Grundfunktion motion liefert stockende Bilder

  • Hallo Zusammen,


    mit der Funktion motion möchte ich Videos abspeichern, wenn sich was im Bildausschnitt bewegt.

    Problem aktuell ist, dass das ausgegebene Video sehr stark hängt... Es scheint eher der Fall zu sein, dass es einfach mehrere Bilder hintereinander macht und dann zu einem Video schneidet?!

    Kann ich in der Konfigurationsdatei etwas ändern, so das das Video flüssig läuft? Oder habe ich hier grundsätzlich was falsch verstanden? :denker:


    Beste Grüße Sebastian

  • Hast du einen Pi-Zero? Motion frisst durch die Bewegungserkennung schon etwas Leistung. Das ist nicht vergleichbar mit einem normalen raspivid Befehl. Welche Einstellungen benutzt du momentan?


    Du kannst die Auflösung und / oder FPS herunterregeln, bis das Video flüssig gespeichert wird. Zum Beispiel 1024x768@25FPS probieren anstatt FullHD. Wenn das noch Probleme verursacht, Stück für Stück weiter runter gehen.

  • Hallo

    Grundsätzlich hätte ich auch die Frage gestellt um welches PI und um welches Kameramodul es sich handelt ?
    Zudem auf welche Auflösung (camera.resolution) du das camera.preview startest ?
    Ist ausreichend GPU RAM in der "raspi-config" eingestellt ?
    Zudem sei gesagt, wenn du das Video in einer reinen *.h264 Datei speicherst, sieht das bei den meisten Playern auch bei VLC abgehackt aus. Zum Konvertieren in eine *.MP4 solltest du Handbrake verwenden, welche sich auch via Bash Script steuern läßt.

    Andy

  • Hallo Zusammen,

    ich nutze den Pi 4 Model B mit mit 4GB und die Kamera V2.1


    Einstellungen aktuell wie folgt:

    - width: 640

    - height: 480

    - fps finde ich nicht... nur die timelaps_fps


    Wo kann ich die Auflösung einsehen?


    GPU RAM ist der Standard mit 128 eingestellt... Sollte hier was verändert werden?


    In der Konfigurationsdatei stelle ich das Format direkt auf das .mov Format


    Grüße Sebastian

  • Post by SteepBrook64153 ().

    The post was deleted, no further information is available.