Suche Passende Hardware

  • Also ich suche 2 Hardware Teile und hoffe ihr habt passende Empfehlungen:


    1. Ich suche ein "Drehschalter" der verschiedene Positionen hat und entsprechend einen Wert ausgibt (kein I2C). Z.b. ist der Schalter auf position einswird auf der Rückseite ein pin nennen wir ihn pin1 aktiviert, bei position 2 pin2 usw. Hat da jemand eine Empfehlung?


    2. Suche ich ein Gerät Modul das ähnlich wie der RPi ein Python Programm ausführen kann und GPIO Pins hat. Aber das ganze sollte Wesentlich kleiner sein. Das Programm beinhaltet das einlesen und ausgeben an den Pins und Wartezeiten (time.sleep). (Und momentan einen I2C Display, Wäre super wenn das weiterhin dranbleiben könnte aber kann auch zur not weggelassen werden).

    So ist es gedacht:

    ->ich schalte den Strom ein -> und mein Programm wird ohne ein weiteres eingreifen des Nutzers ausgeführt.

    Ich hatte mir sowas auf dem Bild vorgestellt aber halt mit der Fähigkeit python Programme auszuführen. (und als Highlight wenn möglich mit einer Möglichkeit für I2C)

  • Hallo,

    Suche ich ein Gerät Modul das ähnlich wie der RPi ein Python Programm ausführen kann und GPIO Pins hat. Aber das ganze sollte Wesentlich kleiner sein.

    schau dir mal den ESP32 oder den Raspberry Pico an. Die kannst du beide mit MicroPython programmieren.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Raspberry Pico würde von der Größe passen , bloß micro python?, was ist denn der Unterschied welche Funktionen fehlen denn da ?

    Und der Drehschalter ist das was ich suche gibt es sowas auch mit 8-10 Positionen ?

  • hi,


    kuck mal hier Raspberry Pico und Python Vs MicroPython

    Zitat aus Google: "MicroPython ist eine Softwareimplementierung einer Programmiersprache, die weitgehend kompatibel mit Python 3 ist, geschrieben in C, die für den Betrieb auf einem Mikrocontroller optimiert ist. MicroPython ist ein vollständiger Python-Compiler und eine Laufzeitumgebung, die auf der Mikrocontroller-Hardware läuft."


    Gruß, Holger

  • Habe dieses Programm für den RPi schon etwas abgespeckt, im Sinne davon das ich es auf die nötigsten Funktionen Reduziert habe . Ich will es später noch um eine Funktion ergänzen aber die verwendeten Funktionen bleiben die selben. Kann ich dieses Programm dann einfach auf den Pico installieren und wie mache ich das ? kann ich die GPIO Ansteuerung so lassen oder muss ich da vom RPi 4 zum Pico was verändern ? Falls nicht wie mache ich es dann, weil im Internet finde ich immer nur Anleitungen für den normalen RPi?



    Danke schonmal für eure Antworten bisher und alle folgenden

  • Hallo,


    MicroPython und Pico findest du mit der Suchmaschine. Wie das funktioniert ist kein Geheimnis:

    https://hackspace.raspberrypi.org/books/micropython-pico


    Der Code wird so auf dem Pico nicht funktionieren. Das ist Python und nicht MicroPython. Vergess den Code wieder, der entspricht auch nicht den Python-Konventionen, hat keine Funktionen, verwendet das alte 'GPIO', Fehlermeldungen werden ignoriert. Das schreibt man besser ordentlich und neu.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Habe jetzt den Code neu geschrieben in MikroPython. Ich habe die Funktionsweise übernommen. Du hast ja jz beide Codes meinst du ich komme auf das selbe Ergebnis ? Und speziell Funktioniert das mit der Liste und der Zufallsauswahl so oder brauche ich ein anderes Modul, wenn ja kannst du mir sagen wie ich das dann schreiben muss?


    Danke schonmal !!!!!!



    Gibt es ein Programm mit dem ich meine Konstruktion aufbauen kann und die Funktion simulieren wie z.b. Autodesk für den Arduino, also so ein Programm eben für den Pico?

  • Hallo,


    dein 'else' in Zeile 59 passt nicht. Wo ist das passende 'If' dazu? Und wo gehört der Block von Zeile 53-58 dazu? Zudem hast du immer wieder Fehler mit den Einrückungen. Man nimmt immer 4 Leerzeichen.


    Hier kannst du MicroPython simulieren, bis deine Hardware eingetroffen ist.


    Für den Zufallswert kannst du 'random' verwenden.


    Um das Ganze etwas übersichtlicher und lesbarer zu gestalten, wäre es hilfreich wenn du dich an den Python Style-Guid halten würdest.


    Sorry das ich jetzt gerade kein Beispiel mit anfüge und etwas kurz angebunden schreibe, das kann ich aber gegen später gerne noch nachholen.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Ich habe mir jetzt einfach einen Pico zum spielen bestellt ;)

    Ja ich habe mir auch einen Bestellt ich war ganz froh das ich einen mit bereits angelöteten Pins gefunden habe nun braucht die Lieferung etwas deswegen wolle ich es vorher schon ausprobieren. das ich dann nur noch die Hardware entsprechend bauen muss wenn der Pico kommt.


    @everyone Nochmal spezifisch als Frage funktioniert das random Modul auch in MikroPython ?habe es nämlich einfach aus dem richtigen Python übernommen auch den Syntax,

    wäre ja ärgerlich wenn ich wenn ich mein Programm voller Freude ausprobiere und dann einen Error bekomme weil es das Modul random nicht kennt.

  • Da fällt mir gerade ein ich suche noch eine Weitere Hardware Komponente:

    Es soll eine Druckplatte (als ganz reduzierte und abstrakte Vorstellung kann man eine Druckplatte in Minecraft nehmen)sein die aber viel Gewicht aushält. Konkrete Anwendung: Ein Mensch Rennt über die Platte und die Platte soll wenn ein Mensch draufsteht praktisch ein Signal geben. Am besten sollte dieses Signal direkt 3,3V haben das ich es am Pico verarbeiten kann. Kann aber auch mehr sein falls es das mit 3,3 V nicht gibt.

    Wenn jemand eine Idee dazu hat gerne schreiben...

  • Da kann man sich so einiges vorstellen ...

    Aus welchem Material, hart, weich, draußen, drinnen, wie dick, darf sich was bewegen, wenn man drauftritt, was darf die Kosten ???

    Kannst Du selbst was bauen, Werkstatt, Papa etc. ?

    Bitte werde etwas konkreter, da gibt es zu viele Möglichkeiten. :gk1:


    Gruß, Holger

  • Also es soll für drinnen sein, möglichst flach das material sollte beständig sein und lange halten. Bewegen darf sich was wenn man drauftritt das ist kein Problem sollte halt möglichst flach bleiben. Und ja so günstig wie möglich unter 30 wäre gut unter 20 wäre super.

  • Glaubst du mir nicht oder überliest du meine Beiträge?

    Nochmal spezifisch als Frage funktioniert das random Modul auch in MikroPython ?

    Für den Zufallswert kannst du 'random' verwenden.

    Oder du bemühst dich um die Doku:

    https://microbit-micropython.r….io/en/v1.0.1/random.html


    und dann einen Error bekomme

    Der wird kommen, wenn du den Code so stehen lässt, siehe oben.

    Teste den Code doch mit dem Link. Kannst ja print-Ausgaben verwenden, anstatt LED'S



    Edit: Anstatt die ganzen if - Verschachtelungen würde würde ich eher soetwas machen:


    Du musst eben die LED's richtig anschließen. Versuche den Code mal, müsste normal funktionieren wenn ich keine Ausnahme übersehen habe

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

    Edited once, last by Dennis89 ().

  • Sry es hatte deinen Beitrag irgendwie nicht geladen, oder ich habe ihn übersehen. Auf jeden Fall habe ich deine Beiträge jetzt gesehen und werde mal den Style-Guide anschauen und und versuchen mit deinem weg etwas weniger if zu benutzen.

    Danke