Raspberry 4 an Netzspannung klemmen

  • Hallo,

    ich brauche euren Rat. Wie im Betreff, möchte ich den Raspy direkt an die Netzspannung hängen. Wieso?


    Der Raspy soll als Monitor für die Solaranlage dienen, sodass man auch im Wohnzimmer sehen kann wie viel Leistung gerade die Solarfläche erzeugt, bzw. wie aufgeladen die Batterien der Solaranlage gerade sind. Also ein Monitor den man schick an die Wand hängt und das Kabel versteckt, natürlich mit nem Wandler, an die Steckdose geklemmt ist.* Aktuell hängt er natürlich unschön mit dickem Netzteil in der Steckdose...



    Meine Frage: Wie macht man das am besten? Und hat da jemand Erfahrung? Was brauche ich?



    *Möchte noch hinzufügen das nicht ich das machen werde, da ich vl. erkennt man es schon - kein Elektriker bin. Mein Dad würde es machen, aber er ist da auch kein Experte - hat aber schon anderes an der Leitung gemacht, sodass er sich das zutrauen würde.


    Danke schonmal für die Antwort :) :danke_ATDE:

  • Go to Best Answer
  • Mein Dad würde es machen, aber er ist da auch kein Experte - hat aber schon anderes an der Leitung gemacht, sodass er sich das zutrauen würde.

    Da gehört schon mehr dazu als was an der Leitung machen wie z.B. eine 3 1/2 Jahre dauernde Ausbildung.


    Lutz

  • Also, du möchtest das Netzteil in der Steckdose beseitigen und den Pi irgendwo an einer Abzweigdose anschließen? Wo willst du denn das Netzteil unterbringen? Gibts eine Wanddose oder eine abgehängte Decke, wo du das einbauen kannst?

    Es gibt runde Netzteile speziell für Unterputz-Dosen oder auch kleine Netzteile, die man gut irgendwo verbauen kann. Wenn der Bildschirm groß genug ist, findest du vielleicht sogar eins, das hinter dem Pi verschwindet.

    Aber egal, was du machst, irgendein Kabel muss ja nun zum Pi führen... Willst du die Wände aufstemmen und Kabel an die gewünschte Stelle legen? Neben der Steckdose ein zweites Loch bohren, wo das Netzteil rein kommt? Klingt nach Arbeit. (Höchste Zeit, dass endlich der Funskstrom erfunden wird.)


    Ein ordentliches, geschlossenes Netzteil mit einstellbarer Spannung wäre sinnvoll. Zum einen sollte es z. B. in einer abgehängten Decke gegen Staub geschützt sein und wenn du dann ein paar Meter Kabel bis zum Pi dran hast, ist eine einstellbare Spannung auch vorteilhaft, um einen Spannungsabfall in der Leitung auszugleichen. Ein gutes Hutschienennetzteil wäre auch nicht schlecht.

    Am ordentlichsten wäre es, eine Leitung vom nächsten Sicherungskatsten zu verlegen, aber das ist wahrscheinlich zu aufwändig.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

    • Best Answer

    1. Nimm ein Original-Netzteil in der Farbe deiner Wahl (Schwarz oder Weiß), einen Kabelkanal in der Farbe deiner Wahl und das / die Kabel sind optisch sauber verlegt.

    2. Nimm z.B. ein Meanwell-Netzteil (und die entsprechenden Anschlusskabel) montiere es mit dem Pi auf einer Trägerplatte, die du an der VESA-Verschraubung auf der Rückseite des Monitors anbringt. Dann hast du nur das Stromkabel. Das packst du in einen Kabelkanal....

    3. Nutze dein Phantasie ;);)

  • boxhead

    Selected a post as the best answer.
  • 2. Nimm z.B. ein Meanwell-Netzteil (und die entsprechenden Anschlusskabel) montiere es mit dem Pi auf einer Trägerplatte, die du an der VESA-Verschraubung auf der Rückseite des Monitors anbringt. Dann hast du nur das Stromkabel. Das packst du in einen Kabelkanal....

    Ja genau nach sowas habe ich gesucht! Vielen Dank!

  • Wenn der Monitor an die Wand soll, so ist die Rückseite des Monitor als Montagefläche eher ungünstig. Wenn es ein älterer Pi bzw. ein Zero ist könnte man diesen evtl. ( je nach Monitorbauform ) in den Monitor einbauen. Wie man das am besten anstellt, kann man sich z.B. in YT Videos ansehen. Wenn ich mich nicht irre, hatte jar mal vor einiger Zeit einen YT Link gepostet, wo jemand dies mit einem RPi 1 ausführlich beschreibt. Dann ist außerdem Netzkabel für den Monitor, nichts mehr zu sehen.


    Edit: Link zum Beitrag