Phoniebox alsamixer funktioniert nicht

  • Was bringt der Befehl:

    Code
    aplay -l

    Hast Du Dich bis ins kleinste Detail an meiner Anleitung zur Installation des Hifiberry gehalten? Hörst Du etwas beim Test des Hifiberrys:

    Code
    speaker-test -D hifiberry -c 2

    Kannst Du denn aus der Shell Sound abspielen? Falls Du das noch nicht getestet hast, versuche es mal mit aplay und einer wav-Datei:

    Code
    cd ~
    wget https://freewavesamples.com/files/Ensoniq-ZR-76-01-Dope-77.wav
    aplay Ensoniq-ZR-76-01-Dope-77.wav

    Wie sehen Deine /boot/config.txt und /etc/asound.conf aus?

  • Hallo splitti79,

    ich habe mich für die Neuinstallation fast buchstabengenau an deine Anleitung gehalten.


    Lediglich den Namen der Box und die WLAN Daten habe ich mir erlaubt zu ändern :)


    Die komplette Installation basiert auf dem neuesten Raspios Lite (32bit) vom 04.03.2021.


    Ich bekomme weder beim Speaker Test noch beim Abspielen der vorgeschlagenen Wave Datei über die Shell einen Ton raus.

    Beim Ein- bzw. Ausschalten habe ich lediglich ein Knacken in den Boxen.


    Ich habe gestern alternativ mal auf eine neue Karte Volumio installiert und kann auch da dem Hifiberry Miniamp keinen Ton entlocken.

    Auch beim Testen mit älteren Raspian OS Lite auf Buster Basis kommt beim Speaker Test ebenfalls kein Ton raus.


    Wenn ich in der /boot/config.txt nix ändere, erhalte ich über den Klinkenausgang Ton. Da funktioniert der Speaker Test einwandfrei.


    Ich muss mich wohl langsam doch mit dem Gedanken anfreunden, dass der Hifiberry MiniAmp einen Defekt hat. Auch wenn ich das durch simples lagern nicht nachvollziehen kann. Es lief ja alles vorher fehlerfrei, es stand nur noch der Einbau in die Kiste und das Design der Kiste aus :(


    Gruß
    Sascha

    Nachtrag: Habe jetzt mit verschiedenen Speicherkarten die letzte Raspian OS Stretch Lite Version vom 08.04.2019 und die letzte Raspian OS Buster Lite Version vom 13.02.2020 getestet. Ausgabe bei aplay -l wie unten angegeben, speaker test immer noch ohne Ton :(


    Code
    Ausgabe aplay -l
    
    **** List of PLAYBACK Hardware Devices ****
    card 0: sndrpihifiberry [snd_rpi_hifiberry_dac], device 0: HifiBerry DAC HiFi pcm5102a-hifi-0 [HifiBerry DAC HiFi pcm5102a-hifi-0]
    Subdevices: 1/1
    Subdevice #0: subdevice #0 

    Edited once, last by MaleBorg ().

  • MaleBorg

    Nur zur Sicherheit: Du hast keinen der grünen GPIOs belegt aus der Pinout: https://splittscheid.de/pinout-phoniebox-gpio-belegung


    Da die Boxen knacken, kann man wohl ein Mute des Hifiberry an der Stelle ausschließen, dass war mein erster Gedanke.


    Vier Sachen fallen mir noch ein:

    1. Am OS wurde zwischenzeitlich etwas angepasst und meine Installationsreihenfolge funktioniert nicht. Dafür spricht, dass Du ja nicht mal den Testsound hörst!
    2. Irgendein GPIO blockiert den MiniAmp.
    3. Irgendein GPIO am Pi ist defekt.
    4. Der MiniAmp ist tatsächlich defekt.


    Viele Grüße

    Olaf

  • Hallo Olaf,

    danke für deine Rückmeldung.

    Ich gehe jetzt doch eher von Punkt 4 aus, der MiniAmp ist defekt.

    - Ich habe ihn alleine an dem Raspi direkt auf die GPIO Leiste gesteckt, natürlich richtig herum.
    - Ich habe diverse Karten mit unterschiedlichen Raspian OS bespielt und nach deine Installationsanleitung installiert
    - Ich habe 2 weitere Raspi ausprobiert
    - Ich habe 2 nagelneue Visaton Boxen angeschlossen (habe ich hier für ein anderes Projekt liegen)

    Mein letzter Test ist jetzt, das ich schweren Herzens einen neuen MiniAmp installiere und einfach erstmal auf den nackten Raspi packe.

    Mir fällt sonst auch nix mehr ein, was ich noch machen könnte.

    Gruß
    Sascha

  • So kurze Rückmeldung.

    Ich habe den neuen HifiBerry MiniAmp erhalten und angeschlossen. Und immer noch nix.

    Nun gehen mir die Ideen aus. Dann muss ich das wohl doch das Projekt erstmal auf Eis legen, bis mir eine Eingebung kommt.

    Gruß
    Sascha

  • Hast Du auch noch mal frisch installiert?

  • Hallo Olaf,

    ich weiß zwar ehrlicherweise nicht, was das bringen soll, aber ich habe es mal eben gemacht.

    Gleiches Ergebnis von den Dateien, außer einem Knacken beim Hoch und Runterfahren des Pi nix in den Boxen.

    Ich bin mal gespannt, ob da noch irgendjemand ne Lösung hat. Ich habe im Netz gefühlt alle Beiträge auf deutsch und englisch durch und nix gefunden.


    Gruß
    Sascha

  • Ich habe Anfang 2020 auch eine Phoniebox gebaut. Schließlich landete auch ich bei der guten Anleitung von splitti79. Ich habe meine Box nach drei Monaten Rumgetüftel schließlich auch so hingebracht, wie ich sie haben wollte.


    Das damalige Raspbian Buster setzte noch direkt auf ALSA, eine in meinen Augen sehr vernünftige Entscheidung der RPi-Foundation. Irgendwann Herbst bis Ende 2020 wurde Raspbian in Raspberry Pi OS umbenannt und damit gingen einige einschneidende Änderungen des Betriebssystems einher, wie die Umstellung der Linux-Audioverwaltung von ALSA auf das zwar darauf aufsetzende, aber völlig anders zu konfigurierende PulseAudio.

    Dies ist wahrscheinlich der Punkt, an dem eine Problemlösung ansetzen muss: HifiBerry MiniAmp unter PulseAudio, Treiber


    Ich sehe gerade, dass splitti79 seine Homepage komplett neu aufgezogen und aktualisiert hat. :thumbup:

    Ich selbst war auch lange Zeit "fleißig" bei Hilfe zur Phoniebox und habe sogar eine Anleitung verfasst. Aber seit der Umstellung auf PulseAudio funzt sie nicht mehr plug+play. Leider habe ich entgegen meiner Ankündigung im Thread aus Frust bisher noch keine Anpassungen vorgenommen.


    Aber ich vermute das Problem wie gesagt bei PulseAudio. Sorry, dass ich spontan nicht besser helfen kann.



    EDIT:

    und wenn die Box irgendwann funktioniert, von der SD-Karte ein Image ziehen und das auf dem PC sichern (raspiBackup, piShrink). Sollte die Box mal nicht mehr starten, kann man einfach das Image auf eine neue SD flashen und weiter geht's. Evtl. muss man noch ein paar Hörspiele samt ihrer RFID-Karten nachkonfigurieren, die zum Zeitpunkt der Sicherung noch nicht auf der Box installiert waren.

    Dann hat man kein Geschiss mit irgendwelchen Systemumstellungen seitens Raspbian etc.

  • Hallo schlizbäda,

    ich hatte das mit dem Pulseaudio auch vermutet. Allerdings wurde das lt. der Website vom Raspian OS nur bei den Desktop Varianten auf PulseAudio geändert. Die Lite Versionen sollen immer noch auf dem Alsa basieren, dafür spricht ja auch, dass es ohne mein Zutun bei einer Neuinstallation vorhanden ist.

    Hatte ja auch extra bei den Neuinstallationen ältere Raspian OS Versionen ausprobiert, auch das kein Ton.

    Das Backup habe ich ja sozusagen. Die ursprünglich funktionierende Karte habe ich ja stets so belassen nur bekam ich da ja leider keinen Ton mehr raus. Ohne das ich irgendein Update oder sonstiges gemacht habe. Damit begann ja der Irrsinn und meine VErsuche mit Neuinstallationen auf neuen SD KArten.

    Deine Anleitung habe ich in der Tat auch versucht, leider mit dem gleichen Ergebnis.

    Ich kann deinen Frust verstehen, ich selber bin gerade sehr gefrustet. Ich hoffe, das es evtl. irgendwann eine Lösung geben wird. Wäre schade um die hier rumliegende Hardware.


    Ich hoffe, das Projekt Phoniebox ist nicht generell tot. Aktuell sehe ich da kaum Bewegung auf GitHub.

    NACHTRAG: Ich habe gerade mal per

    Code
    ps -C pulseaudio 

    geschaut. Es läuft kein Pulseaudio auf meinen Installationen, nicht mal bei dem neuesten Raspian OS Buster Lite.

  • ich hatte das mit dem Pulseaudio auch vermutet. Allerdings wurde das lt. der Website vom Raspian OS nur bei den Desktop Varianten auf PulseAudio geändert. Die Lite Versionen sollen immer noch auf dem Alsa basieren, dafür spricht ja auch, dass es ohne mein Zutun bei einer Neuinstallation vorhanden ist.

    vielen Dank für diesen Hinweis.

    Vielleicht kann ich mit diesem neuen Wissen ja doch noch mal irgendwann etwas Muse zusammenkratzen und meine Anleitung überarbeiten/aktualisieren...

  • Gerne und danke für deine Rückmeldung. Ich gebe die Hoffnung ja auch nicht auf.

    Im Schlimmsten Fall muss ich halt das mit den Trust Leto Boxen umsetzen. Der Kopfhörerausgang funktioniert ja einwandfrei auch mit dem neuen Raspios.
    Ich werde jetzt noch mal HifiBerry anschreiben und fragen, ob da irgendwas bekannt ist.

    Es ist ja unwahrscheinlich das beide Miniamp jetzt defekt sind. Das kann ja nur ein Softwareproblem sein.

    Nachtrag: Nur um wirklich alle Anfängerfehler auszuschließen....

    Wo ist bei dem HifiBerry MiniAMP Pin 1. Ich bin ja nach den Abbildungen von Splitti gegangen. Nicht das ich den neuen verkehrt herum drauf habe. Hatte den genau so gesteckt wie den alten...

    DIe Internetseite vom Hifiberry schweigt sich dazu ja leider aus.

    Ich wünsche allen schöne Pfingsten.
    Sascha

    Edited once, last by MaleBorg ().

  • Welchen Pin meinst Du? Ich schließe pulseaudio aus, im März hatte ich sicher wieder 15 Neuinstallationen, aktuell wird weiter der alsamixer installiert und verwendet. Welche PINs hast Du verbunden und wie, ggf. auch mal ein Bild senden.

    Also wirklich von vorne beschreiben, welche PINs hast Du verbunden?


    schlizbäda bin noch am überarbeiten, versuche die Themen weiter einzeln zu beackern, dass es übersichtlicher wird. Insbesondere weil sich ja immer etwas ändert, ist es auch einfacher für mich die Anpassungen einzupflegen. Mittlerweile bin ich weniger an den Boxen, als den Blog immer aktuell zu halten ;)

  • hyle
    Asche auf mein Haupt. ich habe beim Suchen nach dem Problem diesen Thread entdeckt und das mit dem MPD übersehen.

    Ich werde mich dann hier aus diesem Thread zurückziehen und ggfs. einen neuen aufmachen.

    Eine wirkliche Lösungsmöglichkeit mit dem HifiBerry MiniAmp sehe ich allerdings nicht mehr.

    Gruß
    Sascha

  • Wenn der MiniAmp wie auf Deinem Foto steckt, ist er richtig drauf.

    Wenn Du die Polung auch nicht mit irgendwelchen Jumperkabeln vertauscht hast, dürfte er nicht defekt sein.


    EDIT:

    Der Pin 1 hat meistens ein quadratisches Lötauge, die anderen Pins sind rund bzw. achteckig


    EDIT2:

    hier noch ein Thread, wie man den MiniAmp "from scratch" installiert. Siehe meine Beiträge #9 und #11. Hat vor einem halbe Jahr noch funktioniert. Und wenn Raspbian Buster Lite nach wie vor direkt mit ALSA arbeitet, sollte es nach wie vor funzen.
    Viel Glück!