SSD (Samsung 870 QVO) wird nicht erkannt

  • Hallo,


    ich bin neu im Forum und hoffe ihr könnt mir helfen mein Problem zu lösen.


    Ich möchte eine Cloud zu Hause mit Nextcloud aufbauen und habe dazu einen Raspberry 4 (4GB) und eine SSD (Samsung 870 QVO) mit 1 TB Speicher gekauft. Als Adapter nutze ich USB-SATA Adapter von Via Labs (USB ID 2109:0711), ohne zusätzliche Stromversorgung.


    Wenn ich die SSD anschließe sehe ich sie mit "lsblk" nicht aufgeführt:


    Code
    NAME        MAJ:MIN RM  SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
    mmcblk0     179:0    0 14.4G  0 disk
    ├─mmcblk0p1 179:1    0  256M  0 part /boot
    └─mmcblk0p2 179:2    0 14.2G  0 part /


    Mit "dmesg" bekomme ich die folgende Ausgabe:



    Ich habe bereits die Stromausgabe mit "max_usb_current=1" erhöht, aber ich denke das ist nicht notwendig, da die Stromaufnahme im Betrieb mit 2,1 W angegeben ist, also 420 mA bei 5V und über USB ohne "max_usb_current=1" der Strom erst ab 600 mA begrenzt wird, wenn das richtig war, was ich gelesen habe.


    Könnt ihr mir sagen, wie ich weiter vorgehen kann, um den Fehler zu finden?

  • Hallo hoosschii ,

    erst Mal Willkommen hier im Forum.

    Der Adapter fur die SSD wird hier als problemlos gewertet (!) und sollte nach der Eingabe lsusb zu sehen sein.

    Eventuell hilft der Einsatz eines aktiven USB3-Hubs (Affiliate-Link).

    Was für ein Netzteil hast du für den Pi4 in Verwendung? Ein Handy-Ladegerät mit scheinbar ausreichender Leistung, ein "Netzteil" mit Schnurschalter? Wenn ja, ab in den Elektroschrott.

    Diese "Netzteile" verursachen viele Fehler und einen erheblichen Aufwand hier im Forum und bei den Käufern.

    Dann besorg dir das Original-Netzteil.

    Damit hast du eine sehr wahrscheinliche Fehlerquelle eleminiert.

  • Hallo Urs-1956 ,


    ich verwende das Original-Netzteil von Rasperry mit 3A, welches du verlinkt hast.


    lsusb gibt folgendes aus:

    Code
    Bus 002 Device 003: ID 2109:0711 VIA Labs, Inc.
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
  • Hallo DeaD_EyE,


    ich hatte es mit demselben Adapter an einem Laptop mit Windows und da wurde sie auch nicht erkannt. War mir aber nicht sicher, ob ich sie erst mit der "Samsung Magician SW" formatieren muss oder ob sie out-of-the-box funktionieren sollte. Ich hielt es für eine neu bestellte SSD für unwahrscheinlich dass sie kaputt ist, aber das könnte ein Grund sein. Vielen Dank für den Hinweis.

  • Ich wüsste auch gern, in welchem Zustand sich die SSD befindet, wenn ich sie aus der Verpackung nehme. Habe jedoch nirgends einen Hinweis gefunden.


    Mit fdisk bekomme ich folgende Meldung:

    Code
    fdisk: cannot open /dev/sda: No such file or directory
  • Kannst du die SSD mit gparted sehen?

  • War mir aber nicht sicher, ob ich sie erst mit der "Samsung Magician SW" formatieren muss oder ob sie out-of-the-box funktionieren sollte.

    Ich habe eine Samsung EVO. Allerdings eine m.2

    Diese kam ohne Partitionstabelle /Partitionen. Erst nachdem ich mit Gparted eine msdos Partitionstabelle sowie eine Partition erstellt hatte, konnte ich sie verwenden.

  • Ich habe parted genommen, da gparted mit meinem Lite-OS nicht funktionier (?). Damit bekomme ich die folgende Meldung, also auch nur die SD Karte?



    Franjo G, dann müsste ich die SSD aber hier sehen, oder? Weißt du, wie ich es mit "parted" machen kann?

  • Jürgen Böhm, gern.


    lsblk:

    Code
    NAME        MAJ:MIN RM  SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
    mmcblk0     179:0    0 14.4G  0 disk
    ├─mmcblk0p1 179:1    0  256M  0 part /boot
    └─mmcblk0p2 179:2    0 14.2G  0 part /

    sudo blkid:

    Code
    /dev/mmcblk0p1: LABEL_FATBOOT="boot" LABEL="boot" UUID="7581-8A48" TYPE="vfat" PARTUUID="4dab29a8-01"
    /dev/mmcblk0p2: LABEL="rootfs" UUID="fa37d505-e741-4d35-bcec-4580aef395e1" TYPE="ext4" PARTUUID="4dab29a8-02"
    /dev/mmcblk0: PTUUID="4dab29a8" PTTYPE="dos"
  • Das sieht so aus, als wenn die SSD das Zeitliche gesegnet hat.

    Man hätte etwas sehen müssen, zumindestens /dev/sda hätte man sehen müssen.


    Kannst Du die SSD umtauschen?


    MfG


    Jürgen

  • Ich denke schon. Ich habe sie erst diese Woche erhalten und kann sie zurücksenden. Danke erst mal für die Bestätigung. Wenn die neue SSD da ist kann ich noch mal Bescheid sagen, ob das Verhalten dann tatsächlich anders ist. Danke euch ;)