No modul named „mfrc522“ bzw. „pi-rc522“

  • Hallo Forum,


    ich habe seit Tagen ein Problem an dem ich mir die Zähne ausbeiße ;(.

    Ich versuche mit meinem PI 4B über die SPI-Schnittstelle mit einem RFIDModul (RFID-RC522) einen Tag zu beschreiben bzw. zu lesen. Als Grundlage dafür nute ich das E-Book des Lieferanten bzw. verschiedenen Tutorials.


    Ich habe die Schritte der entsprechend der Anleitung durchgeführt. Wenn ich jedoch das Python-Script ausführe erhalte ich immer die Meldung „No modul named mfrc522“ bzw. „pi-rc522“. Dies ist unabhängig ob die Datei über das Terminal, über Visual Code oder Thonny Python IDE ausführe. Die Bibliothek(en) sind korrekt installiert worden mit den Befehlen:

    $ sudo pip3 install mfrc522

    bzw.

    $ sudo pip3 install pi-rc522

    Diese habe ich wiederholt deinstalliert ($ sudo uninstall ...) und installiert um Fehler auszuschließen. Leider ohne Erfolg.


    Desweitern habe ich den Kernl neu installiert um eventuelle Kompatibilitätsprobleme mit den Bibliotheken auszuschließen. Leider auch ohne Erfolg...

    $sudo App install —reinstall raspberrypi-kernel raspberry raspberrypi-kernel-headers


    Hier der Quellcode zum beschreiben des Tags

    Ich habe nun sämtliche Foren durchsucht und die Schritte der Tutorial mehrfaach wiederholt, leider ohne Ergebnis😓.

    Ich hoffe😬 es kann mir jemand weiterhelfen!?


    Vielen Dank im Voraus, Grüße DeathAce

    Dummheit :-/ schafft Freizeit :denker: :warn:

  • Hallo,


    was auffällt ist das in deinem Shebang (Das ist die erste Programmzeile) 'python' steht. 'python' gibt an, dass Python2 verwendet wird. Python2 ist aber seit über einem Jahr ohne Unterstützung der Entwickler. Aktuell ist Python3 und mit 'pip3' installierst du auch Module für Python3.


    Interessant wäre, wie du das Programm startest? Mit python /pfad/zum/programm/programm.py oder python3 /pfad/zum/programm/programm.py?

    Mich wundert das du den Fehler auch mit Thonny bekommst. Was hast du denn da für einen Interpreter eingestellt?


    Zu deinem Programm (ich weis, dass es so aus der Anleitung ist) 'as' verwendet man um Module umzubennen, du nennst GPIO in GPIO um. In dem Fall hast du eine Bibliothek mit dem Name 'RPi' und davon willst du 'GPIO' benutzen und musst das auch importieren, also from RPi import GPIO.

    Deine Einrückungen stimmen auch nicht ganz, es wird immer im 4 Leerzeichen-Takt eingerückt.


    Edit: Ganz übersehen, installiere die Module mal ohne 'sudo'. Du startest dein Programm auch ohne diese Rechte, wenn du es in bspw. Thonny ausführst.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Hallo Dennis,


    Dieser Code ist 1:1 aus der Anleitung kopiert. Nach den ersten Fehlversuchen habe ich das Shebang ebenfalls auf Python3 angepasst. Weil eben die Installation mit pip3 erfolgt ist. Auch habe ich die Installation mit sudo durchgeführt -> deinstalliert und ohne erweiterte Benutzer installiert. Ebenfalls ohne Erfolg.


    Über das Terminal habe immer mit cd /home/...Pfad und dann python3 write.py ausgeführt.

    Im Thonny habe ich den Python 3.7.3 eingestellt. Könnte das ein Problem sein?


    Nach der Installation habe ich die Directories überprüft, ob die Bibliotheken abgelegt wurden. Diese sind auch verhanden!


    Danke, Gruß


    Deathace

    Dummheit :-/ schafft Freizeit :denker: :warn:

  • GELÖST 💪🏼


    Hallo Dennis,

    Ich habe das Programm nach deine Anmerkungen überarbeitet;

    1. Shebang zu Pyhton3 angepasst #!/usr/bin/python3

    2. Die Einrückung auf TAB/4 Leerzeichen angepasst.

    Dummheit :-/ schafft Freizeit :denker: :warn: