WLAN Reichweite erhöhen

  • Hallo Ihr,

    ein über WLAN verbundener PI 3B+, welcher Bestandteil der Türsteuerung einer Hühnerhütte ist, befindet sich in etwa 10 m Abstand Luftlinie zu einer FRITZ!Box 6490 Cable, welche hinter einer Ziegelmauer angebracht ist. Anhand eines System-Protokolls des Routers stelle ich fest, dass sich der Pi fortwährend ab- und wieder anmeldet, was natürlich den Remote Zugriff auf die Türsteuerung beeinträchtigt. Ich möchte nun Maßnahmen zur Erhöhung der WLAN-Reichweite ergreifen. Im Router ist automatische Kanalwahl eingestellt (vorwiegend Kanal 11, 2,4 GHz). Bevor ich zusätzliche Hardware installiere (Repeater, externe WLAN-Antenne) möchte ich eine Optimierung mit der vorhandenen Konfiguration durchführen. Wäre das möglich und könnt Ihr mir dazu Tipps geben ?


    maksimilian

  • 10m und eine Ziegelmauer sollten eigentlich kein Problem für ein WLAN sein, bist Du sicher, das es nicht eine andere Ursache gibt?

    Irgendwelche Trafos von Halogenlampen, Einfluss durch DECT Telefone, sonstige Störquellen, ...?

    Im Log des Pi irgend etwas ersichtlich?

    Der Pi steckt in welchem Gehäuse?

    ...


    Gruss

  • Offensichtlich habe ich das An- und Abmelden bereits seit Inbetriebnahme der Steuerung vor einer Woche, es aber nicht bemerkt, weil die Steuerung selten (d.h. 2x am Tag) betätigt wird. Während der Zeitraum zwischen Ab- und Wiederanmeldung konstant 6 Sekunden beträgt, schwankt er zwischen An- und Abmeldung zwischen etwa einer halben Minute und einer Stunde. Welche Seite macht das, der Pi oder der Router ?


    Der Pi steckt in keinem eigenen Gehäuse. Er ist auf einer Platine angeordnet, welche in einem Plastikgehäuse steckt. Dieses wiederum in einem Holzkästchen, welches an der Hühnerhütte angebracht wurde. Zwischen Pi und Router befindet sich nur die Ziegelmauer und keine störende Einrichtung in der Nähe.

  • Falls du Bluetooth nicht schon standardmäßig deaktiviert haben solltest, könnte das die Verbindungsqualität vielleicht etwas verbessern. Oder - falls vorhanden - mal versuchsweise einen WLAN-Stick anstelle des pi-internen Wifis verwenden.

  • ... möchte ich eine Optimierung mit der vorhandenen Konfiguration durchführen.

    Du meinst Konstellation und nicht Konfiguration, oder?

    Denn das ändern der Konfiguration, könnte ja Teil der Optimierung sein.


    Wie sind auf deinem PI die Ausgaben von:

    Code
    iwconfig
    ps aux | grep -i [w]pa

    ?

    Installiere den wavemon auf deinem PI und schau nach ob "signal level" und "link quality" konstant sind oder evtl. stark schwanken.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Jetzt geht's mal wieder.


    Code
    pi@chicken:~ $ ps aux | grep -i [w]pa
    root       370  0.0  0.4  10744  3816 ?        Ss   May06   0:00 /sbin/wpa_supplicant -u -s -O /run/wpa_supplicant
    root       427  0.0  0.4  11128  4112 ?        Ss   May06   0:08 wpa_supplicant -B -c/etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -iwlan0 -Dnl80211,wext
  • Hm, was macht denn "Power Management: on"?

    Schaltet der evtl. den WLAN Adapter in einen Ruhemodus? So was gibt es auch bei Windows, ist bei Netzwerk Schnittstellen meist nicht so prickelnd...


    Gruss

  • Ich würde mal mit dem NB oder einem WLAN Stick am PC mal die WLAN Netzwerke in der Umgebung scannen.

    Mit z.B. mit dem Windows Programm "Acrylic Wi-Fi Home.

    Da sieht man was sich in der Gegend für WLAN´s tummeln und auch deren Signalstärke und den Kanal.

    Der PI ist eh nicht der Empfangsstärkste.

    Aber da könnte man mit einer ext. WLAN Antenne etwas Nachhelfen oder einfach mit einem WLAN Stick mit Antenne.

    Link

    Wo dann aber vermutlich einen Treiber Installieren muss, was manchmal nicht so einfach ist.

  • Naja werbefrei gefällt mir ja nun wieder.

    Ich sage mal so, dein Smartphone scannt die vorhandenen WLAN ja auch und zeigt sie dir an.

    Verfügbare Netzwerke und dann siehst du an Hand der balken wie stark das signal ist.


    Lars

  • Das Smartphone hat z.B. auch den Vorteil, dass man damit an den Standort des PI´s gehen kann, also an oder ins Hühnerhaus und da direkt am Standort die WLAN´s bzw. den Empfang scannen kann!

  • Naive Frage: Was ist "Power Management on" ?

    Ich weiß es nicht, mir ist ist Angabe unter den wlan0 Eigenschaften nur ins Auge gefallen.

    Aber Power Management assoziere ich i.d.R. mit Energiesparmaßnahmen (Reduktion der Sendeleistung!???).

    Was genau beim Pin man aber darunter versteht und/oder regelt habe ich bisher nicht verfolgt.


    Gruss

  • Jetzt geht's mal wieder.

    Code
              Link Quality=36/70  Signal level=-74 dBm  


    Das "Signal level" am Standort des PI ist noch ausreichend. Mit etwas "Bastelarbeit" kann man eine brauchbare WLAN-Verbindung hinbekommen, die man mit einem cronjob oder einer timer-unit oder/und mit einem action-script/wpa_cli absichern sollte.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ich habe einen Repeater in der Nähe der Hütte installiert und diese Maßnahme führt zu einer sicheren WLAN-Verbindung.


    Ich möchte aber trotzdem noch die Edimax Antenne testen. Wie muss die konfiguriert werden ?

  • ... diese Maßnahme führt zu einer sicheren WLAN-Verbindung.

    Du meinst eine stabilere WLAN-Verbindung. Wichtig ist, dass mit der Zeit, die Hühner nicht weniger werden. ;)

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden