Phoniebox: ALben werden nicht abgespielt

  • Hallo,

    ich habe seit längerem eine Box (ohne Spotify) in Betrieb die gut läuft und schon viel im Forum mitgelesen und viele Tipps erhalten, echt super.

    Nun wollte ich aber auch spotify nutzen und gleichzeitig auf Buster upgraden.Dazu habe ich eine neue SD-Karte benutzt und die alte als Backup behalten (Vorgehensweise wie hier

    https://github.com/MiczFlor/RPi-Jukebox-RFID/wiki/Upgrade)

    Das Update hat soweit geklappt, aber sowohl über die Weboberfäche, als auch per RFID-Karte lassen sich keine lokalen Alben mehr abspielen (spotify habe ich noch gar nicht probiert).

    Ebenfalls ließ sich zunächst die Lautstärke über die Oberfläche nicht anpassen, dies habe ich zwischenzeitlich durch Aktivierung von mpd hinbekommen.

    Die LEDs der Buttons leuchten auch nicht mehr (aber das ist nicht das Hauptproblem)

    Das gleiche passiert auch wenn ich das System komplett neu installiere.Ich nutze:

    Raspberry Pi 3

    onoff shim

    Lautsrecher über Klinkeneingang, also keinen HiFiBerry o.Ä.

    Buttons (GPIO-Belegung habe ich angepasst)


    Ich hoffe die Beschreibung reicht fürs erste (ansonsten wird es zu lang).

    Leider habe ich im Forum bislang keine Tipps gefunden die geholfen haben....

  • Hi,
    exakt das gleiche Problem habe ich auch. Phoniebox neu installiert.
    Lautstärkeregelung funktioniert nicht auf anhieb, abspielen bei mir auch erst nach einem Service Restart von MPD.
    Und dann kann ich zwar einzelne Titel wiedergeben allerdings nicht gesamte Alben,
    Die Buttonconfig habe ich geprüft das keine GPIOs doppelt belegt sind.
    Buttons habe ich noch nicht fertig angeschlossen, erledige ich aber in den nächsten Tagen.

    Bei mir ist allerdings der HifiBerry im Einsatz, funktioniert aber nur nachdem ich den MPD Service neu starte.

  • Hi, bin zwar auch noch Anfänger, aber wird bei der Spotify Variante nicht der mopidy Player benutzt? also nicht mehr MPD. Ich hatte mich auch erst an der Spotify Variante versucht, aber den Mopidy Service nicht richtig ans laufen bekommen und konnte deshalb auch keine Alben von der SD Karte abspielen können. Ob der Service richtig läuft, sieht man auf der Weboberfläche unter dem Punkt "Info" Ist zwar keine Lösung für dein Problem, aber wahrscheinlich die Ursache. Wenn du es ans laufen bekommst, wäre es toll, wenn du die Lösung hier veröffentlichst.

  • Hi,

    ich hatte wenig Zeit mich mit der Box zu beschäftigen.

    Ja Mystex, du hast recht es wird wohl an mopidy liegen.

    Unter "Info" steht folgedne Meldung:

    Mopidy.Server: Connected

    Mopidy.Service: failed


    Ich habe dann mal versucht mopidy manuell zu starten. Auch das scheint nicht richtiig zu funktionieren (siehe Fehlermeldung unten).

    Hat noch jemand eine Idee?


  • Hallo,

    ein weiteres Update.

    Ich habe nun nochmals alles mit einem zweiten Pi neu aufgesetzt und es funktioniert.

    Auch wenn ich die SD-Karte mit dem bereits in der Box verbauten Pi nutze klappt es jetzt.

    Die Buttons funktionieren auch, lediglich die LED-Beleuchtung der Buttons funktioniert nicht. Das muss ich nochmals überprüfen.

    Leider ist dies keine wirkliche Lösung, da ich die genaue Ursache weiterhin nicht erkenne, aber immerhin klappt es nun.

  • Das ist doch super. Also heißt die Lösung : Einen andern PI zu nutzen ;)

    Mir reicht für meine kleine Tochter die Variante ohne Spotify. Wahrscheinlich muss ich für die Große auch noch eine Box bauen und da ist Spotify ein muss

  • Meine Erfahrungen sind eher so, dass ich nach einem OS Update im Regelfall eh alles platt mache und neu installiere. Daher spare ich mir Dist-Upgrades mittlerweile. Oder nur mit einer anständigen Spiegelung. Nach gefühlten 1.000 Installationen ist das im Falle der Phoniebox echt easy.

  • Hallo in die Runde,

    habe ziemlich ähnliche Probleme. Nach einem "sudo apt-get update" und "sudo apt-get upgrade" macht meine zweite Phoniebox mit Spotify-Integration ordentlich Probleme.


    Unter Info kann ich nach Boxstart sehen:


    Mopidy.Server: Disconnected
    Mopidy.Service: inactive (dead)


    Nach längerem Gefummel habe ich mittlerweile rausgefunden, dass es wohl am nicht richtig gestarteten MPD liegt. Starte ich den Service dann manuell per Konsole, geht der Mopidy Server sofort auf Connected und ich kann Spotify und auch einzelne Titel abspielen. Das Abspielen von Der Mopidy Service bleibt allerdings solange auf inactive bis ich nach dem manuellen MPD Start auch noch den Mopidy neu starte.


    Mir ist noch nicht ganz klar wie das alles zusammenspielt. Bin leider auch absolut kein Linux-Profi. Bisher habe ich das so verstanden, dass MPD der eigentliche Abspieler ist und Mopidy eine Art Frontend welches MPD bedient. Was nun aber der Mopidy Server macht und was genau der Service, das blicke ich alles noch nicht wirklich.

    Natürlich könnte ich im Prinzip auch alles neu aufsetzen, aber dadurch wüsste ich auch noch nicht genau woran es gelegen hat, das würde ich gerne erstmal rausfinden.

    Wie setzt ihr denn das System neu auf? Macht ihr die komplette SD Karte dann nochmal platt und sichert vorher die Files?


    Mir ist noch aufgefallen, dass die unter Playlists erzeugten m3u Files etwas merkwürdig aussehen, sind überall Prozent-Zeichen zwischen den Wörtern, die M3u Files auf meiner ersten Box ohne Spotify haben dort alle normale Leerzeichen. Denke hier ist evtl.schon ein Problem warum das Absielen von Playlists nicht mehr funktioniert.


    Ich denke als erstes sollte mein MPD mal wieder automatisch starten. Ich meine mich zu erinnern, dass da mal was war, dass der Pi Benutzer dazu in einer bestimmten Gruppe sein muss, kann das aber nicht mehr finden.


    Weiß da einer noch was?


    Außerdem habe ich nach dem Upgrade auch noch unter Einstellungen der Phoniebox die Lautstärkeregelung von mpd auf amixer geändert (oder andersrum). Gefühlt können die Problem auch damit noch zusammenhängen.