Kaufberatung Kamera für Zeitrafferaufnahmen

  • Hallo!


    Ich hatte mir ein Pi Zero zur Garagentorsteuerung mit einer IR Kamera (zur "Überwachung") gekauft. Da das alles noch nicht so weit ist, hatte ich ein wenig mit Zeitrafferaufnahmen gespielt und finde das ganz interessant. Nur stören mich die IR-Lampen, wenn es Dunkel ist.


    Ich hab mal geschaut und für mich als Laien gibt es 3 Kameratypen: die V2.1, die IR Kamera und eben die HQ-Kamera. Letztere ist mir ein wenig zu teuer.


    Daher wäre nun meine Frage, ob man von der IR Kamera einfach die Lampen abschrauben sollte oder ob es noch eine von mir nicht entdeckte Variante gibt, die sich besser eignet?


    Vielen Dank!

  • Hallo

    eine Grundsatzfrage: Was stört dich an diesen IR LED Scheinweerfern ;) genau ?

    Die original PI Kameras ohne IR Filter haben sowohl Vorteile, wie auch Nachteile.
    Wenn du eh nur mit Standbilder, oder Zeitrafferaufnahmen herum spielst, reicht auch die originale RASPI CAM 2.1 NoIR !
    Hier kommt mit Frame Mapping und einer Bildaktuallisierungsrate von ca 6 sec ein fast Tageslichtbild heraus, wenn noch eine kleine Lichtquelle ( Sterne o. Mond ) vorhanden sind. Das ist in den aktuellsten GPIOCAMERA + GPIOZERO Python Bibliotheken so hinterlegt. Sogar mit einem zum Anfassen Copy&Paste Script.

    ( Bildquelle Online Katalog reichelt.de )

    Beide Kameras können faktisch das selbe, bei der IR Kamera muss man jedoch einen entsprechenden mechanischen Filter bei Tageslicht verwenden, damit es zu keiner Farbverfälschung kommt, oder umgeht das via Software Script, dass man den Grün- Kanal verschiebt.
    Unter Bedingungen der Dunkelheit ( Nachts und außen ) kann man bei Standbildern die wenigstens 10 Sec auseinander liegen beide einsetzen, wenn aber nur bei der NoIR wenigstens eine kleine Lichtquelle noch vorhanden ist. Bei völliger Dunkelheit, wie in geschlossen fast Lichtdichten Räumen kommt man mit der Tageslicht Version nicht weiter, aber auch nicht, wenn man bei der IR Variante den mechanischen IR Filter vorbaut.
    Jedoch lässt sich bei der IR Camera mit einem zusätzlichen Helligkeitssensor bestimmen, welcher Script zur Aufnahme ausgeführt werden soll, wenn man sowohl bei Tageslicht, wie auch bei fast absoluter ;) Dunkelheit noch Bilder machen möchte.

    Dem Zero solltest du wenigstens 92 MB GPU RAM geben, wenn du mit Software Bildbearbeitung arbeiten möchtest. Die Fertigen Dateien landen dann je nach dem auf der internen SD, oder du bekommst sie via Netzwerk zu einem NAS oä geschoben. ( Nachtaufnahmen mit der IR Variante sind im JPEG Format und fast Tageslicht Qualität und voller Auflösung fast 5 MByte groß ! )

    Gesunde Grüße
    Andy

  • Hallo!


    Aktuell hab ich den PI ja hinter einer Scheibe stehen und da ist es mit gescheiten Bildern vorbei, wenn die IR-Funktion anspringt. :(


    Im Vergleich zu den genannten Kameras hat die von mir verlinkte IR-Kamera aber einen manuellen Fokus oder gibt es durch das Fehlen des selbigen keine Probleme?