Webradio mit Touchdisplay und RaspiB+

  • Hallo Zusammen,


    habe ein altes Baustellenradio, das auf Webradio umbebaut werden soll.

    Nun habe ich folgende Hardware schon zur Verfügung:


    Raspberry PI B+

    HifiBerry DAC

    Waveshare Touchdisplay 4" LCD RPI (A)

    KKmon DAC 100W 2.1

    Zero2Go Omini Schaltnetzteil von UUgear

    und das bestehende Netzteil des Baustellenradios mit 15V output.


    Nun sollte das ganze in unserer Firma (Montagehalle) hauptsächlich als Internetradio ( bei Bedarf auch mal mit Bluetooth oder AUX in) über LAN (kein WLAN) installiert werden.

    Jetzt brauche ich nur noch die passende Distro dazu die lokal auf dem Touch bedient werden kann.

    Habe bereits ein paar Versuche mit Volumio 2 gestartet, jedoch bekomme ich das Touch über die GPIOs nicht zum laufen und ausserdem hat es eine ewig lange Bootzeit (Ausgabe über HDMI).


    Hat hier jemand eine Idee welche Distribution zu empfehlen ist? ....sehe mitlerweile den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr :D


    Vielen Dank im Vorraus :)

  • Go to Best Answer
  • Phoniebox :)

  • Ich habe beide (in rel einfacher Ausführung) gebaut.


    Peppy: Raspi 3B mit schönem/gutem waveshare 3.5" Display und Bluetooth-Lautsprecher - wurde allerdings zugunsten von OctoPi geopfert


    Phoniebox 1: Raspi 3B mit RFID-Leser-RC522 (13,56 MHz) und Pimoroni-OnOff-Shim und 0.96 OLED-Anzeige, auch auf Bluetooth-Lautsprecher (Bose)


    Phoniebox 2:

    für den Enkel im Lego-Kopf (16cm Durchmesser), Raspi-Zero auch mit RFID-Leser-RC522, ohne Tasten, mit Kleinverstärker (WM8960) mit etwas besseren Lautsprechern. LiIon-Akku Betrieb und Akkuüberwachung (LiPo-Shim), "Innenausstattung" mit dem 3D-Drucker
    (Übrigens passt der RFID-Leser wie angegossen flach in den oberen Teil des Lego-Kopfes)


    Beide "just for fun" gebaut. Peppy bekommt öfters eine Überarbeitung. Bedienung über das Touch-Display ist super. Bei der Phoniebox ist das nicht so einfach. Z. B. kann ich das OLED-Display noch nicht so richtig zur zuverlässigen Anzeige überreden. Allerdings ist bei der Phoniebox die Bedienung über den RFID-Leser toll. (Hab mir mit flexiblem Material einen Würfel gedruckt und 6 RFID-Klebechips reingeklebt)

    • Best Answer

    Raspberry PI B+ ... ewig lange Bootzeit (Ausgabe über HDMI).

    daß eine grafische Oberfläche auf einem single core Processor mit 512MB RAM Geduld erfordet, ist Dir klar?

    WLAN und USB sind beim Raspi bis RPi 3 gebremst. Info


    NewTron-Radio und Peppy Player laufen ohne grafische Oberfläche mit Pygame-Grafik.


    Für RPi B+ mit Waveshare Touchdisplay 4" LCD RPI (A) empfiehlt sich das NewTron-Radio.

    NewTron-Radio läuft mit Raspberry Pi OS Lite und ist darauf optimiert, wenig Resourcen zu brauchen.

    weil Hifiberry DAC+ und Dein Display beide den 40Pin Stecker verwenden, verwende ich entweder einen Bluetooth-Lautsprecher oder eine USB-Soundkarte. Wenn Du geschickt bist kannst Du Dich von der Bauanleitung des Peppy Player inspirieren lassen.


    Peppy Player braucht sehr viel mehr Resourcen. Bei mir läuft er auf einem RPi 2B. Die Gallery zeigt die Ergebnisse verschiedener Benutzer.


    Schönen Gruß, kle


    Edit: Um NewTron-Radio zu Installieren solltest Du den Beitrag #1956 beachten

    Edited 3 times, last by kle ().

  • Für RPi B+ mit Waveshare Touchdisplay 4" LCD RPI (A) empfiehlt sich das NewTron-Radio.

    cool. das sieht schon mal vielversprechend aus. Eigentlich genau das was ich gesucht habe.

    weil Hifiberry DAC+ und Dein Display beide den 40Pin Stecker verwenden, verwende ich entweder einen Bluetooth-Lautsprecher oder eine USB-Soundkarte.

    hab mir da schon eine Platine zusammengelötet die die Pins aufteilt. Oder gibt es da dann ein Problem mit der kommunikation?


    Und wie ist das bei dem NewTron-Radio/Raspian lite mit dem Herunterfahren?...sollte eine Pufferbatterie eingebaut werden?

    ...dieses Projekt soll ja für die kommerzielle Verwendung in unserer Firma zur Verfügung stehen und "Idiotensicher" sein :)


    schon mal vielen Dank für eure Antworten :)

  • ...für die kommerzielle Verwendung in unserer Firma...

    Hallo,


    Grundsatzüberlegungen:

    • Der Raspi ist ein Bastelrechner.
    • Wenn der Raspi nur als Radio dient, kann man sich die Aktualisierung sparen (bitte hier keine Diskussionen darüber). Damit Entfallen mögliche Fehler und zusätzlicher Aufwand (neue Backup-Images).
    • Die µSD-Karten leben nicht ewig (bei mir aber schon mehrere Jahre jeden Tag)
    • Je mehr Komponenten ein Gerät hat, desto mehr können ausfallen. (Thema USV).
    • Bei jedem Rechner, kann das Filesystem durch Abschaltung statt Herunterfahren beschädigt werden.

    Gerätedesign:

    • Die µSD-Karte sollte leicht erreichbar sein.
    • evtl. die LEDs sichtbar (PWR LED und ACT LED).

    Maßnahmen/Wartung:

    • Du solltest ein Backup der µSD-Karte bereit halten, wenn die aktuelle nicht mehr funktioniert.
    • Lebensdauer der µSD-Karte kann man erhöhen, wenn die Zahl der Schreibvorgänge reduziert werden.
    • Streamadressen (in Playlisten) müssen aktualisiert werden können.

    wie ist das bei dem NewTron-Radio/Raspian lite mit dem Herunterfahren?

    NewTron-Radio hat einen Button zum Ausschalten, der den Raspi herunterfährt. Damit wird der Raspi nicht von der Versorgungsspannung getrennt. Also erst mit Button Newtron-Radio beenden, dann Steckdosenleiste ausschalten.

    Schönen Gruß, kle