Raspberry Pi aus dem Netzwerk verfügbar machen

  • Hallo,


    ich bin sowohl neu hier im Forum als auch neu im Raspberry Pi Gebiet. Ich habe es inzwischen geschafft, dass ich über ein Pythn-Script eine LED Lame an und aus machen kann. Jetzt würde ich aber gerne so weit gehen, dass ich eine Website hosten kann, die im Internet über jeden Browser erreichbar ist. Wie e danach weitergeht : PHP. Das kriege ich aber allin hin :).


    Jetzt aber zum eigentlichen Problem: Ich habe jetzt Apache2 installiert und es läuft auch. Ich vermute mal auf Port 80. so steht es zumindest in der port.conf:

    Nun habe ich diesen auch sowohl über TCP als auch UDP freigegeben.

    Danach habe ich meine öffentliche Ip über wieistmeineip.de rausgefunden. Leider wird mir da irgends was angezeigt. Auf keinem Gerät. Aber apache2 läuf und ist Activ.


    Kann mir bidde wer helfen?????

    Danke im Voraus :danke_ATDE:

  • Nun habe ich diesen auch sowohl über TCP als auch UDP freigegeben.

    Danach habe ich meine öffentliche Ip über wieistmeineip.de rausgefunden. Leider wird mir da irgends was angezeigt. Auf keinem Gerät. Aber apache2 läuf und ist Activ.

    Du willst aus dem (W)LAN deines Routers und mit der externen IPv4-Adresse vom Router zugreifen?

    Was für einen Router hast Du? Kann dieser Router NAT-Loopback (Hairpinning)?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Jetzt würde ich aber gerne so weit gehen, dass ich eine Website hosten kann, die im Internet über jeden Browser erreichbar ist.

    Du weisst dass eine jede Fehl- oder Falschkonfiguration bzgl Apache und Netzwerk Deine Raspi und Dein Heimnetz unerwuenschte Besucher aus dem Internet einlaedt :shy: Du wirst damit ein Systemadmin und musst regelmaessig Dein Raspi-OS auf dem neuesten Stand halten :-/


    Einen Webserver intern im Netz anzubieten ist problemlos. Ihn aber extern anzubieten erfordert richtiges Aufsetzen und regelmaessige Pflege. Ich persoenlich traue mir durchaus zu so etwas aufzusetzen und zu pflegen. Aber trotzdem nutze ich einen managed Server eines Providers der sich um all diese Dinge fuer mich kuemmert ;)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Ahhhhhhhhhhh,

    keine Ahnung was mein Router kann. er ist einer der neusten Vodafon Stationen. Wahrscheinlich das neueste Modell aber kein Pan. Ich möchte einfach nur eine leine Website über meinen RasPi hosten, die nsgesamt nur 1 Stunde läuft. Nur zu kurzen Testzwecken.

  • Du brauchst wahrscheinlich "dyndns", bei diesen Routern müsste man es eintragen können. Der Router wird wohl automatisch bei dyndns die Ip updaten und du kannst über diese Adresse den Raspberry erreichen.

    So war das vor 10 Jahren als ich noch einen Internet-Anschluss hatte.


    Aber warum willst du die öffentliche Ip benutzen die verändert sich doch, außer du hast eine Standleitung :)

    Nimm doch einfach die Ip-Adresse die du über


    ip addr show


    bekommst.Diesen Befehl eingeben auf dem Raspberry, da steht die.

  • keine Ahnung was mein Router kann. er ist einer der neusten Vodafon Stationen.

    Die VF-Station kann kein NAT-Loopback. Siehe z. B.: https://forum.vodafone.de/t5/A…tation-Arris/td-p/2190626

    Evtl. im VF-Forum nachfragen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden