120mm Lüfter bei Raspberry Pi 4 anschließen

  • Guten Tag


    Ich bin neu mit dem ganzen und würde gerne bei meinem Vater im seinem kleinen Server Schrank 2x 120mm Lüfter verbauen die mit der Temperatur gesteuert werden also z.b bei 40°C ein und bei 25°C aus nur als Beispiel. Im Server Schrank ist bereits ein Raspberry Pi 4 drinnen und darüber möchte ich dann über eine Software wenn es sowas gibt die lüfter Steuern also nur aus und ein keine Drehzahl wie bereits oben ☝️ genannt das die Software die Lüfter bei 40°C einschaltet und bei 25°C aus.

    Also Temperatursensor hatte ich da an diesen gedacht (AZDelivery 5 x DHT11 Temperatursensor und Luftfeuchtigkeitssensor kompatibel mit Arduino und Raspberry Pi) Habe ich bei Amazon gefunden :)


    Lg

  • Hey


    Ist das das kabel mit 5m?

    Und ist das besser als wie der kleine Chip was man auf denn Raspberry pi glaub ich steckt?

  • Schwanken die Temperatur überhaupt so sehr und wie ist die aktuelle Temperatur im Schrank? Wenn du jetzt schon >40°C hast, wird es da nur ein auf und ab geben: >40°C -> Lüfter ein -> 25°C -> Lüfter aus -> kurz warten -> >40°C -> und alles wieder von vorn.


    Ich wollte auch mal so etwas machen, aber wie schon gesagt wurde gehört dann deutlich mehr dazu, wenn man jetzt nicht gerade solche Mini-Lüfter nimmt, die sowieso für den Pi sind. Mit PWM könntest du zumindest die Drehzahl variieren: 12V Fan mit Raspberry steuern


    Letztendlich habe ich mich für bereits temperaturgesteuerte Lüfter entschieden (https://www.amazon.de/dp/B0037AQLLM/ (Affiliate-Link)) und dann mit diesen gearbeitet. Die Mindestdrehzahl ist 300 RPM, was aber nicht hörbar ist und immer noch für bisschen Zug sorgt. Es gibt 5V auf 12V USB-Stecker, an die man die Lüfter anschließen kann oder man nimmt ein kleines Netzteil.

    Kelvin

  • Schwanken die Temperatur überhaupt so sehr und wie ist die aktuelle Temperatur im Schrank? Wenn du jetzt schon >40°C hast, wird es da nur ein auf und ab geben: >40°C -> Lüfter ein -> 25°C -> Lüfter aus -> kurz warten -> >40°C -> und alles wieder von vorn.


    Ich wollte auch mal so etwas machen, aber wie schon gesagt wurde gehört dann deutlich mehr dazu, wenn man jetzt nicht gerade solche Mini-Lüfter nimmt, die sowieso für den Pi sind. Mit PWM könntest du zumindest die Drehzahl variieren: 12V Fan mit Raspberry steuern


    Letztendlich habe ich mich für bereits temperaturgesteuerte Lüfter entschieden (https://www.amazon.de/dp/B0037AQLLM/ (Affiliate-Link)) und dann mit diesen gearbeitet. Die Mindestdrehzahl ist 300 RPM, was aber nicht hörbar ist und immer noch für bisschen Zug sorgt. Es gibt 5V auf 12V USB-Stecker, an die man die Lüfter anschließen kann oder man nimmt ein kleines Netzteil.

    Guten Tag


    Das mit denn Temperaturen war nur als beispiel also aktuell weiß ich noch nicht genau wo die Temperaturen herum sind.

    Die Temperaturgesteuerten Lüfter braucht man da was dazu oder wie verbindet man die mit dem Raspberry?


    Lg

  • Für so was brauchst Du keinen RasPi! Ich habe meine Heizungsanlage im Dachgeschoss hinter eine Verkleidung gebaut. Zur Belüftung schaltet ein Temperaturschalter für die Fußbodenheizung ab 60° einen 230V Lüfter ein und bei unter 60° wieder aus. Funktioniert seit ca. 15 Jahren. So ein Temperaturschalter für die Fußbodenheizung kostet 30€, z.B. hier: https://www.conrad.de/de/p/ebe…t-5-bis-60-c-1581874.html