Stromversorgung für mehrere Geräte

  • Guten Tag zusammen.


    Ich bastle gerade an einem kleinen Projekt, und möchte mich erkundigen ob jemand Erfahrungswerte mit größerem Stromverbrauch hat. Zur Ausgangssituation:


    ich habe mir ein Gehäuse Gedruckt (ca. 80x200x200mm) und habe da einen 7" Touch Display Verbaut, der mit zwei micro USB Kabeln (Einmal für Strom, einmal Für Touch) angeschlossen wird.

    Das "Hirn" dahinter soll ein Pi 4 mit 4GB Ram sein, an dem ausserdem noch eine externe SSD und ein kleiner lüfter hängen soll. Nun ist meine befürchung, dass der Pi für alle 3 Dinge nicht genügend Strom liefern kann. Das macht sich auch am Display Bemerkbar, der Schlaltet in unregelmäßigen Intervallen ab. Leider habe ich keine weiteren Technischen daten zu diesem.


    Mein erster Gedanke war jetzt, ein externes Netzteil das alles gemeinsam betreibt, leider ist dafür der Platz im Gehäuse zu wenig. Gibt es hier vielleicht eine Zusatz Platine die in Verbindung mit einem anderen Netzteil mehr Strom liefern und somit alles betreiben kann?


    Ich habe auch gelesen dass man die USB Ports standardmäßig von 0,6A auf 1,2A erhöhen kann, würde das vielleicht was bringen?

    Falls jemand Ideen hat, wäre ich dankbar :)


    im Anhang zwei Bilder von dem Teil:


  • Für die Stromversorgung des Displays etc. und der SSD würde ich dir einen kleinen USB3-Hub empfehlen, zB. den hier:

    klick (Affiliate-Link)

    Der braucht nicht viel Platz und wird hier im Forum gerne verwendet. Ich habe auch zwei davon im Einsatz.


    Wenn du alles über ein Netzteil mit Strom versorgen willst, schau dir die Netzteile von Mean Well an.

  • Für die Stromversorgung des Displays etc. und der SSD würde ich dir einen kleinen USB3-Hub empfehlen, zB. den hier:

    klick (Affiliate-Link)

    Der braucht nicht viel Platz und wird hier im Forum gerne verwendet. Ich habe auch zwei davon im Einsatz.


    Wenn du alles über ein Netzteil mit Strom versorgen willst, schau dir die Netzteile von Mean Well an.

    Danke schonmal für den Link! Grundsätzlich wär mir ein netzteil am liebsten, dann könnte ich die buchse nach aussen legen, und hätte nur ein kabel zum anschließen. Aber ich muss mich mal schlau machen ob es da von Mean Well etwas kompaktes gibt. Vermutlich wird das alles zu groß.

    Wenn ich nichts passendes finde, werde ich zu dem Hub greifen :)

  • Hallo,


    im Moment stehe ich vor einer ähnlichen Frage und habe hier jetzt schonmal eine mögliche Antwort auf die Frage nach einem aktiven USB-Hub gefunden.

    Konkret habe ich mich aber für das 60W-6-Port-Modell von Anker entschieden.


    Jetzt möchte ich mein Gehäuse ziemlich kompakt halten, wobei die "normal" abstehenden USB-Stecker deutlich stören.


    Kann mir jemand qualitativ gute USB-Kabel mit abgewinkelten Steckern empfehlen?

    Die Kabel sollten auch nicht allzu lang sein (30 - 50cm).


    Schönen Gruß

    Benne

    Am Rande des Wahnsinns einfach mal hinsetzen, die Beine baumeln lassen und den Ausblick genießen.

  • bennestra Du wolltest eigentlich "60W-6-Port-Modell von Anker" Ladegerät schreiben. Ein Ladegerät ist nicht geeignet für einen RPi!


    Siehe dazu u.a. hier: https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/1912111.htm

    Oh, das wusste ich noch nicht.

    Danke für den Hinweis.


    Da werde ich mich wohl nochmal eingehender mit der Stromversorgung beschäftigen müssen.

    Am Rande des Wahnsinns einfach mal hinsetzen, die Beine baumeln lassen und den Ausblick genießen.