Grüne LED des Raspberry abfragen

  • Hallo zusammen,

    ich würde gerne die grüne LED meines Raspberry 4 abtasten, vielleicht per Fototransistor oder LDR, um eine andere LED an der Außenseite des Gehäuses, in dem der Raspi verbaut ist, in gleicher Weise leuchten zu lassen.

    Hat einer von Euch das schon mal gemacht, oder einen fertigen Schaltplan in der Schublade ?

    Oder gibt es eine andere einfache Möglichkeit, per GPIO oder so ? Ich will nicht an der Platine herumlöten. :/


    Gruß, Holger


  • Go to Best Answer
    • Official Post

    Bei mir in der /boot/overlays/README steht dazu folgendes:

    Quote from /boot/overlays/README

    Falls Du mit grüner LED die Act-LED meinst.

  • Danke für die Info,

    an der Stelle habe ich noch nie was geändert ... werde besser mal was dazu lesen, bevor ich da ´rumschraube.


    Wenn ich das richtig sehe, kann ich damit also die Act-LED (= meine grüne LED :) ) 1:1, oder invertiert auf einen GPIO meiner Wahl legen, der "frei" ist, um damit irgendwas zu steuern, eben auch eine LED außen am Gehäuse, klasse, genau das habe ich gesucht. :bravo2:


    LG, Holger

  • ich würde gerne die grüne LED meines Raspberry 4 abtasten

    Eventuell so.


  • Hi,

    klasse, vielen Dank für die promten und sehr konkreten Antworten ! 8):*

    Ich werde das, wenn möglich, nachher noch ausprobieren. Bin gerade mit Hausarbeit "zu" :no_sad: .

    Wie wäre es mit einer stromlose Variante :

    Plexiglasstab oder Lichtwellellenleiter bis zur gewünschten Stelle?

    Danke für den Vorschlag, das müsste auch klappen. Sowas müsste ich aber erst besorgen. Ich kenne Lichtwellenleiter aus dem Audio-Bereich. Wahrscheinlich gibt es dafür auch so was wie Streulinsen, um die optische Wirkung einer LED zu erzielen ?


    LG, Holger

  • Lichtwellenleiter sind ja sehr dünn, da musst du schon ein Bündel nehmen (wie bei diesen "sehr schönen" Lampen ...). Ich würde eher einen 5 mm Plexistab nehmen (hatte ich als Kind schon im FischerTechnik Baukasten für Lichtschranken und co). Den kannst du im heißen Wasser (ca 80 °) schön biegen. Eintrittsfläche schön plan polieren, Austritt nach Gusto als Kugeln polieren oder mit Schmirgelpapier mattieren einfach mal testen. Ist halt blöd zu biegen wenn du um sehr viele Ecken musst.

  • Du musst nur ans Ende der /boot/config.txt folgende Zeile einfügen. Gerade mit GPIO 17 (Pin 11) am RPi 3B getestet:

    dtoverlay=act-led,gpio=17

    Hallo zusammen,


    dieser Weg funktioniert hervorragend. Ich habe eine grüne LED (LED (Affiliate-Link)) über einen RV = 470 Ω Widerstand an GPIO 26 angeschlossen (Uges = 3,3V) und die entsprechende Eintragung in der config.txt gemacht. Anstelle (!) der act-LED auf der Platine leuchtet nun meine Gehäuse-LED.


    Aus Interesse habe ich den Strom IF gemessen, der tatsächlich durch die Schaltung fliest; es sind nur 1,7 mA und die LED leuchtet ausreichend hell. Nicht schlecht für ein 2 Cent Bauteil :)



    Danke nochmal und Gruß, Holger