Zugriff auf RaspberryPi via Fritz.Box und DS-Lite

  • Hallo Zusammen,

    nach wie vor sitze ich an dem Nextcloud für RapsberriPi-Tutorial von Franjo und bin nun endlich mit viel Hilfe am letzten Schritt angekommen.


    Hier bekomme ich folgende Fehlermeldung:


    Als ich mich auf die Fehlersuche begab, stellte ich fest, dass die DynDNS-Variante nicht funktioniert, da ich einen DS-Lite-Anschluss (Vodafone) besitze. Bei der Suche bin ich dann auf dieses Video gestoßen, welches eine Alternative anbietet. Also einen Server bei Ionos bestellt und alle Schritte aus dem Video befolgt. Siehe Bilder:


    Das funktionierte leider allerdings nicht. Bei der Fehlersuche habe ich festgestellt, dass die IPv4 Ports des Ionos-Servers offen sind. Auf IPv6 lauscht wohl nichts daher sind diese "closed". Siehe Bilder:



    Wenn ich meine IPv6 des RaspberryPI scanne, bekomme ich die folgende Meldung:



    Jemand eine Idee woran das liegen könnte? Meine Vermutung wäre auf Anhieb, die Fritz.Box oder Vodafone blockieren den Zugriff in der Firewall. Habe ich was falsch gemacht bei der Konfiguration der FritzBox? DynDNS habe ich mittlerweile wieder ausgeschalten.


    Sollte es nicht ausreichen, eine Weiterleitung von einer Webseite auf meine IPv6 des RaspberryPIs zu legen, habe ich etwas grundsätzliches übersehen? Bin gerade etwas überfordert und mir fällt nichts mehr ein. Bin über jede Hilfe dankbar.

  • Also einen Server bei Ionos bestellt ...

    Warum brauchst Du den Server bei Ionos? Du könntest doch mit IPv6 auf deinen PI zugreifen.


    EDIT:


    ... oder mit: https://tailscale.com/download/linux/raspbian-buster


    versuchen. Ist für die private Nutzung kostenlos.


    EDIT 2:


    Quote


    Habe ich was falsch gemacht bei der Konfiguration der FritzBox? DynDNS habe ich mittlerweile wieder ausgeschalten.

    Wo war DynDNS eingeschaltet? Auf deiner FritzBox oder auf deinem PI? Wenn Du deinen PI per IPv6 und DynDNS erreichen willst, brauchst Du einen v6-ddns-Client (z. B. ddclient) auf deinem PI und nicht den der FritzBox.

    Den v6-Portscan/v6-Ping aus dem Internet, kannst Du auch auf die externe IPv6-Adresse des PI machen.

    Betr. IPv6 auf deinem PI, deaktiviere die PEs und konfiguriere die Zuweisung der IPv6-Adresse für den PI so, dass die Interface-ID der IPv6-Adresse, statisch/fest ist.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited 2 times, last by rpi444 ().

  • Hallo, vielen Dank erstmal für die Rückmeldung.


    ich hatte es eben auch so verstanden, dass ich direkt über die IPv6 auf meinen RaspberryPI zugreifen könnte. Geht aber nicht. Ich möchte meinen ausschließlich verschlüsselt mit meiner NextCloud über das Internet kommunzieren, daher habe ich die Schritte wie im Tutorial von Franjo befolgt.


    DynDNS war auf meiner Fritzbox eingeschalten. Allerdings habe ich DS-Lite.

  • ich hatte es eben auch so verstanden, dass ich direkt über die IPv6 auf meinen RaspberryPI zugreifen könnte. Geht aber nicht. ...

    DynDNS war auf meiner Fritzbox eingeschalten. Allerdings habe ich DS-Lite.

    Ja, DS-lite ist natives IPv6 und das ist gut so.

    DynDNS auf der FritzBox ist nutzlos, wenn Du deinen PI direkt aus dem Internet, per IPv6 erreichen willst.

    Für die weitere Vorgehensweise siehe mein EDIT 2 im Beitrag #2.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden