Grüne LED leuchtet nicht

  • Hi

    Ich habe 2017 (also so vor 4, 5 Jahren) mal einen RPI 3 B+ bekommen. Ich wusste nicht was ich mit ihm machen soll und so verschwand er im Schrank. Nach 3 Jahren also letztes Jahr habe ich ihn mal gefunden und dachte mir das ich mal was anfangen kann. Also habe ich geschaut, dass man mit Octoprint coole Videos macht. Und das alles NUR mit einem RPI. Also setzte ich mich ran habe mit der Windoof Datenträgerverwaltung alles formatiert, mit Etcher dann die IMG drauf geflasht, steckte die Karte rein und was passierte. Rote LED leuchtet grüne NICHT. Ich habe dann so einiges versucht: Neues Netzteil (5,1 V versteht sich), mit anderen IMG's versucht (Rasbian Desktop, Ubuntu), mit NOOBS zu booten (So wie ich es kenne), Andere Karten (von 8GB zu 16GB zu 128GB ULTRA HYPER MEGA schnell). Aber das Licht will nicht leuchten. Ich habe einen Kurzschluss erzeugt und die LED leuchtet. Ich lasse den Strom wieder normal laufen. LED NICHT LEUCHTEN. Kann bitte IRGENDJEMAND helfen. Ich bin verzweifelt... :wallbash: :daumendreh2:


    //EDIT: ich habe es auch mit USB versucht und alle Ports waren nicht gut genug

  • Danke ich weiß jetzt wo der Fehler lag:

    Es ist alles da nur loader.bin ist nicht da.

    wie kann ich sie hinzufügen?

    Jedoch blinkt die grüne LED auch nicht 3 mal (macht sie wenn sie loader.bin nicht gefunden hat)

    Edited once, last by lll1 ().

  • Hallo lll1

    es gibt natürlich viele Möglichkeiten.

    Hast Du mal das Thema

    Raspi 2 + 3 startet nicht mehr



    angeschaut.


    Vielleicht kannst Du etwas davon gebrauchen oder probieren.


    Gruss Madmax59

  • Hi,

    eventuell ist doch was mit der Hardware ... SD-Slot kaput ? https://forum-raspberrypi.de/images/smilies/smiley71.gif


    Ein 3B+ kann auch ohne Weiteres von einem USB-Stick oder über ein Netzwerk booten.

    Erstelle doch mal einen >= 16 GB Stick mit einem ganz frischen Buster Image (Raspberry Pi OS with desktop and recommended software) Buster.

    Laß' die SD Karte komplett weg und versuche den Raspi nur mit dem Stick zu starten ... vielleicht klappt es. Allerdings könnte die Firmware zu alt sein, weil das Teil zu lange rumgelegen hat.

    Gruß, Holger

  • Ja das habe ich heute mit einem 64GB auch mit Octopi und Rasbian lite und strech versucht, vergeblich. Ich habe in jeden der vier slots den USB eingeführt, ca. 2-3 min gewartet und dann in einen anderen. Ich dachte ja das die LED einen Knax hat und habe dann versucht ihn mal eine Stunde in ruhe zu lassen. habe mit einem HDMI Kabel den Status nachgeschaut und mein Fernseher meinte ich hätte ihm nichts eingesteckt. Mit octopilocal.net hat das auch nicht geklappt. Ich habe dann auch andere Programme zum flashen verwendet. Von Etcher zu Win32 zu Rufus. Aber auch nichts. Ich habe nur noch eine Idee: Da ich keine Loader.bin habe kann ich sie einfach irgendwo downloaden und einfügen. ich habe nur noch nichts im Internet gefunden.


    Danke an alle für die Hilfe aber ich glaube mein Raspberry werde ich vergessen müssen.


    Ich habe gerade noch mal mit anderen IMGs versucht aber ich gebe auf. Mein RPI ist tot

    Edited once, last by lll1 ().