Was waere noch ein sinnvolles Projekt wo man einen ESP32 einsetzen kann?

  • Als ich anfing mich fuer ESPs zu begeistern dachte ich man muesste ESP32 dazu nutzen. Mittlerweile habe ich gelernt dass ein ESP8266 in seinen Varianten absolut ausreichend ist wenn man simple Sensordaten lesen und per MQTT senden moechte. Diverse Sensoren nutzen bei mir mit einen ESP8266.


    Nun liegen bei mir ESP32 nutzlos rum und ich suche nach einer sinnvollen weiteren Verwendung eben derer. So eine Briefkastennotification find ich gut und werde ich sicherlich auch angehen. Aber dazu brauche ich keinen ESP32 :no_sad: So einer sitz in meinem allerersten Helligkeitssensor ... und der ist auch overkill. Aber da aendere ich nichts mehr dran. Er tut seinen Dienst und gut ist. Als ESPNow Gateway habe ich noch einen zweiten ESP32 in Produktion. Das wuerde auch ein ESP8266 schaffen ... aber da aendere ich auch nichts mehr dran.


    Vielleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag wo ich meine ESP32 sinnvoll einbringen kann :shy:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Overkill gilt allerdings für 99% der hier im Forum existierenden RPi auch.

    Kann ich nicht beurteilen. Aber wenn eine Raspi nur als Sensor genutzt wird stimme ich Dir zu

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • ..ein Lesezeichen

    Interessante Idee.

    Wobei mir einfällt, das ich in meiner Breakbordgrabbelkiste noch einen Radioempfänger (I2C) und Audio-Verstärker habe.


    Mal sehen ...


    MfG


    Jürgen


    Edit: https://github.com/pu2clr/SI470X Bevor der digitale Alzheimer alles dahinraft ...

  • Hi,

    wir nutzen ESP32 in Sensoranwendungen die LiPo versorgt werden und nur alle paar Minuten Daten via WLan und MQTT senden müssen. Aus dem Tiefschlaf können die sich selber aufwecken und nur für das Absetzen der Daten an NodeRed brauchen sie fühlbare Energie. Während des Schlafs gehen sie mit dem Energieverbrauch soweit runter, dass unsere vier 18650 Zellen gefühlt ewig halten. Ein Temperatur und Lichtsensor an der Gewächshausdecke läuft mittlerweile fast zwei Jahre. Der Licht und Wind Sensor hätte das sicher auch geschafft, wenn nicht ein Sturm das Windrad gekillt hätte und wir den Sensor zur Reparatur abbauen mussten. Ein gutes Jahr hatte er aber sicherlich auf dem Buckel. Die Pläne für das neue Windrad liegen auf dem Tisch müssen aber noch verwirklicht werden, zumal jetzt auch noch ein Windrichtungsmesser dazukommen soll.

  • Hallo framp

    Bei mir wird ein ESP32 für eine Wintergarten Steuerung mit 8 Relais für 2 Markisen und 2 Fenster Motoren benutzt.

    Das Programm läuft im Automatik oder Handbetrieb Mode bei Notfällen(Wind,Regen) werden die Markisen und Fenster geschlossen.

    Hier noch einige Programm Details.

    Der Wohlfühl Temperatur Bereich kann mit einer Plus bzw. Minus Taste verändern werden, mit sofortiger Verwendung im Automatik Modus.

    Das WLAN Passwort/SSID wurde in den Eeprom des ESP32 geschrieben, um dann beides bei jedem Programm Start auszulesen.

    Bei einem aktiven WLAN wird die NTP Zeit von einem auswählbaren NTP Server geholt, um dann die interne RTC mit der NTP Zeit zu synchronisieren.

    Es ist egal ob das aktive WLAN beim Programm Start(setup) oder zur Programm Laufzeit erkannt wird.

    Ein wieder inaktiv gewordenes WLAN wird vom Programm erkannt und die RTC Zeit wird für den weiteren Programm Ablauf benutzt.

    Eine Automatik um ein sporadisch aktives WLAN zu erkennen, alle 7 Minuten erfolgt ein WLAN Check nur im Automatik Modus.

    Wenn beim Programm Start das WLAN aktiv ist, wird die SSID, WLAN IP, DNS IP und Gateway IP auf dem 4 zeiligen LCD Display angezeigt.

    Bei aktiven WLAN kann ein Sketch Update über OTA(Over The Air) mit einer Passwort Abfrage erfolgen.

    Bei aktiven WLAN können Debug Meldungen mit UDP/Telnet(Port 23) auf einen Monitor Pc und in der Serial Konsole der IDE angesehen werden.

    Wird in der IDE der OTA Port aktiviert, kommen die Eigenen Debug Meldungen nur noch per Telnet auf einen Monitor Pc an.

    Die Anzeige von Uhrzeit, Datum, Temperatur, Feuchte, Luftdruck auf dem LCD ist ohne Auswirkung auf den Automatik Modus bzw. Handbetrieb.

    Mit den 4 Up bzw. 4 Down Tasten kann eine manuelle Fenster/Markisen Steuerung im Handbetrieb Modus erfolgen.

    Eine Reset Taste im Gerät sowie die Möglichkeit über die Telnet Verbindung vom Monitor Pc aus, das Programm neu zu starten(Reboot).

  • md_fg Klingt sehr gut :thumbup: Ich habe aber leider keinen Wintergarten :no_sad:


    Aber Du hast da ein paar Dinge genannt die ich noch bei meinen Sensoren an Funktion zufuegen koennte. Allerdings bleibe ich dann immer noch auf meinen ESP32 sitzen ;(

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Allerdings bleibe ich dann immer noch auf meinen ESP32 sitzen ;(

    Ich nehme sie dir ab. Ich weiß zwar aktuell auch nichts damit anzufangen aber das wird schon. :D


    Ne Spaß beiseite. Hab hier auch noch zwei Node MCU liegen. Einen mit 8266 und einen mit 32. Frage mich auch was daraus schönes zu bauen wäre.

  • Timelapse-CAM.

    Waere sicherlich mal interessant zu beobachten wie sich die Seerosen auf meinem Gartenteich oeffnen und schliessen. Kann man so eine Cam auch wasserdicht bauen und ist das einfach? Ich bin leider gehaeusebautechnisch nicht sonderlich bewandert :no_sad:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Mit wasserdichten Gehäusen habe ich mich noch nicht befasst.

    Ob man aus einer Glas-Gefrierdose heraus fotografieren kann?

    Irgendwo waren doch welche im Angebot, Lidl oder Aldi.

    Bei Aldi-Nord habe ich erstmal keine gefunden, aber beim Lidl:

    https://www.lidl.de/p/ernesto-…haltedosen-set/p100329444

    https://www.lidl.de/p/ernesto-…dosen-aus-glas/p100326151


    Sollte man sich aber voher mal ansehen ob das Glas auch plan ist.

    Für Unterwasserfotos sind die bestimmt nicht geeignet,

    aber wenn der Regen abtropfen kann sollte sie dann outdoorgeeignet sein.


    MfG


    Jürgen

  • Für Unterwasserfotos sind die bestimmt nicht geeignet,

    Die Seerosen wollte ich nicht von unten beobachten :lol: Es geht mehr darum dass das aktuelle Regenwetter der Cam nichts anhaben soll wenn sie von meinem Filter aus beobachtet werden. Aber die Idee ist nicht schlecht ... sieht nur etwas gewoehnungsbeduerftig aus . Ob das meine bessere Haelfte akzeptiert :conf:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Ich habe jetzt so eine Dose hier, mit Verzerrungen musst Du rechnen

    und den Platz für das Objektiv muss man sorgfältig auswählen.


    Ist halt kein Fensterglas.


    MfG


    Jürgen

  • Ist halt kein Fensterglas.

    Scheint ein ziemlich dickes und gewölbtes Glas zu sein. das könnte tatsächlich zu Verzerrungen führen.

  • Weiterer Vorschlag nach Artikeln un der ct und bei Reichelt veröffentlicht:

    Smarte Türklingel