RPI3A+ mit 7"Display über Akku betreiben

  • Zwei Wandler an einer Quelle sind kein Problem, so lange sie zwei verschiedene Geräte versorgen. Nur parallelschalten sollte man sie wohl nicht.

    Wenn es also damit funktioniert, kannst du das so lassen.

    Ansonsten halt einfach mal einen Wandler eine Nummer größer kaufen.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Alles klar ja der neue Wandler ist schon gekauft nur noch nicht angekommen.


    Indemfall vielen dank für eure hilfe und einen schönen Tag euch allen:)

  • Ich vermute mal, dein großer Wandler wirbt mit mit einer Ampereleistung, die er ungekühlt nicht liefern kann.

    Das sind halt diese Chinakracher, wo man keine Unterlagen dabei hat, wo evtl. drinstehen würde, dass er die 3A nur gekühlt erreicht!

    Da sind dann zwei separate Wander an einer Stromquelle, aber mit 2 verschiedenen Verbrauchern, viel besser.

  • Ich habe mal einen B3+ an ner voll geladenen 10.000er (mA/h) Powerbank laufen gelassen.

    Lange war damit (trotz Idle und ohne Display) keine Freude zu haben.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic + RedMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (B. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster) / Pi 400 (Win 11 Pro Prev.) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Mit einer Powerbank von Samsung 10000 mah und 3 Ampere output hält man auch einen Raspberry pi 4b mit 4gb ram und vier Ultraschallabstandsensoren HC irgendwas am Leben. Und das über mehrere Stunden. Mindestens zwei schafft sie. Mehr habe ich noch nicht getestet.


    Raspbifriend

    Die Hand voller Asse, doch das Leben spielt Schach.



    Erfolg besteht aus drei Buchstaben: Tun

    Göthe