Klingelweiterleitung auf Fritz Box

  • Hallo Leute,

    bin rel. neu hier und auch neu in der Raspi Welt.

    Habe mit dem Buch gestartet:

    Bonacina, Michael: Bonacina, M: Raspberry Pi Handbuch für Einsteig

    Könnt ihr das auch empfehlen?


    in der c’t 2017, Heft 17 war eine Anleitung, die wahrscheinlich auch auf dieser Anleitung basiert:

    https://blog.heimetli.ch/raspb…wechselstrom-klingel.html


    Den Optokoppler PC817 gab es nicht bei Conrad, da habe ich diesen bestellt:

    https://www.conrad.de/de/p/bro…transistor-dc-140225.html

    Habe die Werte verglichen, also ich kann diesen auch einsetzen oder?


    Ich habe eine Merten Twin Bus Klingelanlage in der Wohnung, die in einem Mehrfam. haus ist.

    Es gibt zwei Anschlüsse, wo ich gut mich drauf schalten kann an der TwinBus Freisprechstelle UP.

    "Die Klemmen M und S können für den Anschluss eines bauseitigen Signalgebers verwendet werden", da kann ich doch die Schaltung für die GPIOanschließen oder?


    Hatte auch schon bei Merten nachgefragt, aber bin nicht wirklich weitergekommen. Der Support sagt nur:

    "Klemmen M/S handelt es sich um einen potenzialfreien Kontakt mit einer Kontaktbelastbarkeit von 24 Volt/ 1Ampere"


    Welchen Widerstand brauche ich, oder brauche ich garkeinen, da potentailfrei?

    Habe mir paar Widerstänge bestellt, aber da bin ich mir nicht sicher. :gk1:


    Vielen Dank für Eure Hilfe. :)

    Viele Grüße,

    Lukas

    :danke_ATDE:

  • lukeman

    Changed the title of the thread from “Klingelweiterleitung auf Firt Box” to “Klingelweiterleitung auf Fritz Box”.
  • Hi,


    hinter "potenzialfreier Kontakt für bauseitigen Signalgeber" steckt sehr wahrscheinlich ein kleines Relais in Deiner Merten Twin Bus. Wenn dem so ist, kannst Du den natürlich für den Raspberry benutzen. Ich würde allerdings zur Sicherheit beide Klemmen gegen Erde und auch gegeneinander nachmessen. Wenn OK, kannst Du eine der Klemmen an den Ground des Raspberry schalten und die andere an einen freien GPIO z.B. 26, den Du per internem Pullup auf "HIGH" legst und als "INPUT" schaltest. Wenn nun der Kontakt der Merten geschlossen wird, wird der GPIO "LOW". Und das kann man abfragen.

    Möchtest Du so in etwa vorgehen ?


    Gruß,

    Holger

  • lukeman Bezüglich des Buchs: Das Python-Buch von dem Autor ist nicht so gut. Generell ist bei Autoren die Einsteigerbücher zu verschiedenen Themen wie am Fliessband produzieren immer etwas Vorsicht geboten. Die verstehen sich in der Regel als technische Autoren die schauen was gerade gefragt ist, sich da in die Dokumentation(en) einlesen, und das dann als Buch aufbereiten, und da Erfahrungen aus vorherigen Büchern mit einfliessen lassen. Die haben dann aber nicht wirklich die Erfahrung mit dem jeweiligen Thema, kennen oft nicht die Konventionen der Community, oder behandeln Programmiersprache X wie Programmiersprache Y bloss mit etwas anderer Syntax. Was dann nicht selten in die Hose geht und zu sehr unidiomatischem Code führt.


    Zum Python-Buch hatte ich mal das hier geschrieben: https://www.python-forum.de/vi…c.php?f=1&t=46546#p352813

    “If debugging is the process of removing software bugs, then programming must be the process of putting them in.” — Edsger Dijkstra

  • Bonacina, Michael: Bonacina, M: Raspberry Pi Handbuch für Einsteig

    Könnt ihr das auch empfehlen?

    keine Ahnung, aus alter Erfahrung schau dir den Verlag an ob der sehr viele Bücher zu allen Computer vertreibt, ich erinnere mich an einige Verlage die am Fliessband sehr viele flache Bücher vertrieben haben Data Becker o.ä. immer wenn es interessant wurde war da nichts mehr, ich hatte ca. 1000,-DM ausgegeben bis ich merkte alles Schrott!

    Auch aus der Microschrott kam ich über word '97 mit 1000 Seiten nie über Seite 100 hinaus, das wandte sich wohl an Textverarbeitende mit seitenweise Vorlagen für alles Mögliche was langweilig wurde. ;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Data Becker habe ich teilweise in guter Erinnerung. „C64 Intern“ und „Das grosse C64 Buch“ waren im deutschsprachigen Raum sehr verbreitet. Und „Supergrafik 64“ war mein erstes Buch über Computergrafik. Mit vielen Formeln, und Beispielcode in BASIC und Assembler.

    “If debugging is the process of removing software bugs, then programming must be the process of putting them in.” — Edsger Dijkstra

  • teilweise

    bestätigt mich, guter Einstieg, aber wehe man braucht mehr Detailinfos dann wirds schnell dünne und man bleibt im Regen stehen! ;)

    Für das oberflächlische Geplenkel muss man nicht so viel Geld ausgeben!, heutzutage eher nicht weil man oberflächliche Infos gratis findet!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Das direkte Aufschalten auf die Mertens-Technik würde ich vermeiden.

    Wenn du nur das Klingelsignal abgreifen willst, könntest du das direkt an der Klingel machen. Hier eine hochohmige Parallelschaltunng zu der vorhandenen Klingel.


    Doch was willst du genau machen?

    Einfach nur das Klingelsignal an die F!B schalten? Was soll dann passieren?

    Oder willst du die F!B als Türsprechanlage nutzen? So dass du auch mit dem "Klingler" über ein an der F!B angeschlossenen Telefon sprechen kannst?

    Hier wird das ganze dann interessanter, da dann mehr Technik benötigt wird, und das Aufschalten auf die Mertens-Anlage sehr viel komplexer wird.

    Einfach so an die Kontakte und 'herumschalten', sollte man dann erst recht lassen.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Hallo zusammen. Vielen Dank für die Unterstützung. Habe jetzt mal den ersten Raspi installiert und auch das asterisk. Aber leider komme ich nicht in das spool Verzeichnis.

    Fehler: keine Berechtigung.


    Soll ich einen neuen Thread aufmachen? Lg Lukas