Raspberry mit Handy verbinden

  • Hallo,

    ich habe zurzeit den Fall, dass ich eine mobile Box zur Datenaufnahme mit Hilfe eines Pi's verwirkicht habe. Das ganze funktioniert prinzipiell sehr gut, jedoch tritt ein Fehler in meinem Programm auf, sobald jemand vergisst, den US-Stick einzustecken.


    Ist dies eingetreten, so muss ich den seitlichen Deckel meiner Box abnehmen und den RPi mit Hilfe des HDMI-Kabels an einen Bildschirm hängen und das Problem manuell beheben.

    Da das ganze sehr mühevoll ist und kein wirklicher weg, sollte das Problem bei einer richtigen Testfahrt auftreten, habe ich mich gefragt, ob es einen Weg gibt, den Raspberry per SSH oder dergleichen mit meinem Smartphone zu verbinden, sodass ich unterwegs darauf zugreifen kann. Das Problem ist, dass kein WLAN vorhanden ist und der RPi sich nicht immer problemlos mit meinem Handyhotspot verbinden lässt.


    Eine alternative ebenfalls geeignete Variante wäre es, wenn ich mein Handy irgendwie per USB-C-Kabel verbinden könnte oder so. Zur Problem Behandlung muss ich auf die grafische Oberfläche zugreifen können.


    Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

    Vielen Dank bereits im Vorraus


    Mfg

    Matthias

  • Hallo,


    ohne jetzt näheres über dein Programm zu wissen, könntest du diesen Fehler nicht bei der Programmierung berücksichtigen?

    Eine Abfrage ob ein Stick eingesteckt ist und je nach dem wird dann etwas ausgeführt.


    Naja nur mal so in den Raum geworfen ohne Details zu kennen 🙈


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Eine alternative ebenfalls geeignete Variante wäre es, wenn ich mein Handy irgendwie per USB-C-Kabel verbinden könnte oder so. Zur Problem Behandlung muss ich auf die grafische Oberfläche zugreifen können.

    Das geht mit z. B.:

    Code
    apt-cache show mtpfs mtp-tools

    auf deinem PI. Evtl. brauchst Du noch zusätzliche Dienste/Tools/Konfiguration auf deinem PI, um auf die grafische Oberfläche deines Pis zuzugreifen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • hehe ich hab eine udev-rule die bei mir beim einstecken veracrypt startet, weil der seit neuestem verschlüsselt ist und beim Einstecken die udev-rule ausführt.

    Man könnte diese udev-rule auch dafür benutzen eine lock-Datei in z.B /run/ zu schreiben. Beim Einstecken, wird diese Lock-datei erstellt und beim abziehen, wieder gelöscht wird. USB -Stick da -----> Lock-Datei da! USB-Stick weg --> Lock-Datei weg :) :)

  • Das Problem ist, dass ich das nicht ganz in der Programmierung berücksichtigen kann, da ich nicht genau weiß wodurch mein Fehler auftritt. Normalerweise kann ich die Messung ganz normal durchführen, doch jetzt ist es zum Beispiel wieder der Fall, dass es nicht funktioniert.


    Daraufhin muss ich wie gesagt den seitlichen Deckel herunterschrauben und im Hauptprogramm das Verzeichnis des USB-Sticks, auf den die Daten geschrieben werden ändern.

    Dies Verzeichnis ändert sich dann komischerweise von "USB" zu "USB1" dann wenn es erneut auftritt zu "USB2" usw.

    Was dieses Verhalten auslöst kann ich leider nicht herausfinden und das Programm nur zu starten, wenn ein Stick steckt hilft da ja auch nichts, weil ja das Hauptprogramm nur durch den Fehler "Verzeichnis nicht gefunden" gestoppt wird.

  • Dies Verzeichnis ändert sich dann komischerweise von "USB" zu "USB1" dann wenn es erneut auftritt zu "USB2" usw.

    Was dieses Verhalten auslöst kann ich leider nicht herausfinden

    Du solltest das "komische" Verhalten abstellen, und nicht ein workaround dafür suchen.

    Die Änderung von USB1 zu USB2 tritt nur bei Verwendung eines (alten) USB-Mount Tools auf und hat seine Ursache in einer mangelhaften Stromversorgung, oder einem fehlerhaften Dateisystem.

    Eigentlich sollte das in den Logfiles aufschlagen.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Wenn ich in den Ordner mit den Systemlogs reinschaue, dann finde ich da eine Vielzahl an Dateien. Weißt du, welche mir da in meinem Fall weiterhelfen könnte?

  • Hallo,

    Das Problem ist, dass ich das nicht ganz in der Programmierung berücksichtigen kann,

    kannst du uns den Code deines Programms mal zeigen? Vielleicht hat hier dann jemand eine Idee, wie du das Problem verhindern kannst.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Hier ist das Hauptprogramm auf das wichtigste komprimiert (das auslesen und umrechnen der Messwerte abe ich weggelassen).

  • Hallo,


    wenn man will, könnte man an deinem Programm ein paar Sachen ändern/optimieren bzw. an die Python-Konventionen anpassen. Dann wäre es aber gut, wenn du uns das ganze Programm zeigst und eventuell eine kleine Beschreibung, was das Programm alles können muss/sollte.


    Zu deinem Problem: Es ist mit Python möglich die USB-Slots zu überwachen und Aktionen auszuführen, wenn ein Stick ein- oder ausgesteckt wird. Man kann auch die UIID auslesen und somit den Stick immer in das gleiche Verzeichnis einzubinden.

    Schau dir mal pyudev an.


    Und was du dir im Allgemeinen mal anschauen könntest ist der Python Style Guide.


    Grüße

    Dennis

    ... ob's hinterm Horizont wirklich so weit runter geht oder ob die Welt vielleicht doch gar keine Scheibe ist?

  • Es gibt da die Android-App "RaspController", mit der kannst du auf den Raspi zugreifen (z. B. SSH, Dateimanager ...)

    Du musst dazu allerdings Rechte freigeben.

    Wie das mit der Sicherheit ist, kann ich nicht beurteilen