PI ZERO mit statischer IP und zwei WLAN-KOnfigurationen

  • Hallo zusammen!


    Ich betreibe mein PI ZERO headless in meinem Heimnetzwerk mit statischer IP, indem ich diese unter /etc/dhcpcd.conf hinterlegt habe. Die statische IP habe ich, da ich mit VNC-Viewer arbeite.


    Nun wollte ich das selbe PI gern für Zeitrafferaufnahmen mit ins Freie nehmen und dann mit meinem Handy über mobilen Hotspot verbinden/steuern.


    Dementsprechend habe ich mich an diese Anleitung gehalten: https://maczarr.de/blog/raspbe…rationen-hinterlegen-731/


    Ich habe das jetzt 2x probiert. Leider wird mein PI jeweils nach Umsetzung aller Schriffte und reboot nicht mehr im heimischen Wlan verbunden.


    Kann mir bitte jemand eine Hinweis geben, wie ich das Problem eingrenzen oder sogar lösen kann?

    Geht die Verbidung aus statischer IP und 2 Netzwerken evtl nicht?


    Vielen Dank!


    Michael

  • Moin flokki1,


    als erstes. Die von dir genutze Anleitung ist 5 Jahre alt!


    Man kann ich der /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf mehrere Wlan-Netze eintragen.

    Siehe Beispiel:

    Es sollte auch mit einer festen IP funktionieren.

    Ist den, bei dir, sicher gestellt das sowohl dein Heimnetzrouter und dein Smartphone den gleichen IP-Bereich bedienen?


    73 de Bernd


    Zumindest kommt man mit meiner

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Nun wollte ich das selbe PI gern für Zeitrafferaufnahmen mit ins Freie nehmen und dann mit meinem Handy über mobilen Hotspot verbinden/steuern.

    ...

    Ich habe das jetzt 2x probiert.

    Hast Du es nur probiert oder hast Du deinen PI auch mit dem mobilen Hotspot (dein Handy) _erfolgreich_ verbinden bzw. nutzen können?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Hallo!


    Das die Anleitung so alt ist, war mir nicht bewusst.


    Mit dem Anpassen der wpa-supplicant wie oben beschrieben, kommt er erstmal in beide Netzwerke hinein.


    Wenn ich jetzt die dhcpcd.conf mit folgendem ergänze, kommt er aber nur noch in mein Heimnetzwerk und stellt keine Verbindung mehr zum Handy her:

    Code
    interface wlan0
    static ip_address=192.168.2.201/24
    static routers=192.168.2.1
    static domain_name_servers=192.168.2.1
    wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf


    Leider weist das Handy nach jedem aktivieren des Hotspots wirklich eine neue IP zu, die dann aber eher dieses Schema hat 192.168.XXX.X

    Damit ist das wirklich nervig.


    Kann man die statische IP auf das Netzwerk beziehen?


    rpi444 - Hab ich sorum leider nicht geprüft aber solte obsolet sein - oder?

  • Leider weist das Handy nach jedem aktivieren des Hotspots wirklich eine neue IP zu, die dann aber eher dieses Schema hat 192.168.XXX.X

    Kannst Du eine WLAN-Verbindung vom PI zum Handy, nur mit einem dhcp-Client auf dem PI herstellen oder geht es auch dann, wenn das wlan0-Interface des PI, eine feste/statische (d. h. ohne dhcp) IP-Adresse aus dem Subnetz des Handy hat?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • Moin flokki,


    Das die Anleitung so alt ist, war mir nicht bewusst.

    Ganz unten auf deiner Anleitung:

    Quote

    08.01.2016 23:46 Permalink TIL

    Ich würde die /etc/network/interfaces wieder in den Ursprungszustand versetzen und die feste IP in der /etc/dhcpcd.conf einrichten. Beispiel siehst du, wenn du dir die Datei ansiehst.


    Oder wir nehmen den Vorschlag von hyle auf.

    Du lässt es mit der festen IP und kontaktest den Raspberry über den hostname. Das sollte sowohl in deinem Homenetz und deinem Handynetz möglich sein.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Du lässt es mit der festen IP und kontaktest den Raspberry über den hostname. Das sollte sowohl in deinem Homenetz und deinem Handynetz möglich sein.

    Aber hinter hostname steht doch auch eine IP-Adresse (in diesem Fall sogar zwei verschiedene IP-Adressen), die erstmal zugewiesen werden muss, ... oder geht das mit der AP (im Telefon) ohne IP-Adresse?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Moin rpi444,


    wenn ich den Raspberry auf DHCP einstelle, bekomme ich eine IP-Adresse. Und dann kann ich doch die Verbindung über den Hostname aufnehmen.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • wenn ich den Raspberry auf DHCP einstelle, bekomme ich eine IP-Adresse. Und dann kann ich doch die Verbindung über den Hostname aufnehmen.

    Ja, das ist richtig.

    Nur der TE braucht für seinen PI, abwechselnd zwei verschiedene IP-Adressen (eine für das Heimnetz und eine für den Hotspot), von denen eine statisch/fest sein muss. Der TE hat uns aber noch nicht alle bis jetzt gestellten Fragen, beantwortet.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    • Official Post

    So wie ich es verstanden habe, geht es doch nur darum den RPi mit dem VNC-Viewer oder per SSH direkt anzusprechen. Dafür ist ja in keinem der beiden Netze eine feste IP nötig. Der Hostname wäre doch ausreichend.


    Natürlich nur wenn das auch mit einem Telefon funktioniert, aber dazu kann ich (mangels Erfahrungen) nichts genaues sagen.

  • Dafür ist ja in keinem der beiden Netze eine feste IP nötig.

    Das ist richtig.

    Im Titel des Threads und im 1. Beitrag ist aber von statischer IP-Adresse die Rede:

    Quote

    Geht die Verbidung aus statischer IP und 2 Netzwerken evtl nicht?

    Wenn es jetzt darum geht, den TE von der Benutzung einer statischen IP-Adresse abzubringen bzw. zu überzeugen keine statische IP-Adresse zu benutzen? , ... OK.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Oh - jetzt hat sich aber viel angehäuft hier.


    Übers Laptop geht das in VNC, wenn ich da "raspberrypi" eintrage. Beim Handy kommt dann immer "The computers domain name could not be resolved".



    Grundsätzlich wäre es super, wenn das gehen würde. Dann bräuchte ich in VNC nämlich nichtmal 2 Profile auf den Handy.


    Kannst Du eine WLAN-Verbindung vom PI zum Handy, nur mit einem dhcp-Client auf dem PI herstellen oder geht es auch dann, wenn das wlan0-Interface des PI, eine feste/statische (d. h. ohne dhcp) IP-Adresse aus dem Subnetz des Handy hat?

    Meinst du Variante #1 dieser >Anleitung< oder in der dhcccd.conf eine Adresse des HAndys eintragen?



    Ich würde die /etc/network/interfaces wieder in den Ursprungszustand versetzen und die feste IP in der /etc/dhcpcd.conf einrichten. Beispiel siehst du, wenn du dir die Datei ansiehst.

    Hatte ich ja - da geht es mit dem Handy nicht.


    -> Hoffe ich hab jetzt nichts vergessen.

  • Meinst du Variante #1 dieser >Anleitung< ...

    Ja, Variante #1 oder Variante #5, aus der von dir genannten Anleitung.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Das hatte ich glaub schon bei meinem PI4 probiert (wo ich das Ergebnis grad sehe) aber auch grad eben nochmal. Also die Interfaces mit den gleichen Daten wie in der dhcpcd gepflegt aber sobald ich "dhcpcd stop" eingebe, verabschiedet sich der PI und wird in meinem Netzwerk nichtmehr gesehen. Auch nicht am Handy-Hotspot.

  • ... aber sobald ich "dhcpcd stop" eingebe, verabschiedet sich der PI und wird in meinem Netzwerk nichtmehr gesehen. Auch nicht am Handy-Hotspot.

    OK. Evtl. musst "dhcpcd stop" nicht eingeben.

    BTW: Aus welchem Subnetz ist die private IP-Adresse die das wlan0-Interface des PI bekommt, wenn dieser a) mit deinem Heimnetz erfolgreich verbunden ist und b) erfolgreich mit dem Hotspot (vom Handy) verbunden ist?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Also erstaunlich ist, dass nach der Pflege der Interfaces Datei und reboot auch ohne den STOP-BEfehl tote Hose ist und bleibt.


    Code
    auto wlan0
    allow-hotplug wlan0
    iface wlan0 inet static
    address 192.168.2.201 [-> meine gewünschte IP]
    netmask 255.255.255.0 [-> meine Subnetzmaske des Routers]
    gateway 192.168.2.1 [-> mein Router]
    dns-nameservers 192.168.1.1 [-> mein Router]

    Mache ich irgendetwas falsch?


    Den zweiten Teil der Frage verstehe ich leider nicht so ganz.

    Zu dem Hotspot gibt es leider auch wenige Informationen abzurufen.


    Das einzige was mir auffällt, dass die IPs im Gegensatz zum System meines Routers in den letzten beiden "Positionen" dreistellig sind.

    192.168.XXX.XXX


    Wenn ich mich mal mit einem anderen Handy in den Hotspot einwähle, kann ich folgendes einstellen, wenn ich dhcp abwähle:



    Hab jetzt mal ein wenig rumgespielt: meist verbindet er - gibt aber an, dass kein Internet verfügbar ist.


    Ich meine mal gelesen zu haben, dass man bei einer dieser Zeilen entweder den eigenen Router oder eine google-IP eingeben kann. Kann das damit zu tun haben oder haue ich da was durcheinander?

  • ... bleibt.


    Code
    gateway 192.168.2.1 [-> mein Router]
    dns-nameservers 192.168.1.1 [-> mein Router]

    Mache ich irgendetwas falsch?

    Hat dein Router 2 IP-Adressen? 192.168.2.1 und 192.168.1.1?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden