Keine Grüne LED bzw booten

  • Kurzfassung:

    Mein Raspberry Pi 3B bootet nicht mehr. Netzteil, Image, 3.3V Stimmen alles, grüne LED leuchtet nicht.


    Ich habe seit einigen Wochen Probleme mit dem Raspi hab ihn jedoch immer wieder zum laufen gebracht. Anfänglich dachte ich es sei ein Software Problem, dass hab ich jedoch noch mehrfachen Flashen, OS-Wechsel ausgeschlossen indem ich in einem andern Raspberry ohne Probleme mit dem Image booten konnte. Das gleiche hab ich mit dem Netzteil gemacht und hab dann auch die 3.3V an den GPIO Pin gemessen. Mir ist dann aufgefallen, dass wenn ich den Micro-USB Stecker bewege, dass die grüne LED in manchen Positionen funktioniert (und auch bootet) und in anderen nicht. Dann habe ich die Versorgung auf die GPIO Pins verlegt. Ging wieder für eine halbe Woche und dann war wieder Schluss. Nach herumstecken und biegen des Micro-USB Ports hatte ich eine 10% Chance dass das Teil bootet. Aus Frust und Angression hab ich dann kurzerhand den Micro-USB Port gewaltsam entfernt. Nach wie vor habe ich eine rote LED und keine Grüne. Nur dass ich ihn jetzt gar nicht mehr starten kann.


    Habt ihr irgendeine Idee woran es liegt, bzw ob man es beheben kann?

    • Official Post

    Hallo TheJT,


    willkommen im Forum!


    Bei Deiner Agerssion frage ich mal lieber vorsichtig. :lol:


    Welches Netzteil verwendest Du denn genau? Wäre es Dir recht, wenn Du uns evtl., aber natürlich nur wenn es nicht zu viel verlangt ist, uns einen Link zu diesem Netzteil zu zeigen?

  • Ich bin mir leider ziemlich sicher dass es nicht am Netzteil liegt. Ich habe ein billiges 3A No-Name Netzteil probiert, eine Apple-Ipad adapter ein Anker Wall Adapter und auch ein Labornetzgerät ausprobiert alle mit dem selben Ergebnis. Alle dieser Netzteile funktionieren ohne Probleme mit meinen anderen Raspberry.

    • Official Post

    Ich bin mir leider ziemlich sicher

    Das sehe ich völlig anders.


    Welches dieser von Dir verwendeten Ladegeräte und vielleicht sogar Netzteile hat eine von Deinem RPi 3B benötigte 5.1V Ausgangsspannung?


    //Edit: Und was hängt noch alles am RPi?


    Ups, ganz vergessen. Hier findest Du das offizielle Netzteil für einen RPi 3: https://www.raspberrypi.org/pr…i-universal-power-supply/

  • Alle? Sie gehen ja mit dem anderen Raspberry, der genau das gleiche Model ist. Das No-Name Netzteil ist speziell für Raspberries und das Labornetzteil kann man einstellen von der Spannung her.

    Es hängt nichts sonst dran.


    //Edit: Bzw die Netzteile haben eben manchmal auch funktioniert, halt nur wenn der Micro-USB Stecker korrekt positioniert war. Das war auch einer der Gründe warum ich den Port entfernt habe. Ich hatte die Vermutung, dass eventuell einer der Kontakte kaputt, bzw einen anderen berührt und dadurch ein Problem erzeugt.

    • Official Post

    Das No-Name Netzteil ist speziell für Raspberries

    Habe ich schon oft hier gelesen und dann war ein "praktischer" Schalter dran. :shy:


    Ok. Kann sein dass der Port einen weg hatte, befor Du den endgültig abgerissen hast. Durch das Geruckel und den vermutlichen Saftentzug während des laufenden Systems, könnte es zu Schreibfehlern gekommen sein, die die SD / das System nicht mehr booten lassen. Um diesen Fehler auszuschließen... Hast Du ggf. eine zweite SD, auf der Du nochmals ein Raspberry Pi OS aufsetzen könntest? Lite würde für einen Gegentest ja ausreichen.

  • Das hab ich leider auch schon probiert. Mit Lite, Hypriot und sogar das Image das ohne Probleme auf den anderen Pi läuft. Kein einziges Blinken von der Grünen LED und auch Nichts wenn ich ein HDMI Kabel anstecke.

  • Dann habe ich die Versorgung auf die GPIO Pins verlegt. Ging wieder für eine halbe Woche und dann war wieder Schluss.

    Nachdem Du nun den USB Port ins Aus begleitet hast ... hast Du noch mal mit dem Labornetzteil welches auf 5.1V eingestellt ist ueber die GPIOs den Raspi zu erwecken? Wenn das auch nicht funktioniert denke ich Du solltest einen Gravedigger bestellen :daumendreh2:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)