WLan-WLan Brücke mit PI und TL-MR3020

  • Hallo Zusammen,


    Ich möchte folgendes Erreichen:



    Der Pi ist mit einem WLan verbunden. Sagen wir ein unverschlüsseltes Hotel-WLan, bei dem aber ein Passwort beim ersten Browseröffnen eingegeben werden muss.

    Am Lan hängt der TL-MR3020. Der ist so konfiguriert, dass er sein Lan als WAN nutzt und ein eigenständiges WLan mit eigener SSID aufspannt.


    Heißt also: der Pi(WLAN) bekommt seine IP dynamisch vom Hotel, PI(Lan) Dynamisch vom TL-MR3020 und meine Clients auch Dynamisch vom TL-MR3020.


    Ich habe mich versucht mir dieser Anleitung ranzutasten

    https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2002161.htm

    aber leider hat der TL-MR3020 keine Internetverbindung. Vermutlich hab ich auch nicht ganz verstanden, was da im Detail passiert.


    Ich hoffe, dass mir jemand bei meinem Projekt helfen kann.

  • Hallo Patrick,


    ich möchte nicht den Raspberry Pi ausreden. (Könnte interessant werden das hin zu bekommen)


    Aber ich habe, im Wohnwagen, einen Gl-iNet AR300M am laufen.


    Viele Camper benutzen einen TP-Link CPE210 nach dieser Anleitung.


    WLAN (Campingplatz/Hotel) verbinden, mit einem Gerät (Handy) auf das WLAN vom Gl-iNet oder CPE210 verbinden, eine Seite im Internet aufrufen und die Zugangsdaten vom Campingplatz/Hotel eingeben.

    Dieses hat im letzten Urlaub super funktioniert, wenn das WLAN vom Campingplatz nicht so lahm gewesen wäre.


    Viele Grüße

    Olaf

    Wer nicht gekennzeichnete Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten..

  • Hallo Olaf,


    Danke für deine Produktvorschläge, die werde ich mir mal ansehen.

    Ich habe das Problem, dass nicht alle Geräte diese "Mätzchen" mit Passwort im Browser mitmachen. z.B. Kindle oder Tablets für Kinder. Deshalb wollte ich das einmalig am Pi erledigen und dadurch mit dem eigenen WLan Ruhe für alle Geräte haben.


    Zusätzlich hat der TL-MR3020 zusätzlich einen Eingebauten VPN Client.


    Grüße

  • Hallo nochmal.

    Ich habe das Problem, dass nicht alle Geräte diese "Mätzchen" mit Passwort im Browser mitmachen. z.B. Kindle oder Tablets für Kinder. Deshalb wollte ich das einmalig am Pi erledigen und dadurch mit dem eigenen WLan Ruhe für alle Geräte haben.

    IMHO, kann der Raspberry da nicht viel machen.

    So kenne ich es vom Camping-WLAN:

    Einmal mit irgend einem Gerät den Code vom Voucher eingeben und alle in deinem WLAN können das Internet benutzen. Bis der Voucher abläuft.

    Zusätzlich hat der TL-MR3020 zusätzlich einen Eingebauten VPN Client.

    Hat der Gl-inet auch. Mit einem Schalter kann man den VPN ein und ausschalten.


    Viele Grüße

    Olaf

    Wer nicht gekennzeichnete Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten..