Step Up 4.6-5V auf >= 5.1-2V möglich?

  • Hallo

    mit einem Stepup Converter geht das schon, aber du solltest wissen, dass die Leistung nicht verlustfrei "transformiert" wird.

    Wenn du am Ausgang 2A Strom brauchst muss die Stromquelle am Eingang mindestens 20% oder mehr Strom liefern können.

  • Hallo Technoprog,


    ich hatte das gleiche Problem und wollte gleichzeitig auch mehrere Geräte mit einem Netzteil versorgen, damit die Verluste minimiert werden können.


    Ich habe dazu schon einen Thread gestartet, in dem es um die Abschaltung nach Spannungsausfall geht, aber dort kannst du nachlesen, was ich für eine Lösung zur Versorgung gewählt habe. Der Beitrag sollte mit meinem Namen zu finden sein.


    Step Up Wandler gibt es z.B. bei Amazon, Conrad, Reichelt, usw. wie Sand am Meer, aber ich rate dir dringend dazu, die dir Platinen soweit möglich auf den Fotos bezüglich der Bestückung genau anzusehen. Qualität und gute Verarbeitung sind bei solchen Bauteilen von Anbieter zu Anbieter leider stark schwankend. Hier hilft manchmal auch die Bewertung weiter, aber meistens verlasse ich mich auf meine Erfahrung und mein Bauchgefühl, bisher fast immer mit Erfolg.


    Es ist an sich kein Problem, auch nur 0,1V zu erhöhen, wichtig hierzu ist aber die Schaltungsqualität und wie du die Spannung einstellen kannst.

    Ein einfaches Poti ist viel zu ungenau dafür, ein Präzisionspoti (die meist Blauen Quader mit Schlitzschraube) ist hier das mindeste.

    Bessere Step Up Wandler bieten dir auch eine einstellbare Strombegrenzung, die gerade bei größer dimensionierten Wandlern nicht unwichtig ist.

    Wenn es mal einen Kurzschluss zwischen den Pins am RPi geben sollte, macht das vielleicht den Unterschied zwischen geht noch mal gut, und Elektroschrott.


    Viele Grüße


    Adi2K

  • aber du solltest wissen, dass die Leistung nicht verlustfrei "transformiert" wird

    richtig!

    Wenn du am Ausgang 2A Strom brauchst muss die Stromquelle am Eingang mindestens 20% oder mehr Strom liefern können.

    unbrauchbarer substanzloser Text der niemanden hilft!

    Richtig nutzbar wäre:

    Wenn du am Ausgang 2A Strom x 5,2V Ausgangsspannung brauchst = 10,4W muss die Quelle am Eingang mindestens 20% (Wandlungsverluste + Werbeübertreibungen) mehr Leistung liefern können.


    Es darf eben nicht nur der Strom beachtet werden sondern die Eingangsleistung und da man nicht verlustlos wandeln kann braucht man mehr Eingangsleistung als Ausgangsleistung, nur den Strom ohne die Spannung zu betrachten kann man machen bringt aber nichts. (wer dazu noch die geschönten übertrieben Werbeversprechen einbezieht weil er weiß wird in der Praxis nie erreicht, der liegt noch besser, z.B. Chinawandler max 3A die bei 3A die Spannung eben nicht bringen aber so gerade 2A halten.)


    Jeder E-Techniker weiss das und das sollte man auch kommunizieren.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Warum hast du das dann in deinem eigenen Beitrag weiter oben nicht so geschrieben?

    Da wirfst du auch nur mit Prozentzahlen um dich, also genauso wenig aussagekräftig.

    Kehre also erst mal den Dreck vor deiner eigenen Haustüre, bevor du andere kritisierst !

    Edited once, last by Delta09 ().