Nachtsichtkamera mit dem Rapsberry PI

  • Hallo,


    meine Pi-Karriere startet erst und ich habe mir auch gleich ein kompliziertes Projekt rausgesucht :)


    Ich bin im Naturschutz tätig, genauer im Fledermausschutz und benötige dafür eine Nachtsichtkamera. Dafür habe ich mit ein RPi 4 besorgt sowie eine IR-Kamera-Modul.

    Beim Stöbern bin ich auf Motioneyeos gestossen, was eigentlich viele Features mitbringt, die ich benötige:

    - Zeitsteuerung

    - Videos/Bilder speichern, wenn Bewegung erkannt wird

    - Streamen

    etc.


    Habe den PI und die Kamera auch ziemlich schnell zum Laufen gebracht.


    Jetzt stolpere ich darüber, dass wohl das Motioneyeos zwingend ein WLAN voraussetzt (was insofern verständlich ist, da es ja für die Diebstahlüberwachung zu Hause entwickelt wurde). Im freien Feld habe ich aber kein WLAN.


    a. Weiß jemand, ob ich das Motioneyeos irgendwie ohne WLAN zum Laufen bekomme?

    b. Kann ich dann trotzdem im freien Feld mit einem kleinen Display (HDMI-Anschluss) das Video life anschauen?

    c. ich gehe mal davon aus, dass wenn a. geht, b. ja auch irgendwie gehen muss, denn zu Hause möchte ich es natürlich wieder ins WLAN bekommen, um die Videos runter zuladen.


    Habt Ihr mit Tips, welche Hardware-Fabrikate (Display, Kameramodul etc.) ich am besten verwende


    Vielen Dank


    Gruß


    JotSo

  • Hallo JotSo,

    ob das mit MotionEyeOS möglich ist, weiß ich nicht. Mit Raspberry Pi OS und Motion / MotionEye geht das aber alles. Du hast am Pi4B einen Ethernetanschluss. Damit kannst du zur Installation und zum Kopieren der Daten auch ein Lankabel anschließen. Mit einem Browser kannst du den Stream auch lokal auf einem Display ansehen. Die Uhrzeit solltest du jeweils setzen oder ein RTC-Modul verbauen. Wie hast du dir die Stromversorgung vorgestellt? Die Leuchtkraft der Dioden ist jetzt nicht die allerbeste, auf ein paar Metern oder in Innenräumen aber ganz brauchbar. Man sieht als Mensch die IR-Quelle der Standardmodule leuchten und warm wird es auch ganz schön. Ob das einen Einfluss auf deine Fledermäuse hat, kann ich nicht beurteilen. Du kannst auch Taster anbringen und dann beliebige Sachen programmieren. Z.B. herunterfahren oder Browser mit dem Stream öffnen, Daten auf USB Stick kopieren usw.

    Je nachdem ob dein Display eine Touchfunktion hat oder welche Ein- und Ausgabegeräte du verwenden möchtest, ist das mehr oder weniger sinnvoll.

  • Hallo Tigerbeere,


    vielen Dank für Deine Antwort. Ich hatte irgendwie schon vermutet, dass ich das alleine mit dem MotionEyeOS nicht hinbekomme.


    Dann werde ich das mal mit Raspberry Pi OS und Motion / MotionEye versuchen.


    Du sprichst das Thema 'Uhrzeit' an. die benötige ich tatsächlich, da diese verwendet wird, um die Videodateien mit einem eindeutigen Namen abzuspeichern. Verstehe ich Dich richtig, dass das Raspberry Pi OS ohne Internetverbindung keine Systemuhrzeit hat? (sorry für die Frage, aber ich bin wie gesagt PI-Anfänger).


    Stromversorgung: hier habe ich an eine Powerbank gedacht. Notwendige Kapazität weiß ich natürlich erst dann, wenn ich weiß, was ich an Hardware brauche. (evtl. würde ich auf ein PI Zero gehen (soll ja einiges weniger an Strom verbrauchen).


    Das mit den Tastern hört sich interessant an. Gibt es dazu eine gute Dokumentation oder Literatur?


    Gruß


    JotSo

  • Der Raspberry hat dann schon eine Uhrzeit, nur stimmt diese nicht.

    Die Dokumentation für die Taster ist hier verlinkt. Es stehen auch ein paar Beispiele dabei. Du kannst darüber auch das WLAN ein- und ausschalten (rfkill). Mit einem Zero bekommst du nicht wirklich gute Qualität mit Motion. Aber einzelne Aufgaben wie Aufnehmen mit raspivid (ohne motion) geht zum Beispiel ganz gut. Powerbank müsstest du eine ganz große nehmen. In die Richtung 20 000mah aufwärts. Kann dann 2 oder 2,5 Tage am Stück halten, bevor die alle ist. Mit einem Pi4 schaffst du das nicht annähernd.

  • ok. Dann werde ich jetzt erstmal mit dem Pi4 sowie Raspbian + MotionEye testen.


    Letztendlich muss die Powerbank eine Nacht reichen. Tagsüber muss die Kamera nicht laufen, da die Tier nachtiaktiv sind. Deswegen benötige ich als Feature die Zeitsteuerung.


    Ich halte Dich/Euch auf dem Laufenden. Bestimmt benötige ich noch weitere Tips :) Vielen Dank schon mal