XBMC - HDMItoDVI

  • Guten Tag


    Ich hoffe, ich bin hier richtig ^^


    [hr]


    Folgende Infos zu meinem Raspberry:

    • Raspberry Pi Typ B
    • 700 MHz-Prozessor
    • 512 MB Arbeitsspeicher
    • USB-, HDMI- und LAN


    Ich habe dieses Image heruntergeladen und mit dem Windows-Installer erstellt (auf eine 4GB SDHC):
    http://www.raspbmc.com/wiki/user/windows-installation/


    Problembeschreibung:
    Dies ist mein zweiter Raspberry welcher ich so aufsetze. Bei dem ersten funktioniert alles tadellos (genau gleiche Hardware). Der unterschied: Die Anzeigemedien. Der Ersten (funktionsfähigen) ist über HDMI an einen 42" Fernseher angeschlossen.
    Der Zeite (nicht funktionsfähige) möchte ich an meinen (etwas alten) Beamer (Sanyo PROxtraX) anschliessen. Dazu habe ich ein "HDMI to DVI"-Kabel (DVI-Anschluss von Kabel siehe Bild) genommen. Leider gibt es kein Bild. Wenn ich aber das Kabel an einen Bildschirm anschliesse (BenQ GW2250) funktionierts einwandfrei.
    179x100
    Die Anschlüsse sind getestet und nicht defekt. Der Raspberry immer über das Netzwerk erreichbar ist und wurde auch schon mehrmals neu gestartet.



    Die Eckdaten zu dem Beamer:

    • Auflösung: 1024x768
    • HDTV: HD ready
    • RS232 Anschluss: RS-232C (8pin mini din)
    • S-Video Anschluss: ja
    • DVI Anschluss: 1x DVI-I
    • VGA Anschluss: ja
    • Video Anschluss: ja


    Nochmals Zusammengefasst:
    Der Raspberry funktioniert an diversen Bildschirmen mit dem Kabel A (HDMI to DVI) einwandfrei. Sobald ich aber der Raspberry an den Beamer mit dem Kable A verbinde bekomme ich kein Signal.


    Fragestellung:
    Warum funktioniert es am Bildschirm, aber am Beamer nicht? Könnte die Auflösung ein Problem sein? Oder sonst was? Hat mir jemand einen Tipp?


    [hr]


    Herzlichen Dank schon im Voraus. Wenn Sie noch Informationen brauchen, Fragen Sie einfach ;)


    Freundliche Grüsse
    Emporium12

  • Woher sollen wir das wissen?


    1.
    Das ist definitiv ein Problem des Beamers, nicht des Pis.
    Wir wissen auch nicht, was du für nen Beamer hast.


    Probier einfach ein Paar Optionen im Menü des Beamers aus.
    (Ändere mal wie du schon erwähnt hast die Auflösung)



    2.


    Quote


    Folgende Infos zu meinem Raspberry:

    • Raspberry Pi Typ B
    • 700 MHz-Prozessor
    • 512 MB Arbeitsspeicher
    • USB-, HDMI- und LAN


    Die letzten 3 Abschnitte wissen wir selber :D



    LG. AltBen

    Ich bin root! Ich darf das! :D



    Diese Signatur könnte jetzt sinnvoll sein ... ist sie aber nicht! :denker:

    Edited once, last by AltBen ().

  • Hallo AltBen


    Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.



    Quote


    Wir wissen auch nicht, was du für nen Beamer hast.


    Naja, habe ich hingeschreiben ;)




    Quote


    Die letzten 3 Abschnitte wissen wir selber [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/images/smilies_green/icon_biggrin2.gif]


    You never know... :P


    Ich werde noch weiter herumbastelln... Mal sehen ob ich es hinkriege...
    Ev. hat mir ja noch jemand nen Tipp. Werde mich wieder melden ;)


    Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Emporium12

  • Oha tatsächlich :thumbs1:


    Sry dann habe ich das überlesen :blush:

    Ich bin root! Ich darf das! :D



    Diese Signatur könnte jetzt sinnvoll sein ... ist sie aber nicht! :denker:

  • Hallo!


    Schon mal versucht, die Auflösung vom Raspmc, wenn du den Pi an deinem Monitor hast, auf die native Auflösung des Beamers zu stellen?


    Ich denke, dass der Beamer die voreingestellte Auflösung nicht auswerten/anzeigen/skalieren kann. Und da dein HDMI-DVI-Kabel nicht mit nem Rückkanal (Dual Link; s.u.) belegt ist, somit keine DDC-Daten überträgt, weiß Raspbmc nicht, welche Auflösung zu wählen ist.


    [Blocked Image: http://schnellze.it/uploads/2010/09/dvi_connector_types.serendipityThumb.gif]

  • Also dass das HDMI-DVI-Kabel keinen Rückkanal hat, möchte ich mal anzweifeln.


    Es ist zwar kein Pi, sondern ein normaler PC mit zwei angeschlossenen Monitoren, den ich gerade vor den Augen habe.
    Die Monitore sind einmal über DVI-DVI und einmal mit HDMI-DVI angeschlossen.
    Für beide Monitore zeigt mir KDE die richtigen Auflösungen an. Bei anderen Distribution werden auch die korrekten Monitor-Namen angezeigt.



    Vielleicht kann der Beamer das nicht oder DDC ist ausgeschaltet.

    Keep it simple [,&] stupid

    Edited once, last by kungel ().

  • Hallo Leute.


    Entschuldigung das ich erst jetzt zurück schreibe. Ich war diese Woche sehr beschäftigt.


    Ich habe nun das Kabel gewechselt zu HDMI-VGA. Dies Funktioniert einwandfrei, sogar wenn ich noch einen VGA-DVI Adapter dazwischenstecke.


    Wahrscheindliche war etwas mit den Einstellungen nicht korrekt am Beamer.


    Dennoch Herzlichen Dank und einen schönen Tag noch! :)


    Emporium12


    :danke_ATDE:


  • Also dass das HDMI-DVI-Kabel keinen Rückkanal hat, möchte ich mal anzweifeln.


    Bei dem Foto seines Kabels fehlen doch die Pins/Kontakte für den Dual-Link, oder habe ich mich da verguckt...
    Es hat sich ja zum Glück zu seiner Zufriedenheit erledigt :D

    Edited once, last by cmork ().

  • nichts verguckt :)


    Rückkanal hat nichts mit Dual-Link zu zu tun.
    gibt es auch für SL, HDMI und VGA

    Keep it simple [,&] stupid