MH-Z19C an RPi?

  • Unter anderem in diesem Forum wird der MH-Z19 (aktuell verfügbar als MH-Z19C) als guter CO2 Sensor empfohlen. Ich würde ihn gerne in ein Projekt integrieren, das auf meinem Raspi läuft. Allerdings finde ich nur Projekte oder Tutorials, die den Sensor in Verbindung mit einem Mikrocontroller einsetzen. Anstatt einen solchen "Zwischenzuschalten" (das Projekt läuft auf einem Raspberry Pi 3B+), würde ich den Sensor lieber direkt am Raspi betreiben. Geht das? Und "stört" es andere Komponenten, d.h. nutzt es etwas, das andere Funktionen deaktiviert/unbrauchbar macht? Ich brauche USB, HDMI, SPI, WLAN, idealerweise auch LAN und den Klinken-Ausgang für Sound.


    Konkret:

    1. Kann ich den MH-Z19C am Raspberry Pi 3B+ einsetzen?
    2. Kann ich am selben Pi parallel USB, HDMI, SPI, WLAN, LAN und Audio nutzen?


    Danke! :)

  • Moin ixi,


    das Datenblatt hast du dir angesehen?


    Weil sich dann alle Fragen beantworten.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Moin Bernd666, ja, und: leider nein.


    Der Output soll "UART und PWM" sein. PWM könnte in diesem Setting ein Problem sein, da ich gelesen habe, dass das mit dem Sound-Ausgang kollidieren könnte. Der Raspi unterstützt UART – allerdings ist mir nicht klar, ob ich *beides* brauche, oder ob das Alternativen sind.


    War das das, worauf Du anspieltest?

  • Danke!


    Bevorzugt Python. Aber im Programmieren fühle ich mich fitter als mit Elektronik; wenn also etwas gegen Python spricht, dann würde ich auch was anderes in Erwägung ziehen können. Hättest Du eine Empfehlung?