Könnt ihr mir ein OS empfehlen?

  • Könnt ihr mir ein OS empfehlen, dass folgende Kriterien erfüllt:

    -es darf keine grafische Oberfläche haben (wollte eine Datei in den Autostart packen, brauche also keine richtige grafische Oberfläche)

    -es muss mit C++ kompatibel sein (kenn mich gar nicht aus mit Raspberry Pi. Kann man auf einem OS da auch C++ DAteien öffnen und ausführen oder klappt das nur Python)


    Ein Freund sagte mir Raspbian Buster Lite. Erfüllt das die Kriterien?

    Vielen Dank im Voraus ;)

  • DrOmega Schon wieder so ein komisches Thema von Dir. Erst willst Du eine ”C++-App” ganz ohne Betriebssystem, dann aus irgend einem Grund in LibreELEC, und jetzt suchst Du ein Betriebssystem ohne GUI in dem man C++ wie Python öffnen kann. Was auch immer das jetzt wieder konkret bedeuten soll. Da könnte man beispielsweise mit Ja antworten, weil es Texteditoren gibt die keine grafische Oberfläche verwenden sondern im Textmodus im Terminal arbeiten, aber ich habe den Verdacht das meinst Du gar nicht.


    Beschreib doch mal was Du *eigentlich* machen willst. Was ist dieses geheimnisvolle in C++ geschriebene Programm? Was macht das? Was braucht das? Warum soll das auf einem Raspi laufen?

    “If debugging is the process of removing software bugs, then programming must be the process of putting them in.” — Edsger Dijkstra

  • Beschreib doch mal was Du *eigentlich* machen willst. Was ist dieses geheimnisvolle in C++ geschriebene Programm? Was macht das? Was braucht das? Warum soll das auf einem Raspi laufen?

    Full ACK

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • __blackjack__

    Davon kennst du nix

    Das ist das neue selbstkompilierende C/C++ bei dem man von KI geschriebene programme durch einfaches klicken auf die konsole ausführen kann ,

    also verwirr ihn nicht mit son nem zeug wie raspbian light oder gui mit raspiconfig abschalten

    oder skripte /programme bei boot mittels /etc/rc.local starten

    Also nehm dich mal zusammen und geb nicht so verwirrende Tips

    ;)

  • DrOmega Schon wieder so ein komisches Thema von Dir. Erst willst Du eine ”C++-App” ganz ohne Betriebssystem, dann aus irgend einem Grund in LibreELEC, und jetzt suchst Du ein Betriebssystem ohne GUI in dem man C++ wie Python öffnen kann. Was auch immer das jetzt wieder konkret bedeuten soll. Da könnte man beispielsweise mit Ja antworten, weil es Texteditoren gibt die keine grafische Oberfläche verwenden sondern im Textmodus im Terminal arbeiten, aber ich habe den Verdacht das meinst Du gar nicht.


    Also das Programm ist dazu da einen Roboter zu steuern. Brauchen tut das eigentlich nur eine Schnittstelle zu verschieden Sensoren, was man mit einem RAspi bzw. Arduino ganz gut hinbekommt. Auf einem RAspi soll das aus dem Grund laufen, weil es zu dem Raspberry Pi im Internet tausende Hilfen gibt und wie gesagt kenn ich mich noch nicht gut aus also brauch ich auch diese Hilfe. EIn OS ohne GUI brauch ich nun mal, weil ich alles in diese App integrieren will. Es soll nicht so wie Windows sein, wo man tausende Apps darauf öffnen kann. Nur diese eine App, die ich übrigens erst noch richtig programmieren muss (bin auch hier erst am Anfang), soll ausgeführt werden. Und damit man diese nicht immer öffnen muss will ich die in den Autostart packen.

  • Und noch eine Frage und ich weiß nicht, ob die wieder komplett sinnlos ist:

    Kann man auf diesen Raspbian Buster Lite, vorausgesetzt man hat einen Touchscreen als Monitor, auch die Eingaben per Hand machen?

  • Wobei man wenn da ein Display dran ist, ja eigentlich doch wieder eine grafische Oberfläche braucht/haben will.


    DrOmega Vielleicht hörst Du erst mal auf das perfekte Betriebsystem zu suchen und installierst einfach mal ein ganz normales Raspi OS mit GUI und allem. Damit lässt es sich am einfachsten arbeiten. Wenn Du das dann später durch ein Lite-System oder gar durch ein selbstgebautes Yocto-Linux oder ähnliches ersetzen möchtest, kannst Du das ja auch dann immer noch machen.


    Wenn ich mir die Fragen die Du stellst so anschaue bin ich auch nicht so ganz sicher ob Du das wirklich in C++ machen willst.

    “If debugging is the process of removing software bugs, then programming must be the process of putting them in.” — Edsger Dijkstra

  • Wobei man wenn da ein Display dran ist, ja eigentlich doch wieder eine grafische Oberfläche braucht/haben will.

    Die grafische Oberfläche kann ich doch einfach selbst programmieren oder nicht?

    Also wenn die App eine GUI hat und die App dann in den Autostart kommt sieht man doch beim Start die GUI aus der App.

  • Die grafische Oberfläche kann ich doch einfach selbst programmieren oder nicht?

    Also wenn die App eine GUI hat und die App dann in den Autostart kommt sieht man doch beim Start die GUI aus der App.

    Ja, sowas kann man selbst machen, es ist vieles Möglich, allerdings stellt sich die Frage (zumindest nehme ich das mal so war, wenn es anderster ist, korrigiere mich bitte) ob dir an der Stelle noch einiges technisches Wissen fehlt. Prinzipel ist das ja nicht schlimm, aber wenn du dich mit allem auf einmal beschäftigen möchtest wird das wohl in die Hose gehen. Daher am besten immer eins nach dem anderen...

    1. Mit dem OS solltest du umgehen können.

    2. Eine Applikation in C++ umzusetzen ist nicht wirklich einfach wenn man sowas noch nie gemacht hat. In C++ musst du unter anderem dein Speicher selbst verwalten womit es unter Umständen schnell zu Speicherfehler kommen kann.

    3. Je nach dem wie du die Applikation anzeigen willst braucht das OS eventuell einen Grafischen Oberflächen Dienst (bei Betrieb für Monitor) oder du musst die Daten via den GPIO's an das DisplayElement senden. Wie genau es mit dem Raspi geht, dazu kann ich leider nichts sagen da ich dies nur via MikroController gemacht habe.

  • Könnt ihr mir ein OS empfehlen,...

    Es gibt auch Alternativen zu buster-lite auf dem PI, z. B. FreeBSD(64bit) und OpenBSD(64bit).

    Z. B. c++ mit C-Syntax:

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ja, sowas kann man selbst machen, es ist vieles Möglich, allerdings stellt sich die Frage (zumindest nehme ich das mal so war, wenn es anderster ist, korrigiere mich bitte) ob dir an der Stelle noch einiges technisches Wissen fehlt. Prinzipel ist das ja nicht schlimm, aber wenn du dich mit allem auf einmal beschäftigen möchtest wird das wohl in die Hose gehen. Daher am besten immer eins nach dem anderen...

    1. Mit dem OS solltest du umgehen können.

    2. Eine Applikation in C++ umzusetzen ist nicht wirklich einfach wenn man sowas noch nie gemacht hat. In C++ musst du unter anderem dein Speicher selbst verwalten womit es unter Umständen schnell zu Speicherfehler kommen kann.

    3. Je nach dem wie du die Applikation anzeigen willst braucht das OS eventuell einen Grafischen Oberflächen Dienst (bei Betrieb für Monitor) oder du musst die Daten via den GPIO's an das DisplayElement senden. Wie genau es mit dem Raspi geht, dazu kann ich leider nichts sagen da ich dies nur via MikroController gemacht habe

    Stimmt mir fehlt noch einiges technisches Wissen.

    Zu Punkt 1: Stimmt natürlich. ICh werd mir mal Videos oder Bücher raussuchen.

    Zu Punkt 2: Klar, lerne gerade auch erst C++, denke aber ich könnte das in Zukunft schaffen.

    Was meinst du mit dem letzten Punkt? Also wie du gesagt hast würde ich die Daten gerne an das Display Element senden. Du sagst du hast das mit einem Mikrocontroller gemacht. Was muss man da machen und ist das leicht? Wenn ja kannst du mir vielleicht so einen Mikrocontroller empfehlen?

  • Sind die denn besser für meine Zwecke?

    Das weiß ich nicht. Kannst ja mal alle drei testen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Stimmt mir fehlt noch einiges technisches Wissen.

    Zu Punkt 1: Stimmt natürlich. ICh werd mir mal Videos oder Bücher raussuchen.

    Zu Punkt 2: Klar, lerne gerade auch erst C++, denke aber ich könnte das in Zukunft schaffen.

    Was meinst du mit dem letzten Punkt? Also wie du gesagt hast würde ich die Daten gerne an das Display Element senden. Du sagst du hast das mit einem Mikrocontroller gemacht. Was muss man da machen und ist das leicht? Wenn ja kannst du mir vielleicht so einen Mikrocontroller empfehlen?

    Punkt 1: Gute Idee, irgendwo muss man irgendwie beginnen. ;)

    Punkt 2: Klar, wieso solltest du es nicht schaffen. Sei dir aber in klarem darüber das dies eine Steile Lernkurve hat und du dich eventuell noch in Grafische Frameworks einarbeiten musst.


    Mit dem letzten Punkt meine ich, das es vermutlich unterschiedliche Möglichkeiten gibt eine GUI zu realisieren.

    MicroController sind noch mal eine eigene Sache für sich und hier bewegst du dich im Bit Bereich, daher würde ich mich sowas nicht anfangen und den Raspi bevorzugen. ;)

  • RTFM Ich weiss nicht wie hilfreich das ist jemanden der noch so am Anfang steht etwas anderes als das normale vorgesehene Betriebssystem zu empfehlen. Hilfst *Du* dann weiter bei den folgenden Fragen wie man die GUI programmiert oder wenn welche Bibliotheken man für die C++-Programmierung dann unter RISC OS verwendet? Oder bleibt der OP dann mit solchen Fragen hier im Forum im Regen stehen?

    “If debugging is the process of removing software bugs, then programming must be the process of putting them in.” — Edsger Dijkstra

  • Tut mir leid, aber der ganze Thread hier erinnert mich stark an DT("$(TD"§($RTI


    Sorry an den TO, wenn ich mich täusche.

    Scnr