Motioneye schwächer als erwartet?

  • Guten Tag!
    Ich habe ein Wohnmobil mit einer Dashcam, 1080p 30 FPS, filmt Tag und Nacht durch die Windschutzscheibe, jetzt wollte ich mehr Kameras und bin auf Motion eye gestoßen.


    Hab alles auf einem Raspberry pi 3b+ eingerichtet und eine Logitech 920 PRO USB Webcam angeschlossen und bekommt auf 1080p maximal 10 -15 FPS
    der Plan war eigentlich 4-6 Kameras auf 30-60 FPS 1080p laufen zu haben.

    Hab ich die Rechenleistung des Pi massiv überschätzt?
    wieso kommt dann aber die Minimale dashcam (weniger als halb so groß wie der PI) damit klar?

    Stills und video Stream ist deaktiviert, verschiedene codecs ausprobiert..


    ist MotioneyeOS überhaupt in der Lage flüssiges HD Video zu leisten?

    motionEye Version 0.42.1
    Motion Version 4.2.2+gitUNKNOWN
    OS Version motionEyeOS 20200606
  • Quote

    Plan war eigentlich 4-6 Kameras auf 30-60 FPS 1080p laufen zu haben.

    Hab ich die Rechenleistung des Pi massiv überschätzt?

    Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum🤓


    Scnr Leroy

    Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen🤓

  • Hab ich die Rechenleistung des Pi massiv überschätzt?

    Ja, besonders den 3B

    der Plan war eigentlich 4-6 Kameras auf 30-60 FPS 1080p laufen zu haben.

    Das klappt nicht mal mit dem 4B

    wieso kommt dann aber die Minimale dashcam (weniger als halb so groß wie der PI) damit klar?

    Weil die Dashcam für so etwas konstruiert wurde, keine langen Wege, keine Protokollumsetzungen, intrigierte Anzeige.

    Dafür kann sie nichts anderes.

    bekommt auf 1080p maximal 10 -15 FPS

    Für einen 3B+ schon ganz ordentlich.

    ist MotioneyeOS überhaupt in der Lage flüssiges HD Video zu leisten?

    Ich benutze Motioneyes zwar nicht, aber alles was ich bis jetzt gelesen habe, ist ein klares Nein.


    MfG


    Jürgen

  • Post by SteepBrook64153 ().

    The post was deleted, no further information is available.
  • Habe ganz früher mal MotionEye mit einem (jetzt) uralten Pi ausprobiert und war damit noch nie so richtig zufrieden. Sobald es irgendwie um Videobearbeitung oder Videoaufzeichnung geht, sind die Raspberry Pis komplett überfordert - vor allem wenn man gleich mehrere Streams parallel haben möchte. Unsere Dashcam im Wohnmobil gibt langsam den Geist auf, deshalb suche ich auch schon sporadisch nach selbstgebastelten Lösungen dafür und wenn man bei YouTube nach "Raspberry Pi Dashcam" sucht, kommen schon einige Gleichgesinnte, die ihren Code auch auf GitHub veröffentlich haben.


    Die Frage ist auch, was für Funktionen du alles haben möchtest?

    • GPS-Koordinaten + Geschwindigkeit sollen im Video angezeigt werden? -> Brauchst noch eine "GPS USB Mouse" dafür, womit du dann auch gleich die aktuelle Uhrzeit bekommst (ist ganz praktisch)
    • Kollisionserkennung? -> Externer Beschleunigungssensor, der bei Unfällen auslöst und das aktuelle Video z.B. in einem separaten Ordner schreibt, wo es dann sicher verwahrt ist
    • OBD2-Infos, um noch mehr aus dem Auto auszulesen, wie Drehzahl, Öltemperatur usw. ? (sollte für eine Dashcam aber erstmal nicht wichtig sein)
    • Web-Oberfläche, damit du einfach mit dem Handy die Aufnahmen ansehen, löschen und herunterladen kannst?

    Für den Anfang wäre wohl ein kleines Script, das stumpf ein 5 Min. Video aufzeichnet, nummeriert abspeichert und immer die älteste Aufnahme löscht, am einfachsten.

    Kelvin

  • Habe ganz früher mal MotionEye mit einem (jetzt) uralten Pi ausprobiert und war damit noch nie so richtig zufrieden. Sobald es irgendwie um Videobearbeitung oder Videoaufzeichnung geht, sind die Raspberry Pis komplett überfordert - vor allem wenn man gleich mehrere Streams parallel haben möchte. Unsere Dashcam im Wohnmobil gibt langsam den Geist auf, deshalb suche ich auch schon sporadisch nach selbstgebastelten Lösungen dafür und wenn man bei YouTube nach "Raspberry Pi Dashcam" sucht, kommen schon einige Gleichgesinnte, die ihren Code auch auf GitHub veröffentlich haben.


    Die Frage ist auch, was für Funktionen du alles haben möchtest?

    • GPS-Koordinaten + Geschwindigkeit sollen im Video angezeigt werden? -> Brauchst noch eine "GPS USB Mouse" dafür, womit du dann auch gleich die aktuelle Uhrzeit bekommst (ist ganz praktisch)
    • Kollisionserkennung? -> Externer Beschleunigungssensor, der bei Unfällen auslöst und das aktuelle Video z.B. in einem separaten Ordner schreibt, wo es dann sicher verwahrt ist
    • OBD2-Infos, um noch mehr aus dem Auto auszulesen, wie Drehzahl, Öltemperatur usw. ? (sollte für eine Dashcam aber erstmal nicht wichtig sein)
    • Web-Oberfläche, damit du einfach mit dem Handy die Aufnahmen ansehen, löschen und herunterladen kannst?

    Für den Anfang wäre wohl ein kleines Script, das stumpf ein 5 Min. Video aufzeichnet, nummeriert abspeichert und immer die älteste Aufnahme löscht, am einfachsten.

    die Ganzen Zusatz Sachen wie GPS kollision und OBD Infos werden schon von anderen Systemen abgedeckt, was ich mir von Motioneye versprochen habe wäre 360° Kamera Abdeckung 1080P 30 FPS Bewegung basiert

    also entweder, wenn sich jemand dem Fahrzeug nähert oder ich selbst damit Fahre.

    Es ist für mich ein Extrem wertvolles Fahrzeug und daher möchte ich es bestens geschützt haben.

    das Fahrzeug selbst verfügt über einen 4G LTE Router mit unlimited Data
    einem Nas mit 20 TB Local Storage und zugriff auf einen FTP Server mit nochmal 100TB Storage,

    ich würde nur 1-2 Wochen Material sammeln und dann überschreiben.

  • Wenn das Fahrzeug (für dich) extrem wertvoll ist, dann würde ich von Bastellösungen absehen. Abgesehen davon, dass du beim ständigen Filmen mit 360° rechtliche Probleme bekommen kannst, vor allem, aber nicht nur, im Ausland...

  • Kauf Dir 4-6 (sic!) Blink indoor Kameras und Dein Anspruch ist ootb übererfüllt. Allerdings weiss Amazon auch wer um Dein Wohnmobil herumschleicht ;)

    Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen🤓

  • Wenn das Fahrzeug (für dich) extrem wertvoll ist, dann würde ich von Bastellösungen absehen. Abgesehen davon, dass du beim ständigen Filmen mit 360° rechtliche Probleme bekommen kannst, vor allem, aber nicht nur, im Ausland...

    Nunja nur weil das Fahrzeug Wertvoll ist, heißt ja nicht, dass man nicht bei manchen sachen geld Sparen kann, wenn sie funktionierne,

    hier wohl leider der Fall, dass die budget version nicht funktioniert^^

  • 360° 1080p Überwachung ist schon ordentlich. Ich hätte auch gerne ein "Birdview"-System im Wohnmobil, aber die notwendige Rechenpower schreckt mich noch ab. Im Selbstbau gibt es relativ erschwingliche 360° Systeme bei Amazon: https://www.amazon.de/dp/B07QK545K7/ (Affiliate-Link)

    Sind zwar "nur" 720p, es gibt aber wohl auch eine Dashcam-Funktion (für alle oder nur die vordere Kamera?).


    Und wenn man etwas mehr Geld in die Hand nehmen will:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Kelvin

  • 360° 1080p Überwachung ist schon ordentlich. Ich hätte auch gerne ein "Birdview"-System im Wohnmobil, aber die notwendige Rechenpower schreckt mich noch ab. Im Selbstbau gibt es relativ erschwingliche 360° Systeme bei Amazon: https://www.amazon.de/dp/B07QK545K7/ (Affiliate-Link)

    Sind zwar "nur" 720p, es gibt aber wohl auch eine Dashcam-Funktion (für alle oder nur die vordere Kamera?).


    Und wenn man etwas mehr Geld in die Hand nehmen will:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    ja ok komplett birdseye muss es nicht sein^^ hauptsache möglichst viel rund ums auto abgedeckt


    joa ich muss mir was überlegen... aber Motioneye wird dafür wohl nicht geeignet sein