RPi 3B+ - USB macht Probleme

  • Hallo an das Forum,

    ich habe mich mal hier angemeldet, weil ich keinerlei Lösungsansätze im Internet finde.


    Zuerst mal die Schilderung des Sachverhalts:

    Ich habe den PI draußen mit einer Kamera benutzt. Darauf fing es sporadisch an, in Strömen, zu regnen.

    Darauf war der RPi natürlich ein wenig nass. Also getrocknet (halbe Woche lang) und gestartet. Darauf hin startete er zu meinem Glück, wie zuvor.

    Nun fiel mir auf, dass die 4 USB-Ports nicht gingen. Also erstmal geschaut ob da überhaupt Saft herauskommt. Fix das Handy angesteckt- und es passierte nichts.

    Darauf hin habe ich gehofft dass es nur die +5V-Leitung zerschossen hat. Aber nein, es schien auch der Daten-Weg zum USB-Controller betroffen zu sein, da ich mit meiner 5V-Kabel-Brücke vom GPIO-Anschluss, den ich hinten an die Ports gelötet habe, immer noch keine Geräte gelistet bekommen habe (mit lsusb). 5V funzt also wieder einwandfrei. Jetzt ist meine Frage, ob ich die Leiterbahn überbrücken kann, von USB-Ports bis zum Chip. Denn Errors zeigt der Pi nicht an, wenn er bootet. In anderen Logs ist ebenfalls nichts zu finden. Ich habe auch mal mit rpi-update die firmware geupdatet. Aber meiner Meinung nach ist der Fehler hardwaretechnisch vorhanden.


    Bei lsusb zeigt er wie gewohnt den USB-Controller an.


    Mit freundlichen Grüßen

    Yannik_23

  • Ok. Werde ich in Zukunft unterlassen. Nun ist es so, bevor ich darauf herumlöte, mach ich lieber ein unstable Firmware-Upgrade. Es könnte ja helfen.


    Grüße Yannik