dass ich diese direkt im BIOS als Standardboot auswählen kann und sie dann auch starten.


    Ist sowas möglich? Wenn ja, auf was muss ich achten?


    Viele Grüße

  • Einfacher wäre folgendes: Zuerst Windows auf WindowsSSD installieren. Dann normal Linux auf die LinuxSSD, während die WindowsSSD angeschlossen bleibt. Linux dient nun auch als BootSSD. Falls dein Linux mal Windows von Grub runterklatschen sollte, was z.B. bei Manjaro schon vorgekommen ist, kannst du die Bootreihenfolge beim Rechnerstart ändern oder die LinuxSSD abziehen, um Windows zu starten.

  • Hallo Tigerbeere,


    das ist das was ich aktuell hier habe. Und auch leider genau das, was ich umgehen will. Am liebsten wären mir wirklich sauber getrennte System, die auch beide jederzeit einzeln funktionieren sollen.


    Viele Grüße

  • Mit der Grub Boot CD kannst die Systeme unabhängig vom Bootloader starten, dazu einfach das Laufwerk und OS auswählen.

    Die CD hilft sogar dann, wenn der Bootloader zerschossen wurde.

  • Mit der Grub Boot CD kannst die Systeme unabhängig vom Bootloader starten, dazu einfach das Laufwerk und OS auswählen.

    Die CD hilft sogar dann, wenn der Bootloader zerschossen wurde.

    Wenn das mit der Grub CD geht, kann ich doch Grub auch sicher auf einer Platte installieren, oder?

    Die Frage ist, wie man da vorgeht.

    Erst Windows auf SSD1 (dann abklemmen?)

    Dann Linux auf SS2

    SSD1 wieder anklemmen

    Grub auf SSD0 installieren und hoffen, dass Grub beide Bootloader auf den beiden SSDs findet?

    Wenn man die Windows Platte dran lässt und Linux installiert, wird Windows ja auch über den Bootloader von Linux startbar, oder?

  • Die Grub Boot CD kann man auch auf einen USB Stick installieren, ist ausführlich beschrieben wie man das macht.

    Warum willst die Platten abklemmen?

    Beide Systemplatten dran, beide müssen bootbar sein, dann Windows auf die 1. Platte und Linux auf die 2. Platte installieren.

    Grub auf dem MBR der 2. Platte installieren und im Bios die Bootreihenfolge der Platten so umstellen, dass zuerst von der 2. Platte gebootet wird. Dann erscheint das Grub Menu und du kannst sowohl Windows als auch Linux starten.

    Weiss nicht wozu du da noch eine extra Platte für Grub brauchst.

    Die Grub Boot CD ist eigentlich als Notfall CD gedacht, falls der MBR einer Platte manipuliert wurde.

    Das passiert z.B., wenn auf einer Platte Linux ist und nachträglich Windows installiert wird. Dann lässt sich das Linux nicht mehr starten.

  • Guten Morgen!


    Dass Grub auf der SSD2 dann auch Windows erkennt ist mir klar. So hab ich das ja auch aktuell. Aber wie erwähnt neige ich zu Experimenten, die dann ab und an mal im kleinen Desaster enden ;)

    Aus diesem Grund würde ich die beiden Betriebsysteme (und deren Bootloader) sehr gerne sauber getrennt lassen - deswegen die Frage nach einer separaten Grub Installation. Eigentlich sollte sich die Installation von Grub2 auf einem USB Stick nicht von der auf einer SSD unterscheiden, oder?

    Erkennt Grub denn in so einem Fall automatisch die beiden Bootloader auf den beiden Platten? Die Frage wurde bisher nämlich noch nicht beantwortet.


    Viele Grüße

  • Die Boot CD braucht den Bootloader des Systems nicht, es erkennt die bootbaren Betriebsysteme auf den Partitionen bzw Laufwerken und startet diese. Habs noch net probiert, aber denk schon dass es sich auch auf eine Festplatte installieren lässt.